Beim Auszug Streit zwischen Sohn und Eltern eskaliert

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild/dpa

Ein 18-Jähriger aus Gera und seine Eltern müssen sich wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Grund ist eine Auseinandersetzung am Samstagabend.

Gera - Der junge Mann wollte im Stadtteil Bieblach-Ost ein paar Sachen aus der Wohnung seiner Eltern abholen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Dabei gerieten er und seine Eltern aneinander.

Bei der Auseinandersetzung wurde die Mutter die Treppe hinunter gestoßen, der Sohn vom Vater geschlagen und von der Mutter mit Pfefferspray attackiert.

Die Polizei konnte die Handgreiflichkeiten schließlich beenden. Die Ermittlungen laufen.

Aus Mühlhausen berichtet die Polizei von einem ähnlichen Vorfall. Dort stritten sich am Freitag zwei Eheleute. Im Verlauf der Auseinandersetzung nahm der Mann einen Stuhl und warf diesen in Richtung seiner Frau. Diese wurde dabei an der Hand verletzt.

Mit Bezug auf das Gewaltschutzgesetz sprach die Polizei dem Ehemann ein Betretungsverbot für die gemeinsame Wohnung für einen Zeitraum von zehn Tagen aus. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt. Breche der Mann das Betretungsverbot, drohe ihm polizeilicher Gewahrsam, heißt es in der Mitteilung.

 

Autor

 

Bilder