Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

TOTENSONNTAG

Trotz fröstelnder vier Grad kamen viele zur Einweihung des Kolumbariums. Der Posaunenchor der evangelischen Kirche Meiningen spielte auf.

24.11.2019

Meiningen

Kolumbarium in Helba eingeweiht

Der gepflegte Bergfriedhof im Meininger Ortsteil Helba verfügt seit Neuestem über ein Kolumbarium. Pfarrer Tilman Krause sprach zur offiziellen Einweihung am gestrigen Totensonntag. » mehr

Ulrike Wilhelm besucht am 17. September 2019, dem Todestag ihres Mannes, die Unfallstelle in einer Rechtskurve der Landstraße L 1134 zwischen Hildburghausen und Gerhardsgereuth. Auch am morgigen Totensonntag wird sie hier Andacht halten. Ihre Tochter hat das Straßenkreuz aufgestellt.	Fotos (3): frankphoto.de

22.11.2019

Hildburghausen

Wenn Straßen Trauer tragen

Vielerorts findet man sie: Holzkreuze, dazu Blumen, Plüschtiere, mitunter auch ein Foto. Für Angehörige von Unfallopfern sind diese Gedenkorte wichtig. Sie geben Halt und helfen, die Trauer zu bewälti... » mehr

Manch einer könnte einen neben der Kirche hinunterschwebenden Baum als himmlisches Zeichen verstehen.

25.11.2019

Ilmenau

Vom Himmel hoch da kommen sie her

Auch in diesem Jahr wird die Ilmenauer Kernstadt von vier Weihnachtsbäumen geschmückt. Ein Baum wurde bereits vor dem Totensonntag gesetzt, die prächtigste Tanne steht in der Lindenstraße. » mehr

Prächtig hergerichtet sind die Gräber in Fambach vorm Totensonntag. Für ihre Friedhöfe hat die Gemeinde nun einiges neu geregelt. Fotos (2): Birgitt Schunk

22.11.2019

Schmalkalden

Friedhofsgebühren steigen - Stelen halten Einzug

Der Fambacher Gemeinderat hat für die Friedhöfe einiges neu geregelt. Ruhezeiten werden verlängert und die Gebühren angehoben. Auch Granit-Stelen werden künftig an Verstorbene erinnern. » mehr

Vor dem Totensonntag: Dieses Gedenktages bedarf es bei Witwer Raimund Senglaub aus Elgersburg beim liebevollen Erinnern an seine Frau Inge gar nicht. Sie verstarb im Sommer nach 60 Ehejahren, hinterließ viele Erinnerungen und interessante Dokumente aus ihrer 1951 begonnenen Berufstätigkeit als Kerammalerin für den neuen Verein "Ilmenauer Porzellantradition". Fotos: uhu

22.11.2019

Ilmenau

"Spuren hinterlassen, wenn wir gehen"

Seine Inge sitzt sehr gegenwärtig als Dritte mit uns am Küchentisch, als Raimund Senglaub zum Gespräch bittet: Dutzende Dokumente eines halben Jahrhunderts Berufstätigkeit seiner Ehefrau vor sich. Auc... » mehr

Der Kastanienhügel, eine Urnengemeinschaftsanlage mit Namensnennung auf dem Stadtfriedhof " An den Eichäckern" in Bad Salzungen. Der Friedhof wurde im Jahr 2000 gewidmet und seitdem gestaltet. Fotos (2): Heiko Matz

22.11.2019

Bad Salzungen

Wahl der Grabstätte genau abwägen

Am Sonntag ist Ewigkeitssonntag, auch Totensonntag genannt. Über die Bedeutung spricht die Bad Salzunger Friedhofsverwalterin Rosmarie Zeitz. » mehr

WG:

18.11.2019

Nachbar-Regionen

Coburger Weihnachtsbaum-Transport mit Hindernissen

Am Montagvormittag ist der Baum für den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz eingetroffen. » mehr

Weihnachtsmarkt

12.11.2019

Reisetourismus

Weihnachtsmärkte beginnen immer früher

Die meisten Weihnachtsmärkte machen erst Ende November auf. Doch in manchen Städten im deutschsprachigen Raum geht es dieses Jahr so früh los wie noch nie. Was ist da los? » mehr

Ein Kind ist fasziniert von den Lichterketten in der "Cathedral of Light" (Kathedrale des Lichts) im Rahmen des Lichterfestes in den Kew Gardens in London. Die Licht- und Klanginstallationen sind bis zum 5. Januar in der britischen Hauptstadt zu sehen. Auch in unserer Region lassen sich viele Menschen vom Licht in den Bann ziehen und schmücken Haus und Garten mit Lichtern.	Foto: dpa

26.11.2018

Region

Die Heimatzeitung lässt Ihr Licht für andere Leser aufgehen!

Auf den Totensonntag folgt die Zeit des Lichts. Allerorten installiert der Bauhof Lichtschmuck und versieht Weihnachtsbäume mit Leuchten. Auch in den Privathaushalten heißt es jetzt: Es werde Licht! D... » mehr

Ilmenauer Tannenbäume läuten die Weihnachtszeit ein

26.11.2018

Region

Ilmenauer Tannenbäume läuten die Weihnachtszeit ein

Alle Jahre wieder werden am Montag nach dem Totensonntag die Ilmenauer Weihnachtsbäume aufgestellt. » mehr

Der Schauspieler Björn Boresch v(l.) vom Meininger Theater rezitierte die Textpassagen. Kantor Sebastian Fuhrmann hatte die Gesamtleitung. Foto: W. Swietek

26.11.2018

Meiningen

Die Herzen der Zuhörer erreicht

Geistliche Chormusik gab es am Ewigkeitssonntag mit Hugo Distlers "Totentanz" und J. S. Bachs "Jesu, meine Freude" in der Meininger Stadtkirche. » mehr

Weihnachtsmarkt Erfurt

26.11.2018

Thüringen

Weihnachtsmärkte von Rupfi bis Wichtelumzug

Nach Totensonntag werden in den Innenstädten die Lichterketten angezündet. Auf Märkten und Plätzen entstehen mit großem Aufwand Treffpunkte für Glühwein & Co. An diesem Montag öffnen die ersten in Go... » mehr

Tausende Sterne leuchten am Himmel. Am hellsten leuchtet das Sternzeichen Großer Wagen.	Foto: stgrafix - stock.adobe.com

25.11.2018

Thüringen

Rosis großer Wagen: Ein Brief an eine Freundin

Rosi wird nur 54. Nach dem Brustkrebs kommt die nächste Diagnose. Die gibt ihr nicht viel Zeit. Als Rosi geht, strahlt die Nacht. Der große Wagen hat die hellsten Sterne. Zum Totensonntag das etwas an... » mehr

Eine winzig kleine Urne mit den sterblichen Überresten eines Sternenkindes wird an der Grabstätte für Sternenkinder - diese befindet sich in der Nähe der Kindergräber - auf dem Meininger Parkfriedhof beigesetzt. Foto: Antje Kanzler

23.11.2018

Meiningen

Ein kleiner Mensch, geliebt und unvergessen

Sternenkinder - was für ein schöner Name. Doch die Geschichten dahinter sind traurig. Seit genau zehn Jahren gibt es auf dem Meininger Parkfriedhof eine Grabstätte für Sternenkinder. Ein Ort zum Traue... » mehr

Grabsteine sind individuell in Form und Farbe gestaltet. Sie sollen in Gedanken eine Brücke der Lebenden zu den Verstorbenen bauen.

23.11.2018

Region

Grabsteine als Erinnerung

Grabsteine auf Friedhöfen erinnern an die Verstorbenen. Sie sollen gedankliche Zwiesprache mit ihnen erleichtern. Sie erinnern an Charaktereigenschaften, an Hobbys und den Beruf des Verstorbenen. » mehr

Grab

23.11.2018

Deutschland & Welt

Gebühren bei Friedhöfen klaffen gewaltig auseinander

Bei den Gebühren der Friedhöfe gibt es einer Analyse zufolge gewaltige Unterschiede. Das zeigt sich laut der privatwirtschaftlichen Deutschen Friedhofsgesellschaft mit Sitz in Dachsenhausen (Rhein-Lah... » mehr

Nach wie vor Anlaufstelle für Mütter und Väter von toten, ungeborenen Kindern: Das Sternenkinder-Grab auf dem Sonneberger Hauptfriedhof.

22.11.2018

Region

Wandel im Bestattungswesen hin zu individueller und anonymer

Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Buß- und Bettag, Totensonntag: Der November steckt voller Gedenktage. Wie Hinterbliebene sich das Andenken an ihre verstorbenen Angehörigen vorstellen, dara... » mehr

Weihnachtsmarkt in Freiburg

22.11.2018

Deutschland & Welt

Kirchen üben Kritik an frühen Weihnachtsmärkten

Die meisten Weihnachtsmärkte machen kommende Woche auf. Doch in manchen Städten im deutschsprachigen Raum - zum Beispiel im Ruhrgebiet - ging es dieses Jahr auffällig weit vor dem 1. Advent los. Unchr... » mehr

Dichtes Gedränge am Reisig-Stand verdrängte nicht die Freundlichkeit der Marktbesucher und Verkäufer.

11.11.2018

Region

Sturm aufs Reisigbuffet

Mehr als 100 Kauflustige drängten sich am Sonntagvormittag Punkt 10 Uhr vor dem Eingang zum 17. Reisigmarkt auf dem Gelände des Forstamtes Gehren und der Ausbildungsstätte für künftige Forstwirte. » mehr

Das Helbaer Friedhofshäuschen wird 2019 in ein Kolumbarium verwandelt, dem ersten in Südthüringen. Fotos: privat

24.10.2018

Meiningen

Bergfriedhof bekommt sein Kolumbarium

Der November rückt alljährlich die Friedhöfe ins Bewusstsein. Auch für den Friedhofsverein Helba, der sich jetzt zur Mitgliederversammlung traf, ist er ein wichtiger Monat. Thema Nummer 1 war dennoch ... » mehr

Seit Jahren zieren in den Sommermonaten rote Geranien die Hausfront von Petra und Karl-Heinz Röder aus Bad Liebenstein. Fotos (3): Heiko Matz

06.09.2018

Region

"Rote Geranien sind dankbar"

Mit ihren prachtvollen Geranienkästen wurden Petra und Karl-Heinz Röder beim Wettbewerb für den schönsten Blumenschmuck im Landkreis prämiert. Doch nicht nur die blumige Hausfront ist ein Hingucker. » mehr

Ein Bild mit Symbolik: Mitwirkende an der Arbeitsgemeinschaft Friedhof - Vertreter von Ortsteilrat, Stadtverwaltung, Kirchgemeinde - sowie Baubeteiligte durchtrennten am Montag das Flatterband am Friedhofseingang von Dreißigacker. Die Umgestaltung des Gottesackers ist damit abgeschlossen - für dieses Jahr. Fotos (6): Antje Kanzler

28.11.2017

Meiningen

Im Wandel: der Gottesacker von Dreißigacker

Die Wenigsten verbinden mit einem Friedhof gute Nachrichten. Und doch gibt es welche: Der Dorffriedhof von Dreißigacker hat im Laufe dieses Jahres optisch deutlich gewonnen. Die drei gestalterischen M... » mehr

Vikarin Julia Upmeier hielt am Ilmenauer Totenhain die Andacht für die anonym Bestatteten. Fotos (2): khs

26.11.2017

Region

Ein Tag des Gedenkens

Zum Totensonntag, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, auch Ewigkeitssonntag genannt, gedenken die Menschen überall im Ilm-Kreis ihrer Verstorbenen. So auch in Ilmenau und Stützerbach. » mehr

Bestattungsmeister Dirk Zehner im Ausstellungsraum seines Unternehmens, das seinen Sitz am Meininger Parkfriedhof hat. Hier sind Särge und Urnen in den verschiedenen Formen und Farben zur Schau gestellt. Mit oder ohne Motive. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch ganz Spezielles: Für einen verstorbenen Fußballfan zum Beispiel wählten die Hinterbliebenen eine Urne in Form eines Fußballes aus. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

24.11.2017

Meiningen

Die meisten Menschen wählen die Urne

Zum Totensonntag: Die Bestattungskultur wandelt sich. Bei Trauerfeiern und der Beisetzung bekommt die individuelle Note ein immer größeres Gewicht. » mehr

Blickfang am Eingang zum Friedhof ist eine Kreuz-Darstellung, die aus andersfarbigen Steinen im Pflaster eingearbeitet wurde. Ein neues Tor soll auch noch installiert werden. Fotos: J. Glocke

20.11.2017

Meiningen

Friedhofsanlage sichtlich aufgewertet

Kurz vor dem staatlichen Volkstrauertag und dem kirchlichen Totensonntag konnte in Rohr die Neugestaltung des Friedhof-Eingangsbereiches abgeschlossen werden. » mehr

Für das an der Frankfurter Straße allabendlich erstrahlende Hobby von Philipp Wollny (links) ist Opa Klaus Blaurock ein unverzichtbarer Helfer und Sponsor. Foto: Werner Kaiser

18.12.2016

Region

Lichtpalast an der Frankfurter Straße

Seit drei Jahren ist Philipp Wollny aus Kieselbach ganz ausgefüllt von seinem Projekt, das Elternhaus an der Frankfurter Straße in der Vorweihnachtszeit mit festlichem Lichterglanz zu umgeben. » mehr

Der Baum aus Coburg, der Baumschmuck aus Lauscha: Ihren Teil des royalen Geschenks hätten die Glasbläserstädter gerne etwas intensiver in Szene gesetzt.

23.11.2016

Region

Ruhe-Regel trotz des Queen-Spektakels

Den Hype um das Weihnachtsbaum-Geschenk für die Queen zu nutzen, um für Lauscha zu werben, das hatten mehrere Traditionsunternehmen aus der Glasbläserstadt im Sinn. Geworden ist nichts daraus. » mehr

Verena Bartholomäus, Michael Schüler und Heidi Wolf gestalteten die Gedenkstunde im Abschiedsraum.

20.11.2016

Meiningen

Erleichterung fürs Herz, Trost für die Seele

Zum Totensonntag, auch Ewigkeitssonntag genannt, boten die evangelische Kirchgemeinde sowie das Bestattungsinstitut Zehner auf dem Meininger Parkfriedhof Möglichkeiten der Besinnung und Andacht an. » mehr

Sterne basteln für die Adventszeit. Im Rahmen der Kulturkirche Lengfeld konnten sich die Kinder selbst beteiligen.

20.11.2016

Region

Aus kleiner Dorfkirche wird großer Kunstraum

Zum zweiten Mal in diesem Jahr verwandelt sich die Lengfelder Kirche in eine Kulturkirche - mit Angeboten zum Schauen und mitmachen. » mehr

Am Totensonntag gedenken viele Menschen ihrer Verstorbenen - allein oder in der Gemeinschaft. Foto: frankphoto.de

19.11.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Ein Tag für die trauernde Seele

Totensonntag. Ein Tag für das Gedenken an Verstorbene - in aller Stille, allein oder in kleiner Runde. Oder in großer. So wie am Sonntag in der Feierhalle des Suhler Friedhofs. » mehr

Viernaus Michael Tödtmann (r.) versucht in der Partie gegen Suhl, die Kugel gegen seinen Kontrahenten abzusichern.	Foto: Sascha Bühner

18.11.2016

Lokalsport

Viernau nur mit einer Rumpfelf

Am Wochenende stehen in der Fußball-Landesklasse Nachholpartien oder vorgezogene Spiele an. In der Kreisoberliga wird die Hinrunde abgeschlossen. » mehr

Klar Schiff in der in der St. Thomas-Kirche in Benshausen machten am Samstag im Rahmen eines Arbeitseinsatzes auch Ortrun Diem, Hannelore Putzig, Christine und Birgit Müller sowie Regina Gala (von links). Fotos: Michael Bauroth

23.11.2015

Suhl/Zella-Mehlis

Schöne Lage, aber schwieriges Terrain

Zum Arbeitseinsatz vor dem Totensonntag konnte Pfarrerin Sabine Mägdefrau auf knapp 25 Helfer bauen. Einsatzgebiete waren Kirche und Friedhof. » mehr

Viele Dietzhäuser kamen zur 18. Ausstellung historisch-fotografischer Streifzüge durch ihren Ort. Foto: Schwabe

23.11.2015

Suhl/Zella-Mehlis

Sankt Johannes soll Friedenskirche werden

Die 18. Historisch-fotografischen Streifzüge stießen in Dietzhausen erneut auf eine große Resonanz und mahnten angesichts nicht endender kriegerischer Auseinandersetzungen gegen das Vergessen. » mehr

Mit gut 90 Tieren war die Jugendabteilung zur 40. Gemeinschaftsschau der Rassegeflügelzüchter stark vertreten. Dazu gehörten Michelle Heimrich (Onagadori), Natalie Steinbauer (Zwerg-Paduaner) und Robin König (Zwergenten).

23.11.2015

Meiningen

Interesse am Hobby Geflügelzucht

Gut 310 Enten, Gänse, Hühner und Tauben präsentierten sich am Wochenende zur 40. Gemeinschaftsschau der Rassegeflügelzüchter in Wasungen. Auch die Jugend mischt kräftig mit. » mehr

Christine Rademacher vom Bestattungsinstitut "Am Friedhof" beschreibt den Suhler Friedhof als magischen Ort. Bei Spaziergängen durch die Grabreihen könne sie loslassen und sich erinnern. Foto: frankphoto.de

20.11.2015

Suhl/Zella-Mehlis

Totensonntag: Von Lebenden und Gestorbenen

Der Tod gehört zum Leben. Er ist die einzige gerechte Angelegenheit auf dieser Welt. Jeder muss irgendwann sterben. Am Totensonntag wird der Verstorbenen auf besondere Weise gedacht. » mehr

Dichtes Gewusel herrschte am Samstagnachmittag auf dem Hüttenplatz in Lauscha. Herbert Müller-Sachs hatte neben selbst geblasenen Kugeln sogar eine kleine Kiefer aus seinem Garten mitgebracht. Fotos: camera900.de

16.11.2015

Region

Lauschaer Idee der Bäumchenpaten hat sich bewährt

In Lauscha hat die Vorweihnachtszeit schon jetzt begonnen. Seit Samstag stehen auf dem Schieferband und an der Feuerwehr die ersten geputzten Weihnachtsbäumchen. » mehr

Fast ein ganzes Dorf pflegt den Gottesacker. Ein Glücksfall für die Stadt, die den Friedhof sonst hätte schließen müssen.

08.11.2015

Meiningen

Zum Vorzeigen: Friedhofsverein bringt Leben ins Dorf

Eine Vereinbarung zur Erhaltung und Entwicklung des Bergfriedhofes Helba haben Meiningens Bürgermeister Fabian Giesder und Vereinsvorsitzender Kai Hackenschmidt am Samstag unterzeichnet. » mehr

Viele Helbaer waren zur Einweihungs-Andacht mit Beate Marwede auf den Bergfriedhof gekommen. 	Fotos: Ralph W. Meyer

24.11.2014

Meiningen

"Raum der Stille und Andacht" auf Bergfriedhof eingeweiht

Im Rahmen einer Andacht wurde am Totensonntag auf dem Bergfriedhof Helba ein "Raum der Stille und Andacht" eingeweiht. » mehr

22.11.2014

Region

Mit dem Picknick-Korb zum Friedhof

Ob mit Tannengrün und traditionellem Kranz oder kunstvoll-kreativ mit verschiedensten Materialien – liebevoll wurden die Gräber auf den Friedhöfen des Wartburgkreises von den Hinterbliebenen für den T... » mehr

Die 700 Kilogramm schwere Glaubensglocke ist Mitte der Woche als erste von vier Klangkörpern in der Glockenstube der Walldorfer Kirche aufgehängt worden. Erklingen wird sie mit ihren Geschwistern am 1. Advent. 	Foto: H. von Berlepsch

21.11.2014

Meiningen

Am 1. Advent werden die neuen Glocken geweiht

Die neuen Glocken der Walldorfer Wehrkirche sollen am Sonntag, 30. November, nach erfolgter Weihe für eine halbe Stunde erklingen. Die Turmuhr geht eine Woche früher in Betrieb. » mehr

Die Schüler packen ein Totenhemd aus.

20.11.2014

Region

Das letzte Hemd hat keine Taschen

"Die Jugend und der Tod", so lautete das Thema eines Schulprojektes, das im Krematorium in Lauscha, wenige Tage vor dem Totensonntag, stattfand. » mehr

Interessant für jedermann war zweifellos die Fütterung der Wildschweine. Die stellten sich aber als gar nicht so wild heraus - Angst musste niemand haben.

18.11.2014

Meiningen

Streicheleinheiten für Wildschweine

Flora und Fauna des Waldes standen im Mittelpunkt des Reisigmarktes am Schloss Fasanerie in Hermannsfeld am Samstag. Sogar echte Wildschweine waren vor Ort. » mehr

Wie immer ein gutes Revier für alle "Jäger und Sammler": der Trödelmarkt zwischen Schwabenberg und Töpfemarkt. Für viele Stammbesucher der Meininger Sondermärkte ist die Altstadt der erste Anlaufpunkt. Mit Liebhaber- und Sammlerstücken, Technik, Gebrauchs- und Dekogegenständen vergangener Jahrzehnte und anderem mehr mussten die Trödelmarkthändler auch gestern nicht lange auf Kundschaft warten.

10.11.2014

Meiningen

Ein Novembersonntag in der Stadt

Der ungemütlich kalte Wind konnte gestern einige Tausend Ausflügler aus Südthüringen und Franken nicht beeindrucken und vom Besuch des Meininger Martinsmarkts abhalten. In der Menge, in Bewegung und m... » mehr

Als vergleichsweise rustikal empfinden viele Friedhofsbesucher die Art und Weise, wie die Stadt Angehörige über abgelaufene Gräber informiert. Im Fall von Mürschnitz wurden in 67 Fällen Zettel auf die Steine geklebt. 	Fotos: camera900.de

29.11.2013

Region

Warnruf in Grün erbost Friedhofsbesucher

Per Klebezettel informiert die Stadtverwaltung Friedhofsbesucher über auslaufende Ruhezeiten von Gräbern. Von der Aktion fühlt sich mancher vor den Kopf gestoßen. » mehr

Die Sänger der Kantoreien Suhl und Meiningen führten am Freitag mit der Meininger Hofkapelle Mozarts "Requiem" in der Suhler Hauptkirche auf.	Foto: ari

25.11.2013

TH

Gewaltiger Moment der Ruhe

Zum Totensonntag singen Suhler und Meininger Kantorei, begleitet von der Meininger Hofkapelle, in einem Doppelkonzert Mozarts Requiem. Die Musik erklingt gewaltig - aber nicht ergreifend. » mehr

Eingespieltes Team auf der Palliativstation : Stationsleiterin Heike Reichardt, die Krankenschwestern Paula Suchy und Mirjam Hochsprung, Oberarzt Marc Morgenfrüh und Chefärztin Heike Schlegel-Höfner. 	Foto: b-fritz.de

23.11.2013

Region

Hilfe in schweren Stunden

Sich mit dem Tod auseinandersetzen zu müssen, ist für niemanden leicht. Auf der Palliativstation in Ilmenau ist das oft mit einem Lachen und viel Dankbarkeit verbunden. » mehr

Das zu hohe Gras und das viele Laub auf den Friedhöfen ärgert die Bürger. Außerdem wurde in Merkers das Geländer an der Treppe noch nicht angebracht. 	Foto: Heiko Matz

08.11.2013

Region

Wer pflegt die Grünflächen?

Der Bauhof der Gemeinde Merkers-Kieselbach hat zu wenig Mitarbeiter. Sie schaffen die Arbeit, insbesondere die Pflege der Grünflächen und der Friedhöfe, nicht. » mehr

Katrin Schulz (l.) und Nicole Beck von der Gärtnerei Bachmann in Bad Liebenstein binden einen traditionellen "Römerkranz". 	Foto: Heiko Matz

24.11.2012

Region

Erika weicht dem "Herbstzauber"

Zum Totensonntag wird der Verstorbenen gedacht. Auf den richtigen Grabschmuck legen die Menschen der Region Wert. » mehr

Die Baumstämme wurden von Mitarbeitern des Bauhofes beseitigt.	Foto: Erik Hande

24.11.2012

Region

Diskussionen um Istzustand auf dem Friedhof

Steinbach-Hallenberg - Viel diskutiert werden derzeit die Maßnahmen auf dem Friedhof der Hallenburgstadt. Dort wurden in den vergangenen Tagen einige Bäume gefällt, deren Stämme, Äste und Reisig noch ... » mehr

Zum Abschied von einem Verstorbenen gehören Blumengebinde und Schleifen aus Samt und Seide. Musik gehört dazu, ob klassisch oder ganz modern, je nachdem was sich der Verstorbene oder die Verwandten wünschen. 	Foto: b-fritz.de

24.11.2012

Region

Hitliste der Trauermusik reicht von Klassik bis Metal

Zwischen Volkstrauertag und Totensonntag rückt das Thema Tod stärker in den Fokus und damit auch die Trauerfeierlichkeiten. Ein wichtiger Bestandteil dieser Feier ist die Musik. » mehr

Seit 1820 ist der "Neue Friedhof" der Kreisstadt Ruhestätte vieler Hildburghäuser Generationen. 	Foto: Fischer

24.11.2012

Region

Was bleibt, wenn ein Grab verschwindet?

Am Totensonntag ist für viele ein Friedhofsbesuch obligat. Doch was geschieht mit den Überresten in einer Grabstätte oder mit der Urne, wenn die Liegezeit abgelaufen ist? » mehr

Auf dem Markt schwebt die Tanne ein. Am Dienstagabend wird der Baum ab 18 Uhr beleuchtet. 	Fotos: Richter

22.11.2012

Region

Eine Colorado-Tanne schwebt über den Dächern

Noch vor Totensonntag stellt die Stadt Arnstadt ihren Weihnachtsbaum auf. Das ist kein Frevel, soll der Baum doch am kommenden Dienstagabend auf Knopfdruck bei "Arnstadt leuchtet" im Lichterglanz erst... » mehr

^