Corona-Lage im Wartburgkreis Kitas und Schulen bleiben nach den Ferien zu

Symbolbild: Schule Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Da im Wartburgkreis und Eisenach, trotz verminderter Meldung und Testung um Ostern, die Corona-Fallzahlen schon wieder massiv ansteigen – allein vom 7. auf den 8. April wurden 175 Neuinfektionen registriert – müssen die Schulen und Kindergärten im Wartburgkreis auch nach den Osterferien geschlossen bleiben, teilte das Landratsamt am Donnerstag mit.

Bad Salzungen - „Wir haben ein sehr diffuses Infektionsgeschehen im Landkreis“, so Landrat Reinhard Krebs (CDU). „Die Krankenhausauslastung und die Belegung der Intensivbetten ist am Limit, nach Aussage der Geschäftsführer der Kliniken sind derzeit keine Beatmungsbetten in der Region mehr verfügbar. Wir haben uns die Entscheidung, Schulen und Kindergärten geschlossen zu lassen, nicht leicht gemacht, und es wäre mir viel lieber gewesen, ich hätte heute das Gegenteil verkünden können. Aber in der gegenwärtigen Situation zu öffnen, wäre unverantwortlich, zumal wir beobachten konnten, dass sich vor der Schließung gerade an den Schulen und Kindergärten viele Infektionsherde entwickelt hatten.“

Zudem habe auch die Lehrergewerkschaft dafür plädiert, den Start des Präsenzunterrichtes in Thüringen noch etwas zu verschieben. Um den Einrichtungen Planungssicherheit zu geben, wird der Wartburgkreis eine Allgemeinverfügung erlassen, die die Schließung von Schulen und Kindergärten ab Montag, 12. April, zum Inhalt hat. Die Notbetreuung finde wie gewohnt statt, heißt es abschließend.

Nach Information des Gesundheitsamtes gibt es aktuell aktive Corona-Fälle in Amt Creuzburg 40, Bad Liebenstein 50, Bad Salzungen 176, Barchfeld-Immelborn 45, Berka v.d. Hainich 1, Bischofroda 4, Buttlar 19, Dermbach 74, Empfertshausen 5, Geisa 49, Gerstungen 113, Hallungen 10, Hörselberg-Hainich 27, Krauthausen 12, der Krayenberggemeinde 58, Lauterbach 3, Leimbach 14, Nazza 9, Ruhla 25, Schleid 7, Seebach 1, Treffurt 31, Unterbreizbach 32, Vacha 52, Weilar 15, Werra-Suhl-Tal 49, Wiesenthal 13, Wutha-Farnroda 34 und Eisenach 215. Bislang keiner Adresse zugeordnet sind fünf Fälle.

Als genesen gelten 6231 Menschen; 6215 waren es am Tag zuvor. Seit Beginn der Pandemie sind 243 Menschen an oder mit Corona gestorben – 187 im Wartburgkreis und 56 in Eisenach.

 

Bilder