Etterwinden - Ein Mann aus Eisenach, Luftfahrthistoriker Eberhard Hälbig, hat rekonstruiert, was sich am 27. September 1944, einem Mittwoch, am thüringisch-hessischen Himmel zutrug. "Es kam zur letzten großen Luftschlacht zwischen US-Bombergeschwadern und deutschen Jägern", sagt er. Der Experte forschte in ausländischen Archiven, unter anderem im Nationalarchiv der Vereinigten Staaten in Washington. Amerikanische, britische und deutsche Unterlagen berichten über die Kämpfe, die als "Kassel Mission" in die Annalen eingingen. Heute füllen unzählige Dokumente und Fotos zig Aktenordner in Hälbigs Arbeitszimmer.