Ein Heilbad-Prädikat kommt nicht von ungefähr. Viele Voraussetzungen müssen erfüllt werden, damit sich eine Stadt mit dem Bad-Titel schmücken und von ihren Gästen einen Kurbeitrag erheben darf. Nur eine Heilquelle vorzuhalten, genügt bei Weitem nicht. Geregelt wird das Ganze im Thüringer Kurortegesetz. Darin ist auch festgelegt, dass sich Heilbäder im Freistaat alle paar Jahre einer erneuten Prüfung unterziehen müssen.