Lade Login-Box.

ZEITGESCHICHTE

Nach der gemeinsamen Landesvorstandssitzung im Jagdschloss Fasanerie bei Hermannsfeld trafen sich am Samstag die Vertreter der Evangelischen Arbeitskreise der CSU und der CDU Thüringen am einstigen Grenzübergang Henneberg-Eußenhausen. Eine Tafel erinnert künftig an die Zusammenkunft. Mit dabei unter anderem die Landräte Thomas Habermann (2. von links) und Peggy Greiser (3. von links), Christian Schmidt und Christine Lieberknecht (Mitte), Michael Heym (4. von rechts) und Thomas Knoll (3. von rechts) aus dem Thüringer Wirtschaftsministerium als Organisator des Treffens. Foto: Tino Hencl

22.09.2019

Meiningen

"40 Jahre getrennt - 30 Jahre vereint"

Mit einer gemeinsamen Erklärung haben die Evangelischen Arbeitskreise der CDU Thüringen und der CSU an das bevorstehende Jubiläum 30 Jahre Mauerfall erinnert. Am Denkmal Goldene Brücke wurde eine Tafe... » mehr

Vor den Toren

26.08.2019

Reisetourismus

Wer die Museumsbahnen in Deutschland am Laufen hält

Enthusiasten werkeln in ihrer Freizeit, um ein Stück Eisenbahn-Romantik und ein Stück Zeitgeschichte zu erhalten. Rund 50 Museumsbahnen in Deutschland geben Einblicke in das Bahnfahren längst vergange... » mehr

Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann

17.10.2019

Brennpunkte

Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht

Im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig tötete die SS 1944/45 mindestens 5230 meist jüdische Gefangene. Ein in Hamburg lebender ehemaliger Wachmann der SS steht jetzt wegen Beihilfe vor Gericht. Ei... » mehr

Für Anna Elisabeth und Albert Blümel mutet die Aussichtskuppel auf dem Turm des neu errichteten Buchen-Baus wie ein kleines Pendant zur Wasserkuppe an, die man bei guter Fernsicht vom Schwarzen Kopf aus erspäht. Foto: Sabine Gottfried

21.08.2019

Suhl

Ein gutes Jagdgebiet und eine Kröte

Der erfüllte Lebenstraum ist für Albert Blümel sein 870 Hektar umfassendes Areal um den Schwarzen Kopf. Was im einst unerreichbaren Waldgebiet in 15 Jahren geschaffen wurde, kann sich jedermann am Son... » mehr

Haus der Geschichte

13.06.2019

Boulevard

25 Jahre Haus der Geschichte - ein Museum am falschen Ort?

Das Haus der Geschichte in Bonn ist ein Kind Helmut Kohls. Inzwischen sitzt die Regierung schon lange in Berlin, aber das Museum zur deutschen Geschichte ist am Rhein zurückgeblieben. Ist das ein Nach... » mehr

Blech aus der Sowjetunion vor traumhafter Kulisse: Am Freitag waren 25 Sapo-Fans aus Deutschland, Ungarn und den Niederlanden auf dem Flugplatz in Goldlauter-Heidersbach zu Gast. Auch in der Suhler Innenstadt machten sie Halt, um das Fahrzeugmuseum zu besuchen. Fotos (3): frankphoto.de

10.06.2019

Suhl

250 D-Mark für eine rollende Erinnerung

Sie sind Exoten auf Deutschlands Straßen. Doch einige Fahrer haben ihre Saporoshez über die Zeit hinweggerettet und halten dem sowjetischen Fabrikat die Treue. Auch, wenn der Begleiter streikt. » mehr

Die Wunschliste für den Bestand der Suhler Stadtbücherei ist lang. Potenzielle Paten können in der Buchhandlung am Topfmarkt ihre Wahl treffen.

06.06.2019

Suhl

Etwa 50 Bücher warten auf ihre Paten

Die Buchpaten-Aktion ist längst eine feste Größe geworden. Sie hilft, den Bestand der Suhler Stadtbücherei aufzufüllen und Lesehunger zu stillen. » mehr

Ai Weiwei

13.04.2019

Boulevard

Ai Weiwei erinnert an verschleppte Studenten

Ai Weiwei gilt als politischer Künstler, der zeitgeschichtliche Ereignisse kommentiert. Sein neues Werk erinnert an die verschleppten Studenten von Ayotzinapa in Mexiko. Eine wesentliche Rolle spielen... » mehr

Anke Geier berichtete über das Leben an der Grenze zu Bayern nach 1945 und wie die Bevölkerung durch die neuen Machthaber drangsaliert wurde.

06.02.2019

Hildburghausen

Mit dem Schmuggel aus Bayern überlebte man nach 1945

Ein Thema, das die Menschen im Kreis selbst nach 60 Jahren nicht loslässt, lockte viele Gäste ins Rathaus Hildburghausen: Wie überlebte man nach Kriegsende an der Grenze. » mehr

"Haus der Geschichte"

10.11.2018

Boulevard

Österreich eröffnet «Haus der Geschichte»

In Wien eröffnet das «Haus der Geschichte Österreich». Das Museum setzt sich kritisch mit den Ereignissen der vergangenen Jahre im eigenen Land auseinander. Die Festrede zum Auftakt hat ein Nobelpreis... » mehr

Hinter Glas bewahrt Museums-Chef Hans-Joachim Wiesner einen riesigen Dominostein auf, der zum 20. Jahrestag der Grenzöffnung Teil des Festakts in Berlin war. Fotos: frankphot.de

09.11.2018

Suhl

Museum mit Sperrgebiet und Grenzzaun

Vor genau 29 Jahren fiel die Mauer. Stücke davon und Teile des Grenzzauns sind in Suhl zu sehen. Bei Hans-Joachim Wiesner kann man noch einmal eintauchen in die DDR- Geschichte. » mehr

Aus großer Zeit

23.09.2018

Boulevard

Kempowski-Saga: Lust, Leid und Laster der Deutschen

Ein Mammutprojekt zur Zeitgeschichte hat das private Altonaer Theater in Hamburg in Angriff genommen: die Dramatisierung von Walter Kempowskis neunbändiger «Deutscher Chronik» an vier Abenden. Den ers... » mehr

Bestandsaufnahme Gurlitt

13.09.2018

Boulevard

«Bestandsaufnahme Gurlitt» - Aufklärungsarbeit geht weiter

Auf der Sammlung Gurlitt liegt der Schatten der NS-Vergangenheit. Nach Jahren der Begutachtung durch Experten werden die Werke jetzt in Berlin erstmals im kompletten Überblick gezeigt. » mehr

Per Crowdfunding versuchen Uta Bretschneider und Lena Panzer-Selz Mittel für die Veröffentlichung eines Interview-Bildbands zusammen zu bekommen. Bis zum 31. Oktober haben Interessierte Zeit, das Projekt zu unterstützen. Foto: cho

06.09.2018

Hildburghausen

Erinnerungsgeschichte(n) zur LPG-Zeit

Weil ihnen eine Förderung weggebrochen ist, gehen zwei Autorinnen einen neuen Weg, um ein Projekt zu finanzieren: Crowdfunding. » mehr

Viel hatte Georg Schalling den beiden Bürgermeistern Rolf Pohland (Untermaßfeld, links) und Martin Hofmann (Obermaßfeld, Mitte) über seine Postkarten zu erzählen. Foto: W. Swietek

10.06.2018

Meiningen

Postkarten erzählen ein Stück Geschichte

Die Ausstellung "Maßfelder Ein- und Ausblicke" ist seit dem Wochenende ein weiterer Anziehungspunkt im Zuchthaus-Museum von Untermaßfeld. » mehr

Die Kindergartenkinder und ihre Gäste hatten beim großen Jubiläumsfest, das akribisch vorbereitet worden war, viel Spaß. Fotos (3): Kindergarten

30.05.2018

Bad Salzungen

120 Jahre Kindergarten Wiesenthal

Als Kinderbewahranstalt 1898 eröffnet, stand jetzt im Kindergarten Wiesenthal das 120-jährige Jubiläum an. Und das wurde groß gefeiert. » mehr

Alles Vergangene offenlegen oder festhalten an den alten Seilschaften: In der vierten Staffel von "Weissensee" müssen sich Hans Kupfer (Uwe Kockisch) und seine Frau Marlene (Ruth Reinecke) nach dem Zusammenbruch des DDR-Systems neu orientieren.	Foto: dpa / ARD, Frederic Batier

08.05.2018

Feuilleton

Aufbruch und Ernüchterung

In der vierten Staffel erzählt die Erfolgsserie "Weissensee" ab Dienstag in drei Doppelfolgen von den Umbrüchen des turbulenten Jahres 1990 - mit großer historischer Präzision und dramaturgischer Bril... » mehr

Am 16. März wird Bernd Lindner im Panorama Museum Bad Frankenhausen vor Werner Tübkes Monumentalbild aus seinem Buch lesen.	Archivfoto: ari

01.03.2018

Feuilleton

"Die Bilder sind es wert . . ."

Eigentlich werden in diesem Buch 45 Jahre Kunstgeschichte und Kunstrezeption im Osten Deutschlands und in der DDR beschrieben. Tatsächlich stellt der Kunstsoziologe Bernd Lindner auch ganz aktuelle Fr... » mehr

Auf dem Muppberg, hier eine Aufnahme aus Richtung Heubisch, befand sich während der jüngeren Bronzezeit eine Höhensiedlung. Foto: Schwämmlein

14.02.2018

Sonneberg/Neuhaus

Geschichte rund um den Muppberg

Die Bezirksgruppe Sonneberg/Neustadt bei Coburg des CHW thematisiert die gemeinsame Geschichte dieses Kulturraumes. » mehr

Rainer Scheller aus Heßberg (Mitte) wurde von der Mitgliederversammlung des Geschichtsvereins für seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit zum Ehrenmitglied ernannt. Links Dr. Johannes Mötsch, 1. Vorsitzender, rechts Dr. Heinrich Wagner, 2. Vorsitzender. Fotos: P. Schmidt-Raßmann

23.10.2017

Meiningen

Neubauern-Vortrag und Ehrenmitglied

Unter dem Titel "Landnahme. Neubauern 1945 - 1960" ist am Samstagvormittag in Meiningen ein interessanter Vortrag zur jüngeren Zeitgeschichte zu hören gewesen. » mehr

Bürgermeister Thomas Kaminski und Norbert Krah hatten beim Durchblättern des Buches viel Spaß und teilten so manche Erinnerung. Foto: fotoart-af.de

20.10.2017

Schmalkalden

Gebundene Anregung zum Nachdenken

„Schmalkalder Reflexionen – ein Almanach mit zeitgeschichtlichen und aktuellen Reflexionen“ heißt ein Buch, das Norbert Krah herausgegeben hat. Das erste Exemplar erhielt Bürgermeister Thomas Kaminski... » mehr

Ein Trainingsbild aus alten Zeiten. Die Ausstellung zeigt viele alte Bilder.

13.08.2017

Hildburghausen

Talenteschmiede feiert Halbjahrhundert

Die Abteilung Ski des Sportvereins Biberau feiert im Rahmen der 700-Jahrfeier von Gießübel auch ein Jubiläum. Vor 50 Jahren gingen die Skisportfreunde an den Start. » mehr

Das vorläufige Titelbild der "Schmalkalder Reflexionen" - die Aufnahme vom Altmarkt hat Norbert Krah erstellt. Titel und Beschriftung erfahren noch einen Feinschliff.

03.08.2017

Schmalkalden

Zwischen Reformation und Technologie

Ende August möchte die Forschungs- & Bildungs-Fördergesellschaft (FBF) ihr jüngstes Projekt veröffentlichen. Gemeinsam mit Norbert Krah legt der Verein die „Schmalkalder Reflexionen“ auf die Büchertis... » mehr

Oldtimertreff Meiningen Meiningen

30.07.2017

Meiningen

Oldtimertreffen: mehr als nur Blech, Glas und Gummi

Meiningen - Von ihrer schönsten Seite zeigten sich am Samstag auf dem Meininger Marktplatz rund 150 Zeugen der Zeitgeschichte auf Rädern. » mehr

Die neue Sonderausstellung bringt gut gehütete Sammlerstücke an das Licht der Öffentlichkeit. Fotos (2): frankphoto.de

07.05.2017

Suhl

Luftgewehre made in Suhl: Sammler zeigen ihre Schätze

Eine neue Sonderausstellung rückt im Waffenmuseum erstmals die Suhler Druckluftwaffen in den Fokus der Öffentlichkeit. Am Freitagabend wurde die mit Leihgaben gestaltete Schau eröffnet. » mehr

Dr. Uta Bretschneider trägt am kommenden Mittwoch im Themarer Amtshaus aus ihrer Dissertation vor. Foto: Nils Eisfeld

12.04.2017

Hildburghausen

"Zeitgeschichte, die dampft"

Kommenden Mittwoch wird die neue Direktorin des Hennebergischen Museums Kloster Veßra, Uta Bretschneider, in der Reihe "Texte & Töne" im Themarer Amtshaus aus ihrer Dissertation lesen. » mehr

Vergangenes Jahr konnte Norbert Krah Sven Fischer in der FBF-Galerie bei einer Veranstaltung des Ambassador-Clubs begrüßen. Archivfoto: Erik Hande

06.04.2017

Schmalkalden

Spiegel des künstlerischen Schaffens der Region

Drei Ausstellungen prägten die FBF-Galerie in Schmalkalden 2016. Und bei Kulturabenden und Konzerten servierte die FBF-Stiftung für Wissenschaft und Kunst zusätzlich vorzügliche kulturelle Kost. » mehr

Die Stele vor dem Eingang der FBF-Galerie ist eine Materialmischung aus Metall und Glas - Falk Nothnagel und Wolfgang Nickel haben sie geschaffen - eingeweiht wurde sie von Stephan Danz, Norbert Krah, Wolfgang Nickel, Christina Liebetrau und Thomas Kaminski in dieser Woche. Fotos (2): Annett Recknagel

30.12.2016

Schmalkalden

Luther in Glas vor der Haustür

Seit Eröffnung der Ausstellung „Schmalkaldisch protestantisch“ schauten sich in der FBF-Galerie in Schmalkalden bereits 300 Besucher um – jetzt wurde dort eine Stele eingeweiht. » mehr

Kai Lehmann (rechts) ahmt im Gespräch mit Thomas Kaminski die typische Handhaltung Jugendlicher nach. Sieht zwar aus, wie "Betende Hände", muss sich aber "mit Handy" gedacht werden. Foto: Sigrid Nordmeyer

15.12.2016

Schmalkalden

Die Zeit war einfach reif

Das "Bildungsforum" im Rahmen 500 Jahre Reformation ist eröffnet - mit einem Vortrag von Kai Lehmann, im gewohnt furiosen Ritt durch die Zeitgeschichte, diesmal um Martin Luther und Philipp Melanchtho... » mehr

Die Statue Karl IV. von der Ostfassade des Altstädter Brückenturms ist Teil der Ausstellung. Foto: dpa

20.10.2016

Feuilleton

Der lange Arm des Kaisers

Die ehemalige Reichstadt Nürnberg steht symbolisch für die Verbindung zwischen dem Heiligen Römischen Reich und Böhmen. Seit gestern zeigt eine große Landesausstellung Lebensstationen eines außergewöh... » mehr

Mit großem Interesse gingen die zahlreichen Gäste bei der Eröffnung der Ausstellung "Andreasstraße unterwegs. Haft - Diktatur - Revolution: Thüringen von 1949 bis 1989" im Bad Salzunger Museum am Gradierwerk durch die drei modern und plakativ gestalteten Boxen, die sich mit Haft, Diktatur und Revolution in der DDR auseinandersetzen. Foto: Annett Spieß

05.10.2016

Bad Salzungen

Zeitgeschichte hautnah

Die modern gestaltete Ausstellung "Haft - Diktatur - Revolution: Thüringen von 1949 bis 1989" lädt auf ebenso fesselnde wie anschauliche Weise zum Verweilen, Nachlesen, Besichtigen, Nachdenken und Dar... » mehr

Das Auto hat schon seit vier Wochen seinen Platz geräumt: In der Garage der Morgensterns in Seeba werden die Tafeln für die Ausstellung hergerichtet. Themen in diesem Jahr: 80 Jahre Dorflinde, 65 Jahre Rennsteiglied, 90. Geburtstag Herbert Roth, 70 Jahre Defa - mit Exponaten aus der Sammlung von Irmtraud Morgenstern.

19.07.2016

Rhön

Entdeckt: Linde, Lied und Landfilm

Man nehme die Jubiläen 80 Jahre Dorflinde, 65 Jahre Rennsteiglied, den 90. Geburtstag von Herbert Roth, 70 Jahre Defa - und fertig ist eine weitere runde Zahl: 20 Jahre thematische Ausstellungen beim ... » mehr

24.02.2016

Suhl

"Suhl - was bleibt zum Erinnern ?"

Suhl - "Suhl" steht für den Versuch, den Sozialismus en miniatur zu bauen. Hier führt die SED mit besonderer Sorgfalt wirtschaftliche Reformen durch, gestaltet die sozialistische Moderne und überwacht... » mehr

19.02.2016

Thüringen

Jenaer Historikerin erhält Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte

Die Jenaer Historikerin Kristina Meyer ist für ihr Werk über die SPD und die Bewältigung der NS-Vergangenheit mit dem Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte ausgezeichnet worden. » mehr

Deutsch oder deutsch-deutsch? Über mögliche Perspektiven auf die jüngste Vergangenheit diskutierten am Donnerstag bei der Geschichtsmesse in Suhl die Historiker Frank Bösch, Dorothee Wierling und Hermann Wentker (von links). Foto: ari

29.01.2016

Thüringen

Deutsche Nachkriegsgeschichte - eine "soft History"?

Zum neunten Mal lädt die Bundesstiftung Aufarbeitung zur Geschichtsmesse nach Suhl. Rund 300 Teilnehmer diskutieren seit Donnerstag im Ringberghotel über die jüngste Vergangenheit. Zur Eröffnung ging ... » mehr

Professor Uwe Hoßfeld von der FSU Jena war an der Erarbeitung der jüngsten kommentierten Ausgabe von Hitlers "Mein Kampf" beteiligt. Sein Kommentar zum Urtext: Primitive Sprache und demagogisch missbrauchte Halbwahrheiten. "Man muss sich zwingen, dieses Werk zu lesen. Es macht Kopfschmerzen." F: Jürgen Scheere

12.01.2016

Sonneberg/Neuhaus

Für einen Mythos keine Basis

An der jüngst erschienenen kommentierten Ausgabe von Hitlers "Mein Kampf" arbeitete auch ein in Sonneberg aufgewachsener Wissenschaftler mit: Biologie- Historiker und -Didaktiker Professor Uwe Hoßfeld... » mehr

Mit einem symbolischen Bandschnitt eröffneten Repräsentanten der am Bau beteiligten Firmen und Institutionen die neue Brücke. Foto: Stefan Sachs

14.11.2015

Bad Salzungen

Neue Brücke: Barrierefrei über die Felda

Eine neue Rad- und Fußgängerbrücke über die Felda entstand in Stadtlengsfeld. Am Donnerstag wurde sie offiziell freigegeben. » mehr

Mit Rosen verabschiedeten die Elftklässler die gebürtige Schmalkalder Jüdin Ruth Bognovitz, ehemals Stiebel, die anlässlich der Verlegung der Gedenksteine für ihre von den Nazis ermordeten Familienangehörigen aus den USA gekommen war. Foto: fotoart-af.de

09.11.2015

Schmalkalden

Zeitgeschichte aus erster Hand

Vor 76 Jahren musste die Jüdin Ruth Bognovitz Schmalkalden verlassen. Nun kehrte die 89-Jährige zurück und stattete auch ihrer alten Schule einen Besuch ab. » mehr

Ans Rednerpult der Sparkasse im Gesellschaftshaus kam am Mittwoch Guido Knopp. Foto: camera900.de

24.10.2015

Sonneberg/Neuhaus

"Weder Diktator noch Demokrat"

Während des jüngsten Sparkassen-Forums im Sonneberger Gesellschaftshaus sprach der Historiker und Journalist Guido Knopp über "Putins » mehr

Hellmuth Karasek starb am 29. September. Sein aktuelles Buch wollte er auf der Buchmesse vorstellen.	Foto: ari

17.10.2015

Feuilleton

Irgendwie komisch

In seinem letzten Buch "Das find ich aber gar nicht komisch!" seziert Hellmuth Karasek Witze. Das liest sich locker, verliert sich aber manchmal im Abseits. » mehr

Buchpreis für Frank Witzel

13.10.2015

Feuilleton

Buchpreis für Frank Witzel

Für seinen Roman über die alte Bundesrepublik hat der Autor Frank Witzel den Deutschen Buchpreis 2015 gewonnen. » mehr

Die Bakuninhütte auf der Hohen Maas steht nun unter Denkmalschutz. Foto: Archiv/rwm

07.09.2015

Meiningen

Novum: Bakuninhütte ist jetzt geschützt

Zum ersten Mal findet in Deutschland ein Geschichtsort der anarchosyndikalistischen Bewegung als Kulturdenkmal offiziell Anerkennung - die Bakuninhütte auf der Hohen Maas. » mehr

Von Kfz-Mechaniker Thore Hansen (links) bekommen die Teilnehmer der Trabant-Aufbauaktion fachkundige Anleitung.

08.09.2015

Sonneberg/Neuhaus

Vom grauen Mäuschen zum Auktions-Star

Delphingrau erstrahlt der Trabant Kombi, Baujahr 1966. Unter den Händen von Langzeitarbeitslosen ist das Liebhaberstück neu aufgebaut worden und soll zu den Feierlichkeiten am 3. Oktober in Sonneberg ... » mehr

Alexandra Riemann, Phillip Henry Brehl und Mara Amrita (v.l.) interpretieren Heiner Müllers "Wolokolamsker Chaussee". 	Foto: DMT

11.05.2015

Feuilleton

Meininger Theater erinnert an das Kriegsende

Nicht alles, aber vieles, womit sich die Deutschen noch heute herumschlagen, beginnt mit dem Überfall auf die Sowjetunion. Und wenn ein Theater die zeitgeschichtliche Dimension dieses 22. » mehr

Hubert Kelber vor einem Alt-Suhler Motiv, 1963 vor dem Abriss.

25.04.2015

Suhl

Ansichten von Suhl, die es so nicht mehr gibt

Hubert Kelber hat Zeit seines Lebens gern und intensiv in der Freizeit gemalt. Demnächst wird er achtzig, und die Rennsteig-Galerie der AWG widmet ihm daher eine Ausstellung. » mehr

Sergej Lochthofen 2013 in der Stadtbücherei. 	Foto: Archiv/frankphoto.de

01.10.2014

Suhl

Lebensgeschichten, die auch Zeitgeschichte sind

Viel Literatur erwartet die Suhler im Oktober. Zu Lesungen kommen unter anderem die Schauspielerin Carmen-Maja Antoni, der Schriftsteller Clemens Meyer und der Journalist Sergej Lochthofen. » mehr

Wie in Brädeboach Kendstäff gefeiert wurde zelebrierte die Heimatstunde Breitenbach höchst amüsant und natürlich in Mundart. 	Fotos: W. Swietek

10.09.2014

Hildburghausen

Wenn on Sonntich Kendstäff is

Brauchtumsfest war am Sonntag wieder angesagt. Diesmal stand das Fest ganz im Zeichen des 20. Geburtstages der Heimatstube. » mehr

Kathrin Kunze präsentierte beim Mittagsintermezzo einige neue Erkenntnisse aus dem Nachlass des Bergrates Christian Wilhelm Mahr. 	Foto: b-fritz.de

08.07.2014

Ilmenau

Lücken und Fehler in Mahr-Biografie aufdecken

Warum reicht es Historikern nicht, sich nur einer Person der Zeitgeschichte zu widmen? Weil die Genealogie einer Familie so viel spannender ist. So auch die des Bergrates Christian Wilhelm Mahr. » mehr

08.05.2014

Feuilleton

Aufgeblättert: Rätselgeschichten aus Absurdistan

"Bildung tut not!", sagten sich zwei Slam-Poeten und machten ein latent schräges Buch daraus. - "Hauptsache gesund!", meinten ihre überraschten Leser. Recht haben beide. » mehr

Museumsleiterin Kathrin Kunze (vorn) gibt eine Einführung zum Film. Alle vier Vorstellungen im Museum waren ausgebucht. Bei entsprechend großem Interesse kann der Film auch nochmals in Ilmenau aufgeführt werden.

03.05.2014

Ilmenau

"Ich will auch nochmal nach Berlin"

Die Filmvorführung der in der DDR nie gezeigten DEFA-Dokumentation "Arbeiterfamilie in Ilmenau" stieß auf viel Interesse. Alle vier Vorstellungen im Museum waren ausgebucht. » mehr

Dwight D. Eisenhower, Oberbefehlshaber der Alliierten in Westeuropa (rechts), inspiziert am 12. April 1945 in Kali-Bergwerk in Merkers die Gemälde aus den Berliner Museen. Begleitet wird er von den Generälen Omar N. Bradley (links) und George S. Patton.

18.02.2014

Thüringen

Die Monuments Men von Merkers

Im April 1945 schrieb Merkers Weltgeschichte. Die Amerikaner fanden dort im Bergwerk den Goldschatz der Nazis. Nun, fast 70 Jahre später, rückt der Hollywood-Film "Monuments Men" den Ort erneut in den... » mehr

Die Porträts von Friedrich Ebert (Foto) und Kaiser Wilhelm II. symbolisieren in der Weimarer Schau das politische Spannungsfeld der Jahre 1918/19.	Foto: dpa

07.02.2014

Feuilleton

Die drei Farben der Demokratie

Weimar gehört zu den herausragenden deutschen Orten, an denen politische Geschichte geschrieben wurde. Bis 2019 macht das Stadtmuseum die Tradition der "Weimarer Republik" zum Ausstellungsthema. » mehr

^