Fördermittel vergeben 70 000 Euro für Vereine und Verbände

Für das Senioren-Kickelhahnfest gibt es 3550 Euro. Foto: Markus Hoffmann

Die Anträge der Ilmenauer Kultur-, Sozial- und Innenstadtförderrichtlinie sind bearbeitet. Fast 73 000 Euro wurden bewilligt. Für welche Projekte gab es Geld?

In jedem Jahr unterstützt die Stadtverwaltung Ilmenau eine Vielzahl an Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, karitativen Organisationen und Gruppen sowohl im Sozial-, Jugend- und Gleichstellungsbereich als auch im Kultur- und Sportbereich durch Fördermittel. Diese Unterstützung werde von den Organisationen und Vereinen dankbar angenommen, teilt die Ilmenauer Stadtverwaltung mit.

Für das Jahr 2023 wurden im Kulturbereich fast 30 Anträge und im Sozialbereich mehr als 15 Anträge zu verschiedenen Themen eingereicht. Insgesamt werden 2023 im Kultur- und Sportbereich Fördermittel in Höhe von 19 000 Euro ausgezahlt, im Sozial-, Jugend- und Gleichstellungsbereich sind es 46 700 Euro.

Bei der Auswahl geeigneter Projekte werde besonders auf die den sozialen und kulturellen Nutzen für die Allgemeinheit oder größere Interessengruppen geachtet, heißt es aus dem Rathaus. Wie berichtet, werden zum Beispiel gemäß der Sozialförderrichtlinie die Jugendfeuerwehren mit bis zu 4000 Euro unterstützt. Das Marienstift Arnstadt leiste mit seiner Arbeit in der Ilmenauer Tafel und Teestube einen wichtigen Beitrag zum sozialen Gemeinwohl und erhält zur Förderung seiner Aktivitäten 20 200 Euro. Der Hospiz-Verein Ilmenau bekommt 1300 Euro.

Zahlreiche Akteure haben sich zudem bei der Verwaltung gemeldet, da sie für ihre kulturellen Veranstaltungen, Veranstaltungsreihen oder kreative Projekte von der Stadt gefördert werden wollen. Der Jazzclub Ilmenau zum Beispiel bekommt für die 30. Thüringer Jazzmeile und die 48. Jazztage 2000 Euro von der Stadt. Für Veranstaltungen im aktuellen Jahr kann der Rodaer Kleinkunstverein mit einer Fördersumme in Höhe von 3000 Euro rechnen, heißt es weiter aus dem Rathaus. Der Verein Kultur lebt wird für eine Veranstaltungsreihe in den eigenen Räumen mit 2000 Euro bezuschusst.

Für Veranstaltungen in der Innenstadt haben die Ilmenauer Kaufleute und Gewerbetreibenden 4250 Euro an Fördermitteln von der Stadt für den Autofrühling bekommen, der Verein Attraktives Ilmenau freut sich über 2780 Euro für ein im April geplantes Kinder- und Kulturprogramm am Apothekerbrunnen.

Die größten Kulturförderposten

Der Verein Attraktives Ilmenau
 bekommt 3550 Euro für das Seniorenkickelhahnfest 2023.

Der Rodaer Kleinkunstverein
 bekommt 3000 Euro für Veranstaltungen der Kleinkunstbühne Ilmenau-Roda 2023.

Der Verein Kultur lebt
 bekommt 2000 Euro für das Projekt „Heimspiel“ im Kleinod-Ilmenau.

Der Verein Kulturelle Koordinierung
 bekommt 1200 Euro für die Folktage Ilmenau und 1000 Euro für das Culture & Food Festival.

Der Jazzclub Ilmenau
 bekommt 1000 Euro für die 30. Thüringer Jazzmeile.

Der Jazzclub Ilmenau
 bekommt je 1000 Euro für die 30. Thüringer Jazzmeile und die 48. Jazztage Ilmenau.

Autor

 

Bilder