Lade Login-Box.

TSUNAMIS

Stranderöffnung

21.07.2019

Brennpunkte

Japaner planschen nahe der Atomruine

Fukushima - mehr als acht Jahre sind seit der Katastrophe im dortigen Atomkraftwerk vergangen. Japan sieht nun alles unter Kontrolle. Selbst das Baden nahe der Atomruine wird inzwischen wieder erlaubt... » mehr

Starkes Erdbeben in Athen

19.07.2019

Reisetourismus

Wie sich Reisende bei einem Erdbeben richtig verhalten

Immer wieder kommt es in Reiseländern zu Erdbeben - so wie jetzt in Griechenland. Wie sollten Touristen reagieren, wenn die Erde bebt? Antworten von Experten. » mehr

04.08.2019

Schlaglichter

Erdbeben im Meer vor der Präfektur Fukushima

Ein Erdbeben der Stärke 6,2 vor der Ostküste Japans ist auch in der Präfektur Fukushima zu spüren gewesen. Der Erdbebenherd lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS rund 50 Kilometer vob der Küste e... » mehr

19.06.2019

Schlaglichter

Japan bleibt nach Erdbeben von Tsunami verschont

Der nach dem starken Erdbeben im Nordwesten Japans befürchtete Tsunami ist ausgeblieben. Die Meteorologiebehörde hatte aufgrund des Bebens der Stärke 6,7 mit Wellen von einem Meter Höhe an der Küste d... » mehr

16.06.2019

Schlaglichter

Erdbeben vor Neuseeland - Tsunami-Warnung aufgehoben

Nach einem schweren Erdbeben im Pazifik der Stärke 7,4 vor den Kermadec-Inseln haben die Behörden in Neuseeland eine Tsunami-Warnung nach kurzer Zeit wieder aufgehoben. «Basierend auf aktuellen Inform... » mehr

Christoph Rehberg im neuem Familienauto, das durch Spenden der Zeitungsleser finanziert wurde. "Freies Wort hilft"-Vorsitzender Kersten Mey (hinten) und Autohaus.-Chef Thomas Schaub(Mitte) übergaben den gebrauchten Suzuki in Suhl. Foto: uhu

04.05.2019

Thüringen

"Die Kinder: So was von happy"

Die unglaubliche Spendenbereitschaft der Leser macht es möglich: Die Sorge um die Mobilität seiner vierköpfigen Familie, die Mutter Verena durch einen Geisterfahrer verlor, ist Christoph Rehberg los. » mehr

30.12.2018

Meiningen

Geschichte vom kleinen Schmetterling

Sri Lanka hat es der Meiningerin Susi Klapka angetan. Sie liebt Land und Leute und unterstützt zwei Mädchen vor Ort nicht nur finanziell. Die Mitarbeiterin der Lebenshilfe erzählt, wie sie zu einem Pa... » mehr

Zerstörung

28.12.2018

Brennpunkte

40.000 Indonesier sind nach Tsunami vorerst ohne Zuhause

Plötzlich nimmt der Tsunami den Menschen an den Küsten Javas und Sumatras das Wertvollste: Angehörige, Häuser, Land. Weil der Vulkan Anak Krakatau weiter gefährlich ist, können viele nicht einmal mehr... » mehr

28.12.2018

Schlaglichter

40 000 Indonesier nach Tsunami sind vorerst ohne Zuhause

Mehr als 40 000 Menschen im Westen Indonesiens sind vom Tsunami am vergangenen Samstag aus ihrem Zuhause vertrieben worden. Von dieser Zahl sei auszugehen, nachdem Retter allmählich in zuvor kaum erre... » mehr

Seismograph

27.12.2018

Brennpunkte

Indonesien erhöht Warnstufe für Vulkan Anak Krakatau

Ein Abbruch an der Kraterwand des Anak Krakatau löst einen Tsunami aus. Die Wassermassen treffen ohne Vorwarnung auf die nahen Küsten. Hunderte Menschen sterben, Tausende verlieren ihr Zuhause. Und di... » mehr

26.12.2018

Schlaglichter

Weiter Tsunami-Gefahr durch Vulkan in Indonesien

Nach dem Tsunami in Indonesien mit mindestens 430 Toten warnen Experten vor weiterer Gefahr. Der Vulkan Anak Krakatau, dessen Ausbruch indirekt den Tsunami ausgelöst hatte, ist weiter aktiv. » mehr

Nach der großen Welle

26.12.2018

Brennpunkte

Weiter Tsunami-Gefahr durch Vulkan Anak Krakatau

430 Tote, viele Hundert Verletzte: Ein Tsunami richtet vor den Weihnachtsfeiertagen in Indonesien schwere Schäden an. Viele erinnern sich an die verheerende Tsunami-Katastrophe Weihnachten 2004. » mehr

25.12.2018

Schlaglichter

Schwierige Rettungsarbeiten nach Tsunami

Bei dem verheerenden Tsunami in Indonesien sind nach neuen Angaben mindestens 429 Menschen ums Leben gekommen. Erst jetzt haben Helfer auch die abgelegensten Dörfer erreicht, die zerstört wurden. » mehr

25.12.2018

Schlaglichter

Mittlerweile 429 Tote nach Tsunami

Auf Java und Sumatra liegt die Zahl der Toten nach dem Tsunami bei mittlerweile 429. Mehr als 1480 Menschen seien verletzt worden, heißt es von den indonesischen Behörden - 154 weitere werden noch ver... » mehr

Fortgespültes Auto auf Java

25.12.2018

Brennpunkte

Schwierige Rettungsarbeiten nach Tsunami

Drei Tage nach dem Tsunami in Indonesien finden Helfer viele weitere Opfer. Heftiger Regen behindert die Bergungsarbeiten. Wie viele Tote und Verletzte in abgelegenen Dörfern wurden noch gar nicht gef... » mehr

24.12.2018

Schlaglichter

Opferzahl nach Tsunami in Indonesien steigt weiter

Die Zahl der Toten und verletzten nach dem Tsunami in Indonesien steigt immer weiter. Die Behörde für Katastrophenschutz gab neue, weit höhere Opferzahlen bekannt: Demnach kamen mindestens 373 Mensche... » mehr

24.12.2018

Schlaglichter

Vulkanausbruch löste indirekt Tsunami aus

In Indonesien gehen die Behörden nach dem Tsunami vom Samstag davon aus, dass das Unglück indirekt durch den Ausbruch eines Vulkans ausgelöst wurde. Mindestens 281 Menschen kamen ums Leben, mehr als 1... » mehr

24.12.2018

Schlaglichter

Indonesische Behörde bestätigt Tsunami-Ursache

Der Ausbruch eines Vulkans in Indonesien hat Behördenangaben zufolge indirekt den Tsunami ausgelöst, bei dem mindestens 281 Menschen umkamen. Auf Java und Sumatra wurden außerdem mehr als 1000 Mensche... » mehr

Suche nach Opfern

24.12.2018

Brennpunkte

Bisher 373 Tote nach Tsunami in Indonesien

Tausende Helfer in den zerstörten Küstenstreifen der Inseln Sumatra und Java suchen nach weiteren Opfern des Tsunamis. Die Zahl der Toten und Verletzten steigt - Helfer erreichen erst jetzt alle betro... » mehr

24.12.2018

Schlaglichter

Zahl der Tsunami-Toten auf 281 gestiegen

In den Tsunami-Gebieten auf Java und Sumatra liegt die Zahl der Toten bei mittlerweile mindestens 281. Knapp 60 Menschen werden noch vermisst. Außerdem wurden nach Angaben des indonesischen Katastroph... » mehr

23.12.2018

Schlaglichter

GFZ: Kettenreaktion löste Tsunami in Indonesien aus

Der Tsunami in Indonesien ist offenbar nach einer Kettenreaktion entstanden. Nach Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam erschütterte gestern Abend ein Beben der Stärke 5,1 in etwa einem Kilometer ... » mehr

23.12.2018

Schlaglichter

Kettenreaktion löste Tsunami in Indonesien aus

Der Tsunami in Indonesien ist nach einer Kettenreaktion entstanden. Nach Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam erschütterte gestern Abend ein Beben der Stärke 5,1 in etwa einem Kilometer Tiefe die... » mehr

Tsunami

23.12.2018

Hintergründe

«Auf einmal krachte eine Welle von hinten auf die Bühne»

Glasklares Wasser, palmengesäumte Traumstrände, Idylle pur - so beschreiben Reisende die Küsten an der Sunda-Meerenge in Indonesien. Doch dort, zwischen den Inseln Sumatra und Java, liegt ein Vulkan, ... » mehr

23.12.2018

Schlaglichter

Zahl der Toten nach Tsunami in Indonesien auf 222 gestiegen

Nach der Tsunami-Katastrophe in Indonesien hat sich die Zahl der Toten auf mindestens 222 erhöht. Das teilte der Katastrophenschutz am Sonntag mit. Zuvor war von mindestens 168 Toten die Rede gewesen.... » mehr

Verzweiflung

23.12.2018

Brennpunkte

Tsunami-Katastrophe in Indonesien: Mindestens 222 Tote

Wieder trifft ein Tsunami Indonesien. An Stränden auf Sumatra und Java reißen die Fluten mit, was ihnen in den Weg kommt - und wecken böse Erinnerungen an Weihnachten 2004. Diesmal war wohl ein Vulkan... » mehr

Nach dem Beben

09.10.2018

Brennpunkte

2000 Tote nach Sulawesi-Beben geborgen - Neuer Erdstoß

Fünf Schrecksekunden auf der indonesischen Insel Sulawesi - wieder bebt die Erde. Dieses Mal gibt es keine Opfer, aber die Zahl der Toten nach den Erdstößen von Ende September steigt und steigt. » mehr

09.10.2018

Schlaglichter

Neues Beben auf indonesischer Insel Sulawesi

Nur wenige Tage nach dem folgenschweren Erdbeben mit mehreren Tausend Toten ist die indonesische Insel Sulawesi am Dienstag erneut von einem Beben erschüttert worden. Das Zentrum des Beben mit einer S... » mehr

Nach dem Tsunami

07.10.2018

Brennpunkte

Katastrophe in Indonesien: Von 5000 Menschen fehlt jede Spur

Im wahrsten Sinne vom Erdboden verschluckt: Bilder zeigen das Schicksal ganzer Viertel einer Großstadt auf der indonesischen Insel Sulawesi. Wegen des Ausmaßes der Zerstörung fragen sich die Behörden,... » mehr

07.10.2018

Schlaglichter

Behörden in Indonesien: Verbleib von 5000 Menschen ungeklärt

Nach den Erdbeben und dem Tsunami in Indonesien ist der Verbleib von rund 5000 Menschen ungeklärt. Von ihnen fehle jede Spur, sagte der Sprecher der nationalen Katastrophenschutzbehörde. » mehr

05.10.2018

Thüringen

Thüringen hilft Indonesien und schickt Stromgeneratoren

Zur Unterstützung der von Erdbeben und Tsunami getroffenen Gebiete hat Thüringen zehn Notstromaggregate gen Indonesien geschickt. » mehr

Krankenstation

05.10.2018

Brennpunkte

Eine Woche nach dem Tsunami: Opferzahl könnte enorm steigen

Ein Erdloch hat sich aufgetan, es könnte mehr als 1000 Menschen verschluckt haben. Noch eine Woche danach kommen schlimme Folgen der Naturkatastrophe ans Licht. » mehr

05.10.2018

Schlaglichter

Mehr als 1550 Tote nach Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Eine Woche nach den Erdbeben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 1558 gestiegen. Das teilte ein Sprecher des nationalen Katastrophenschutzes... » mehr

04.10.2018

Schlaglichter

Mehr als 1400 Tote in Indonesien - Hilfsgüter kommen an

Nach den Erdbeben und dem Tsunami in Indonesien sind die ersten Hilfsgüter aus dem Ausland in der Stadt Palu angekommen. Vielen Menschen auf der Insel Sulawesi fehlte es weiterhin am Nötigsten, doch m... » mehr

Vulkan auf Sulawesi bricht aus

03.10.2018

Brennpunkte

Tsunami-Katastrophe: Zahl der Toten steigt auf über 1400

Auf der indonesischen Insel Sulawesi wird die Not immer größer. Nach der Tsunami-Katastrophe bricht jetzt auch noch ein Vulkan aus. Ständig werden neue Leichen geborgen. Die Überlebenden sind verzweif... » mehr

02.10.2018

Schlaglichter

Indonesien: Mehr als 1300 Todesopfer nach Beben und Tsunami

Palu (dpa) - Die Zahl der Toten nach den schweren Erdbeben und dem Tsunami in Indonesien ist auf mindestens 1347 gestiegen. Das teilte die Katastrophenschutzbehörde mit. Die meisten Opfer gab es in de... » mehr

Indonesien

02.10.2018

dpa

Tsunami in Indonesien: Hier kann man spenden

Nach dem Erbeben und dem Tsunami in Indonesien ist die Not der betroffenen Menschen groß. Wer mit einer Spende helfen möchte, kann sich an folgende internationale Organisationen wenden. » mehr

Rettung

02.10.2018

Deutschland & Welt

Neue Bilanz: Mehr als 1300 Tote in Indonesien

Langsam wird das Ausmaß der Tsunami-Katastrophe in Indonesien deutlich: Mehr als 1300 Menschen sind tot. Aber es wird wohl noch schlimmer. Auf der Insel Sulawesi wächst das Chaos. » mehr

01.10.2018

Deutschland & Welt

Indonesien bittet nach Tsunami um internationale Hilfe

Indonesien hat nach der Tsunami-Katastrophe um internationale Hilfe gebeten. Präsident Joko Widodo bat die Investitionsbehörde des 260-Millionen-Einwohner-Landes, die Hilfe zu koordinieren. » mehr

Erdbeben in Indonesien

01.10.2018

Deutschland & Welt

Internationale Hilfe für Indonesien - Mindestens 844 Tote

Die internationale Solidarität nach dem Tsunami in Indonesien ist groß. Auch Deutschland schickt Helfer in die Krisenregion. Doch die Zeit für die Retter, noch Überlebende zu finden, wird immer knappe... » mehr

01.10.2018

Deutschland & Welt

Helfer suchen auf Sulawesi weiter nach Überlebenden

Nach der Tsunami-Katastrophe mit vielen Hundert Toten in Indonesien haben die Rettungskräfte ihre Suche nach Überlebenden fortgesetzt. Die Arbeiten auf der Insel Sulawesi werden nach Angaben von Helfe... » mehr

Chaos in Palu

30.09.2018

Deutschland & Welt

Indonesien beklagt nach Beben Hunderte Tote

Noch weiß niemand, wie schlimm die Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Indonesien ist. Eine Zwischenbilanz spricht von mindestens 832 Toten. Befürchtet werden viel mehr. Hat das Warnsystem funktionie... » mehr

Erdbebenopfer

30.09.2018

Topthemen

«Gott, steh mir bei» - Hunderte Tote nach Tsunami

Die Zahl der Todesopfer der Tsunami-Katastrophe in Indonesien liegt vermutlich deutlich über 1000. Das genaue Ausmaß ist noch gar nicht abzusehen. Schon drängt sich die Frage auf: Musste das so schlim... » mehr

Tsunami in Indonesien

29.09.2018

Deutschland & Welt

Mehr als 380 Tote bei Beben und Tsunami in Indonesien

Erst bebt auf Sulawesi die Erde, dann schwappt eine mächtige Tsunamiwelle über die Küste der indonesischen Insel. Mehr als 380 Menschen werden in den Tod gerissen. Befürchtet wird, dass unter Schlamm ... » mehr

29.09.2018

Deutschland & Welt

Mindestens 30 Tote durch Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Die jüngsten Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi haben mindestens 30 Menschen das Leben gekostet. Über die Uferpromenade der Küstenstadt Palu, die 350 000 ... » mehr

28.09.2018

Deutschland & Welt

Tote bei Tsunami in Indonesien - Welle reißt Häuser mit

Bei einem Tsunami sind auf der indonesischen Insel Sulawesi mehrere Menschen ums Leben gekommen. Über die Uferpromenade der Küstenstadt Palu brach nach einem starken Erdbeben eine hohe Welle herein. » mehr

28.09.2018

Deutschland & Welt

Tsunami trifft Indonesien - Welle reißt Häuser mit

Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Küstenstadt Palu nach einem starken Erdbeben von einem Tsunami getroffen worden. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie hohe Wellen über eine Uferpromenade herei... » mehr

28.09.2018

Deutschland & Welt

Medien: Tsunami trifft indonesische Stadt nach Erdbeben

Nach einem starken Erdbeben hat ein Tsunami Medienberichten zufolge die indonesische Stadt Palu getroffen. Lokale Fernsehsender berichten von bis zu drei Meter hohen Wellen. » mehr

Ein Abschied, den alle bedauern: Heinz Schöffel und Alois Heidl bedanken sich bei Margot Licht, Christa Heinze und Hildegard Fick (v.l.), die den Bettenhäuser Seniorenklub lange Jahre leiteten. Aus Altersgrünen zogen diese sich jetzt zrück. 	Fotos: R. Friedo

31.03.2015

Meiningen

Agiler Vorstand ging in Bettenhausen von Bord

Die vorerst letzte Zusammenkunft des Seniorenklubs Bettenhausen hatte einen traurigen Anlass: Nach dem altersbedingten Rücktritt des Vorstandes um Margot Licht steht der Klub ohne Führung da. Nun werd... » mehr

Als Gast der Jenaer Lesebühne hatte Uschi Schmidt ihren Auftritt (rechts Steve Kußin, dahinter Maik Pevertorff, links Martin Hünniger). 	Foto:app

18.03.2014

Region

Skurrile Texte mit Gitarrenmusik in der Baracke

Zu einer erneuten Lesebühne in der Ilmenauer Baracke 5 war das Publikum im Wortsinn "erlesen". Und ebenso erheitert wie nachdenklich gestimmt. » mehr

04.09.2012

TH

Starker Tobak beim "Precht"-Auftakt

Es ist wie beim überbezahlten Profifußball: Rafael van der Vaart soll den HSV retten, Richard David Precht das Fernsehphilosophieren - jeweils vor dem drohenden Absturz in die Bedeutungslosigkeit. Das... » mehr

Mit Hilfe von Daisuke erklärte Ute Oberhoffner den Schülern, wie man einen Rennrodel sicher fährt. 	Foto: Zander

06.08.2012

Region

Japanische Fußballer testen Rennschlittenbahn

Zu einer besonderen Ferienfreizeit lud die Thüringer Sportjugend japanische Schüler in den Freistaat ein. Sie machten gestern Station auf der Rennschlittenbahn in Ilmenau. » mehr

Hilfe für Obdachlose: Alle zwei Wochen liefert "Save Minamisoma" Lebensmittel in die Stadt bei Fukushima - jetzt auch dank Spendengeld aus Thüringen.

09.03.2012

Thüringen

Hilfe nach dem Super-Gau

Drei Katastrophen wüteten in Minamisoma: Erdbeben, Tsunami und der Super-Gau von Fukushima. » mehr

^