Festplatz in Klings saniert Jetzt kann gefeiert werden

Jürgen Körber
Voller Stolz auf das gemeinsam Erreichte präsentieren die ehrenamtlichen Helfer die sanierte Bühne und die neue Treppe. Foto: Jürgen Körber

Nachdem die notwendige Teilsanierung abgeschlossen ist, wird der Festplatz in Klings am kommenden Wochenende mit mehreren Open-Air-Veranstaltungen feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Mit dem Festplatz am Klingenstein verfügt das beschauliche, etwa 450 Einwohner zählende Rhöndörfchen Klings über einen ganz besonderen Ort, der nach der notwendigen Sanierung den Dorfbewohnern und Gästen aus nah und fern ein Treffpunkt und ein Ort der Kultur werden soll. Man schrieb das Jahr 1987, als in Klings das 90-jährige Bestehen der „Blaskapelle Klings“ gebührend und gleichzeitig mit dem Kreis-Blasmusikfest gefeiert werden sollte. Dem damaligen Bürgermeister Achim Steiner und Blaskapellenleiter Siegbert Rommel ist es zu verdanken, dass die Idee zur Errichtung eines Festplatzes mit Hilfe zahlreicher Unterstützer Wirklichkeit wurde.

Nachdem der Festplatz nach über drei Jahrzehnten sprichwörtlich in die Jahre gekommen war, wurde eine Sanierung unabdingbar. Seit 2020 arbeiteten engagierte Klingser ehrenamtlich an der Sanierung des Platzes und der Gebäude mit und brachten das gesamte Gelände, die Bühne und angeschlossene Gebäude auf Vordermann. Mit mitgebrachten Arbeitsgeräten und Materialien, durch Spenden und Förderung und Unterstützung durch Betriebe und Einrichtungen, vor allem jedoch durch die zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitsstunden wurde etwas Großartiges erreicht, was der Dorfgemeinschaft und der gesamten Region nützt und den Zusammenhalt stärkt. So ist Annette Günther, eine der Aktiven der Gemeinde, „allen Ehrenamtlichen, dem Bürgermeister der Stadt Kaltennordheim und den Mitarbeitern des Bauhofs, der Firma Z-Bau mit ihrem Geschäftsführer Lothar Zimmermann und den Vertretern örtlicher Unternehmen außerordentlich dankbar“.

Besonders stolz ist der ganze Ort auf die Mitarbeit der Dorfjugend. Im Ergebnis der Bewerbung um den Thüringer Engagement-Preis in der Kategorie „Jugend“ bei der Thüringer Ehrenamtsstiftung haben es die Klingser unter die Top 5 geschafft. Ausdruck dessen, dass Engagement sich auszahlt, Zusammenhalt wichtig und der Entwicklung der Dorfgemeinschaft förderlich ist.

Getreu dem Motto „Wer feste arbeitet, soll auch Feste feiern!“ wird mit einem musikalischen Open-Air- Wochenende der Abschluss der Teilsanierung auf dem Festplatz in Klings gebührend gefeiert. Alle Interessierten aus der Region sind eingeladen.

Veranstaltungen:

Freitag, 24. Juni, 20 Uhr: Musik und Tanz mit der Rhöner Partyband „Die Oxen“

Samstag, 25. Juni, 14 Uhr: regionales Chortreffen mit bekannten Chören aus der Rhön. 19 Uhr: DHW-Aftershowparty

Sonntag, 26. Juni, 12.30 Uhr: großes Blasmusikfest mit Thüringer Musikanten

Die Wanderfreunde Klings weisen nochmals darauf hin, dass die Ski- und Wanderhütte Altenbergbaude aufgrund des Open-Air-Wochenendes am Sonntag, 26. Juni, geschlossen bleibt.

 

Bilder