Schweinelende „sous-vide“ mit Linsensalat und Kürbisragout, Chili con Hase oder Lammragout mit würzigem Eply: Am Stand von Yvonne Kollmann lief den Gästen das Wasser im Mund zusammen. Dank der Probierportionen konnten sie sich gleich mehrere Gerichte der Chefköchin des Restaurants „Peterchens Mondfahrt“ auf der Wasserkuppe in Hessen schmecken lassen, den nächsten Restaurantbesuch planen oder Inspirationen für den eigenen Herd mitnehmen. Regionale Produkte testen und die Besonderheit der Rhön in allen drei Bundesländern spüren: Das ist das Erfolgsrezept der Ess-Mess, die am Sonntag auf dem Gelände der „Rhöner Botschaft“, in den Restaurants „Björns Ox“ und „Wohnzimmer“, im Heimatmarkt und im Hotel mit dem Spa-Bereich stattfand. Die kulinarische Hausmesse gilt als Genussgipfel der Rhön. „Die Ess-Mess hat wieder einmal gezeigt, was die Rhön kann. Es war eine gelungene Veranstaltung – und jede Stunde der Vorbereitung hat sich gelohnt“, sagte Sternekoch Björn Leist, der die Veranstaltung mit seinem Team zum achten Mal auf die Beine gestellt hat und allein bei der jüngsten Auflage knapp 1000 Gäste nach Dermbach lockte.