Brief an Müller Vorzeitiger Nikolaus

Jessie Morgenroth
Herr Müller bekommt täglich Post aus der Lokalredaktion. Foto: Freies Wort

Jessie Morgenroth schreibt an Herrn Müller und macht sich Gedanken zum Stiefelputzen – eine Aktivität, die sie an den Nikolaustag erinnert.

Natürlich haben Sie Recht, lieber Herr Müller, ... ... noch ist offiziell Sommer. Zumindest kalendarisch. Zumindest bis zum 23. September. Aber die Natur hält sich ja nicht an solche Daten. In Ilmenau jedenfalls haben sich schon die ersten Bäume bunt gefärbt. Das ist durchaus schön anzusehen. Weniger schön sind die eisigen Temperaturen. Drei Grad hat mein Thermometer am Mittwochmorgen angezeigt. Müller, ich glaube, die Hölle friert zu (so des Teufels Küche sich denn wirklich in Ilmenau befindet ... ). Vorbei sind die Zeiten der 30 Grad im Schatten – und vorbei sind die Zeiten der Sommerklamotten. Also schnell den Pulli und die Übergangs- oder doch lieber gleich die Winterjacke aus der hintersten Ecke des Kleiderschranks gekramt. Das ging jetzt doch schneller als gedacht, mit dem rapiden Temperatursturz. Und ein Blick in die Wettervorhersage verheißt auch keine erneute Rückkehr der warmen Temperaturen. Mist. Also müssen Sie sich, lieber Herr Müller, nun leider auch von Ihren geliebten Sommersandalen verabschieden, die Sie in guter alemannshäusischer Brauchtumsmanier natürlich mit Socken getragen haben. Und ich muss mich von meinen geliebten Sneakers verabschieden, in die ich einfach reinschlüpfen konnte. Fortan setze ich angesichts der Kälte und des Dreckswetters lieber wieder auf Stiefeletten. Allerdings, so musste ich kürzlich feststellen, ist das gar nicht so einfach, hab ich sie doch ewig nicht angezogen. Statt einfach rein zu schlüpfen, stand erst mal gründliches Putzen auf dem Plan. Staub und Dreck des letzten halben Jahres mussten abgeschrubbelt werden. Ein bisschen hat sich das wie ein verfrühtes Nikolausstiefel-Putzen angefühlt. Am nächsten Morgen dann aber die Enttäuschung: Die Stiefeletten waren zwar sauber, aber leer. Ein schwacher Trost jedoch bleibt, lieber Herr Müller: Bis zum wirklichen Nikolaustag, also dem 6. Dezember, sind es nur noch zweieinhalb Monate. Ob ich meine Stiefeletten dann wohl noch mal putzen muss?

Mit freundlichen Grüßen

Jessie Morgenroth

 

Bilder