In Erfurt mehren sich die Anzeichen dafür, dass der ursprüngliche Städteverbund aus Suhl, Zella-Mehlis, Schleusingen und Oberhof als Oberzentrum für Südthüringen ausgewiesen wird – in enger Kooperation mit den Städten Meiningen und Schmalkalden. Es bleibe das Ziel, in der Region den Oberzentren auf bayerischer Seite – Bad Kissingen/Bad Neustadt und Coburg – etwas Gleichwertiges gegenüberzustellen und damit den Südthüringer Raum zu stärken, erklärte das Infrastrukturministerium in Erfurt am Mittwoch auf Anfrage.