2. Südthüringer Chorfestival

Jury

Michael Kraus<

Michael Kraus

Der gebürtige Torgauer lebte nach dem Abitur lange Zeit in Leipzig, bevor es ihn beruflich in die Theaterstadt Meiningen nach Thüringen zog. Aus dieser Lebensphase schöpft er seine Erfahrungen im Chorgesang, die er sowohl als 1. Tenor in einem Männerchor als auch als Mitglied der Bezirksarbeitsgemeinschaft Chor in Leipzig sammeln konnte. Inzwischen ist er in der Rhön-Rennsteig-Sparkasse für den Bereich Unternehmenskommunikation zuständig.

Peter Lauterbach

wurde 1968 in Eisfeld geboren, besuchte die Polytechnische Oberschule in Crock und die Erweiterte Oberschule in Hildburghausen. Nach einem Studium der Fachrichtung Maschineningenieurwesen an der Technischen Universität in Dresden und einem Volontariat bei der Tageszeitung „Freies Wort” studierte er 1996- 2002 Journalistik und Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Leipzig. Seit 2004 ist er verantwortlicher Redakteur in der Kulturredaktion unserer Heimatzeitungen.

Yvonne Unger

Die aus Eisfeld stammende Kreis-Chorleiterin Yvonne Unger studierte Schulmusik an der Hochschule für Musik in Weimar. Ihre Hauptfächer umfassten Klavier und Dirigieren. Während dieser Zeit war sie Mitglied im Kammerchor der Hochschule sowie des Fränkischen Kammerchors, erste Unterrichtstätigkeiten im Fach Klavier erfolgten. Seit 2004 ist sie Kreis-Chorleiterin des Sängerkreises Hildburghausen, wo sie heute 39 Mitgliedschöre betreut. In diesem Jahr gründete sie auch die Vokalgruppe „Cocktail a cappella“, welche sie seit dieser Zeit neben 3 weiteren Chören leitet. Mit dem Projektchor des „Sängerkreises Hildburghausen“ nahm sie bisher an den „World Choir Games“ in den USA (2012), Lettland (2014), Russland (2016) und Südafrika (2018) teil.

Martin Wettges

Martin Wettges, 1983 in Regensburg geboren, studierte Dirigieren an den Musikhochschulen von Cincinnati (USA), Wien und München, wo er seine Ausbildung mit dem Meisterklassendiplom in der Klasse des Originalklang-Spezialisten Prof. Bruno Weil, abschloss. Nach zahlreichen Engagements u.a. an den Opernhäusern von Berlin (Staatsoper unter den Linden), Coburg, Graz, Leipzig, Leeds, Lima und München (Staatstheater am Gärtnerplatz) sowie bei verschiedenen renommierten Chören und Orchestern, darunter u. a. Cape Town Philharmonic Orchestra, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Gewandhausorchester Leipzig, Orquesta Sinfónica Nacional del Peru in Lima, Münchner Rundfunkorchester und Münchner Symphoniker, war er bis zur Spielzeit 2017/18 Chordirektor mit Dirigierverpflichtung am Meininger Staatstheater. 2018 wechselte er in der gleichen Position an die Norwegische Nationaloper (Den Norske Opera & Ballett) nach Oslo. Daneben ist er künstlerischer Leiter der Oper Mauritius sowie der Musikakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes. Als Lehrbeauftragter unterrichtete er u. a. an der Hochschule für Musik und Theater München, am Institut für Musikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München, an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und am College-Conservatory of Music Cincinnati.

Matthias Hülss

wurde 1963 in Sonneberg geboren, nahm erstmals Trompetenunterricht an der staatlichen Musikschule Sonneberg und besuchte von 1978 bis 1982 die Gerhart-Hauptmann-EOS Wernigerode. Sein Lehrerstudium absolvierte er an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg, seinen Hochschulabschluss als Diplomlehrer für Deutsche Sprache und Literatur/Musik erhielt er 1990. Seit 1992 ist er Franchisenehmer der Musikschule Fröhlich, Gebietsleitung Sonneberg. Heute ist er außerdem Inhaber einer privaten Musikschule sowie Dirigent des Orchesters der Musikschule Fröhlich Sonneberg und des Akkordeonorchesters Neustadt bei Coburg.





« Übersichtsseite 2. Südthüringer Chorfestival
^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".