Fehrenbach - Die DKB-Bank als größter Gläubiger der seit 2012 insolventen Rehabilitationsklinik Masserberg verzichtet auf mehr als 20 Millionen Euro. Das teilte Rechtsanwalt Volker Reinhardt am Donnerstagabend im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Gemeinderates Masserberg in Fehrenbach mit. Das Kreditunternehmen habe "mit Schreiben vom Dienstag unserer Lösung zugestimmt", sagte Reinhardt. "Der wichtigste Schritt ist geschafft. Ziel ist, die Entscheidung des Insolvenzgerichtes rasch herbei zu führen." Der Insolvenzplan werde umgehend bei Gericht eingereicht.