Am Montagnachmittag kehrte Starkregen und damit das Hochwasser zurück nach Franken, wobei die Landkreise Haßberge und Schweinfurt besonders betroffen waren. In Untersteinbach, einem Ortsteil der Gemeinde Rauhenebrach stieg der Bach Rauhenebrach binnen zwei Stunden um das Achtfache an und überflutete Teile der Ortschaft. Häuser standen teilweise bis zu einem halben Meter unter Wasser. Feuerwehr und THW hatten alle Hände voll zu tun, Sandsäcke zu stapeln und noch größeren Schaden abzuwenden. In Michelau im Steigerwald (Landkreis Schweinfurt) rollte eine Flutwelle durch den Ort. Im Tal der Ortschaft stand ein landwirtschaftliches Anwesen samt Weinproduktion bis zu einen Meter unter Wasser. Auch für die kommenden Tage ist weiterer Regen und damit Hochwasser angekündigt. Die Einsatzkräfte waren über Stunden bis in die Nacht im Einsatz. Foto: NEWS5 / Herse