Beziehungsdrama? Zwei Menschen bei Bluttat schwer verletzt

Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/Archiv

Ein Mann und eine Frau sind bei einem blutigen Streit in Kranichfeld (Weimarer Land) schwer verletzt worden. Zwei Kinder wurden über den Balkon gerettet.

Kranichfeld - Eine Bluttat im wahrsten Sinne des Wortes hat sich Dienstagnachmittag in Kranichfeld ereignet. Für eine Frau und einen Mann endete sie mit schweren Verletzungen. Wie die Thüringer Allgemeine (TA) berichtet, wurden beide bis in die Nacht hinein notoperiert worden.

Offenbar haben sich in dem Mehrfamilienhaus dramatische Szenen abgespielt. Medienberichten zufoge waren noch am Mittwoch an der Gebäudefassade Blutspuren zu sehen. Das unverheiratete Paar soll in der Erdgeschosswohnung in Streit geraten sein. Wie Anwohner der TA berichteten, waren zu diesem Zeitpunkt auch zwei Kinder in der Mietwohnung. Als der Streit ausuferte, seien die Kinder über den Balkon aus der Wohnung geholt worden, um sie aus der Gefahrenzone zu bringen.

Nach Angaben aus der Nachbarschaft schrie der Mann blutüberströmt aus dem Küchenfenster um Hilfe. Er habe anschließend versucht, über das Fenster zu flüchten. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Staatsanwaltschaft will am Donnerstag Einzelheiten bekanntgeben.

Autor

 

Bilder