Arbeiten im Rathenaupark Denkmal wird saniert

Projektleiterin Diana Hennig bespricht mit einem Angestellten der Firma Nüthen die Farbe der Fugen. Foto: Stadtverwaltung

Das Denkmal für die Opfer des Faschismus im Bad Salzunger Rathenaupark ist in die Jahre gekommen. Jetzt wird es saniert.

Bad Salzungen - Im Rathenaupark befindet sich relativ zentral oberhalb des Kurhausrestaurants das Denkmal zu Ehren der Opfer des Faschismus. Es ist sehr in die Jahre gekommen und mittlerweile nicht mehr seiner Bestimmung würdig. Aus diesem Grund wird es im Rahmen der Aufwertung von Burgseeufer und Rathenaupark aufwendig saniert. Dafür hat die Stadtverwaltung Bad Salzungen in Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landratsamts Wartburgkreis Spezialisten beauftragt. Die Firma Nüthen Restaurierungen sowie Diplom-Restaurateurin Diana Hennig aus Erfurt kümmern sich um das Ehrenmal. Die Arbeiten sind in der zweiten Septemberwoche gestartet und sollen Mitte Oktober abgeschlossen sein, teilt die Stadtverwaltung mit.

Restauriert wird das gesamte Ensemble. Zu Beginn reinigt die Firma Nüthen alle Oberflächen der Figurengruppe. Danach werden die Fugen erneuert und die Figuren saniert. Auch die Mauern und Treppen müssen komplett erneuert werden. Das beauftragte Unternehmen trägt sie Stück für Stück ab, reinigt die Steine und baut alles möglichst originalgetreu wieder auf. Auch die Grasfläche innerhalb des Denkmal-Ensembles wird komplett erneuert.

Mit der Sanierung werden die Arbeiten am Rathenaupark eingeleitet. Dies ist der zweite Teil des Großprojektes zur Aufwertung des Burgseeufers und des angrenzenden Rathenauparks. Das Wegenetz wird neu geordnet, die Oberflächen werden asphaltiert. Zudem wird ein Spielbereich mit Klettermöglichkeiten und einer Seilbahn angelegt. Auch ein Pavillon sowie neue Bänke, Papierkörbe und Lampen gehören zum Investitionspaket.

 

Bilder