Corona-Pandemie Impfstelle in Ilmenau schließt bald

Die Ilmenauer Impfstelle in der Schwimmhalle am Stollen. Foto: Lisann Geyer

Die Impfstelle in Ilmenau hat nur noch wenige Tage geöffnet. Am Wochenende gibt es wieder ein Impfangebot ohne Termin.

Ilmenau - Die Ilmenauer Impfstelle in der alten Schwimmhalle am Stollen wird nach dem 9. November den Betrieb einstellen. Darüber informiert die Impfstellen-Managerin Lisann Geyer. Bis dahin wird die Impfstelle noch regulär weiterarbeiten. Außerdem gibt es am Samstag von 14.30 bis 20.30 Uhr wieder ein Impfangebot ohne Termin. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson&Johnson.

Am vergangenen Samstag haben sich in Ilmenau 92 Personen impfen lassen, davon 77 ohne Termin. „Am Sonntag hatten wir auch eine sehr gute Auslastung bei den zweiten Impfungen vom Familienimpftag. Es wurden insgesamt 99 Personen geimpft“, so Lisann Geyer.

Sie möchte noch einmal darauf hinweisen, dass eine dritte Impfung kann erst nach sechs Monaten nach der zweiten Impfung erfolgen kann. „Viele ältere Menschen kommen momentan schon vor den sechs Monaten zu uns“, so Lisann Geyer. Sie weist außerdem darauf hin, dass künftig für die dritte Impfung nur noch der Impfstoff von Biontech zur Verfügung steht.

Autor

 

Bilder