Corona in Schmalkalden-Meiningen Es geht weiter aufwärts: Inzidenz nun 7,2

Trotz der weiter steigenden Impfquote steigt auch die Inzidenz im Landkreis weiter an. Foto: dpa/Ronny Hartmann

Nun gibt es neun aktive Corona-Fälle im Landkreis Schmalkalden-Meiningen.

Meiningen - Es geht wie aufwärts mit den Corona-Zahlen: Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner stieg im Landkreis Schmalkalden-Meiningen erneut leicht auf nunmehr 7,2. Eine Corona-Infektionen wurde durch das Gesundheitsamt in Meiningen neu registriert. Eine Person des Heinrich-Ehrhardt-Gymnasiums in Zella-Mehlis wurde positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Weitere PCR-Testergebnisse stehen aus. Die Kontaktermittlungen sind in vollem Gange, informierte das Landratsamt.

Damit stieg die Zahl der bisher erfassten Ansteckungen seit Beginn der Pandemie auf nunmehr 10 014. Derzeit gibt es im Landkreis neun aktive Fälle. Vier der betroffenen Personen sind in Meiningen gemeldet, drei stammen aus Schmalkalden und je eine Person ist in Brotterode-Trusetal und in Zella-Mehlis beheimatet.

In stationärer Behandlung befindet sich wegen Corona derzeit kein Patient. Bisher verstarben 370 Menschen an oder im Zusammenhang mit Covid-19. rwm

Autor

 

Bilder