Ermittlungen Tödlicher Sturz mit dem Fahrrad

Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Trotz Reanimationsversuchen eines Notarztes erlag ein gestürzter Radfahrer am frühen Mittwochabend noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Sandberg - Um 17:20 Uhr befuhr den Polizeiangaben nach ein 58-Jähriger einen geschotterten Feldweg von der Kissinger Hütte in Richtung Langenleiten (Landkreis Rhön-Grabfeld). Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Mann mit seinem Zweirad nach rechts in den Wassergraben und stürzte.

Einsatzkräfte vom Rettungsdienst bargen den Radfahrer aus dem Graben und begannen mit der Reanimation, die aber noch am Unfallort eingestellt werden mussten. Der 58-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen.

Die Polizeiinspektion Bad Neustadt an der Saale ermittelt nun zum genauen Unfallhergang und wird dabei von einem Sachverständigen unterstützt. Neben einem Rettungswagen war auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

 

Bilder