Die Zwangspause im Bad Liebensteiner Comödienhaus wurde genutzt, um unter anderem dem kleinen Foyer einen frischen Anstrich zu verpassen. Zudem wurde Technik angeschafft und es gibt zwei neue Gesichter.