Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

DOSSIER - TH TERRORZELLE

Polizeiliche Protokoll-Posse

Polizisten sollen Vorbilder sein. Und erst recht vorbildliche Staatsdiener. Eine Protokoll-Posse, die im Zuge der NSU-Aufklärung öffentlich wird, kratzt an diesem Soll-Image der Beamten in Thüringen. » mehr

NSU-Ausschuss im Thüringer Landtag.
Unsichtbare Zeugen? Das Innenministerium hat laut NSU-Untersuchungsausschuss dreien seiner Ex-Mitarbeiter nur eine Aussagegenehmigung für eine nichtöffentliche Vernehmung erteilt. Das kritisiert der Ausschuss.	Foto: dpa

19.08.2017

NSU-Prozess: Streit über Zeugen

Ehemalige Verfassungsschützer wollen vor dem NSU-Untersuchungsausschuss oft möglichst anonym bleiben. Es gab schon Zugeständnisse - die einigen aber nicht reichen. » mehr

Beate Zschäpe

09.02.2017

Zschäpe lässt Befangenheitsantrag der eigenen Anwälte scheitern

München - Die drei Pflichtverteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe sind am Donnerstag mit ihrem Plan gescheitert, einen Befangenheitsantrag gegen das Gericht im NSU-Prozess zu stel... » mehr

 

11.01.2018

NSU-Aufklärung: Ausschuss schickt drei Verfassungsschützer nach Hause

Erfurt - Das Thüringer Innenministerium hat sich erneut den Ärger des NSU-Untersuchungsausschusses des Landtages zugezogen. » mehr

 

NSU-Prozess

18.12.2016

NSU-Prozess steuert mit Gutachten über Zschäpe auf das Ende zu

Nach mehr als dreieinhalb Jahren NSU-Prozess soll nun der psychiatrische Sachverständige zu Beate Zschäpes Schuldfähigkeit Stellung nehmen. Das Gutachten markiert das Ende der Beweisaufnahme in dem Ma... » mehr

 

10.11.2016

NSU-Aufklärer wollen Behinderung ihrer Arbeit bestrafen lassen

Erfurt - Mitglieder des NSU-Untersuchungsausschusses im Landtag haben eine konsequente Strafverfolgung für diejenigen gefordert, die im Zuge der Aufklärung mutmaßlich gelogen oder Akten geschreddert h... » mehr

nsu brand wohnwagen eisenach

03.11.2016

Fünf Jahre nach Auffliegen des NSU: Behörden-Image wieder in Gefahr

Fünf Jahre nach dem Auffliegen der Terrorzelle NSU taucht die DNA-Spur von Uwe Böhnhardt im Fall Peggy auf. Das ist für die Thüringer Sicherheitsbehörden in jedem Fall ein Problem. » mehr

18.10.2016

Viele Mythen, wenig bewiesen

Auch etwa fünf Jahre nach dem Auffliegen des Nationalsozialisten Untergrunds (NSU) ranken sich zahlreiche Mythen um angebliche Verbindungen des Thüringer Verfassungsschutzes oder gar des Bundesamts fü... » mehr

18.08.2016

NSU-Terroristen: Polizisten rechneten mit weiteren Banküberfällen

Erfurt - Einzelne Beamte der Thüringer Polizei haben schon vor dem Auffliegen des NSU 2011 ein Muster hinter den Banküberfällen erkannt, die später den Rechtsterroristen zuschrieben wurden. » mehr

03.03.2016

Bei Tod mutmaßlicher NSU-Terrorisen wohl kein Dritter im Spiel

Erfurt - Thüringer Gerichtsmediziner haben eine zentrale Theorie zum Tod der beiden mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Wesentlichen bestätigt. » mehr

NSU-Abschlussbericht

27.02.2016

Eine Frage der demokratischen Hygiene

Erfurt - Details und immer wieder Details - das macht die Arbeit des zweiten NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtags seit einem Jahr aus. » mehr

27.02.2016

"Haben Sie schon mal eine Melone runterfallen sehen?"

Beim NSU-Komplex geht es immer noch unvorhergesehener als zuvor. Diesmal: Als die Zelle in Eisenach aufflog, stocherte ein Polizist mit einer Harke im ausgebrannten Wohnmobil herum. Die Kritik an dem ... » mehr

11.02.2016

Ramelow will vor NSU-Untersuchungsausschuss aussagen

Erfurt - Nach dem Willen der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag soll Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) als Zeuge vor dem NSU-Untersuchungsausschusses des Parlaments aussagen. » mehr

14.01.2016

NSU-Ausschuss: Brandursachenexperte sieht keine Fehler bei Gutachten

Erfurt - Ein Brandursachenexperte hat Kritik an seinem Gutachten zurückgewiesen, das er zum Ausbruch des Feuers in dem von den mutmaßlichen NSU-Terroristen genutzten Wohnmobils erstellt hat. » mehr

03.12.2015

Auffliegen des NSU: Notarzt wurde vor möglichem Sprengsatz gewarnt

Erfurt - Der frühere Oberbürgermeister von Eisenach, Matthias Doht (SPD), hat den Einsatz der Polizei beim Auffliegen der rechten NSU-Terrorzelle 2011 in seiner Stadt scharf kritisiert. » mehr

20.11.2015

Linke: Verfassungsschutz hat Thüringer NSU-Aufklärer beobachtet

Thüringens Linke-Fraktion wirft dem Bundesamt für Verfassungsschutz vor, den NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages beobachtet zu haben. » mehr

18.11.2015

NSU-Terror: Verschollene Tatortfotos von Eisenach aufgetaucht

Erfurt - Vier Jahre nach dem Auffliegen des NSU-Trios in Eisenach sind verschollene Fotos vom Tatort wieder aufgetaucht. » mehr

22.10.2015

Zunehmende Kritik an leitendem NSU-Ermittler von 2011

Erfurt - Vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages ist deutliche Kritik am ehemaligen Leiter der Landespolizeiinspektion Gotha laut geworden. » mehr

Wurde bei der Untersuchung des Wohnmobils mit den toten NSU-Terroristen geschlampt? Aussagen eines Zeugen legen diesen Verdacht nahe.

25.09.2015

Keine Aktenwahrheit bei NSU-Aufarbeitung

Wie glaubwürdig ist der Thüringer NSU-Ermittler, der vor etwa drei Jahren in einer Aussage BKA-Mitarbeitern vorwarf, bei der Spurensicherung am Wohnmobil der Terroristen geschlampt zu haben? Ausgerech... » mehr

Vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages haben Polizisten detailreich geschildert, wie sie 2011 nach und nach die vielen Waffen aus dem ausgebrannten Wohnmobil der Terrorzelle geborgen haben. Foto: dpa

18.09.2015

Polizist: NSU-Suizid waffentechnisch möglich

Das Ende des NSU in Eisenach gehört noch immer zu den undurchsichtigen Kapiteln in der Geschichte der Terrorzelle. Ein Polizist klärt jetzt ein wichtiges Detail. » mehr

17.09.2015

Auffliegen des NSU in Eisenach: Rettungsdienst von Polizei gewarnt

Erfurt - Anders als die Freiwillige Feuerwehr sind die Rettungssanitäter beim Auffliegen der Terrorzelle NSU 2011 in Eisenach vor möglichen Gefahren gewarnt worden. » mehr

Wurde bei der Untersuchung des Wohnmobils mit den toten NSU-Terroristen geschlampt? Aussagen eines Zeugen legen diesen Verdacht nahe.

16.09.2015

Und da lag ein Geschossteil...

Wer glaubt, inzwischen alles über die NSU-Behördenpannen zu wissen, wird mal wieder eines Besseren belehrt. Die Geschichte eines Geschossteils zeigt, dass der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss viel... » mehr

Lisa Wagner (l.) und Joachim Krol

31.08.2015

Zschäpe-Film: «Letzte Ausfahrt Jena»

Seit mehr als zwei Jahren läuft der NSU-Prozess am Oberlandesgericht München. Ein Ende ist nicht absehbar. Das ZDF hat nun einen Film über Beate Zschäpe abgedreht - mit viel «Tatort»-Prominenz. » mehr

Zweiter NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags

27.08.2015

Harsche Kritik an Ex-Brandschutz-Chef im NSU-Fall

Immer klarer wird vor dem zweiten NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtages, dass nicht nur die Polizei Fehler gemacht hat, als die Terrorzelle NSU aufflog. Im Fokus diesmal: Verantwortlich... » mehr

04.06.2015

Feuerwehr räumt vor NSU-Ausschuss Fehler beim Einsatz ein

Erstmals in dieser Legislaturperiode werden vor dem neuen Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss Zeugen vernommen. Dabei kommen erneut Pannen ans Licht. » mehr

11.02.2015

Kasseler Neonazi bestreitet Kontakt zu NSU-Terroristen

Ein Neonazi-Anführer aus Kassel sagte im NSU-Prozess über seine Kontakte zum «Nationalsozialistischen Untergrund» aus. Er erschien in Bomberjacke und Springerstiefeln - und hatte so seine Probleme mit... » mehr

nsu gedenken

03.11.2014

Neue Rätsel im Fall NSU - Die Aufklärung ist längst nicht am Ende

Drei Jahre nach dem Auffliegen des NSU sind viele drängende Fragen unbeantwortet - und es sind neue hinzugekommen. » mehr

NSU-Abschlussbericht

21.08.2014

Ausschuss: NSU-Mordserie hätte verhindert werden können

Erfurt - Die Mordserie der rechten Terrorzelle NSU hätte nach Einschätzung des Thüringer Untersuchungsausschusses verhindert werden können, wenn die Ermittlungsbehörden Ende der 1990er-Jahre nicht so... » mehr

NSU-Abschlussbericht übergeben

21.08.2014

NSU-Ausschuss: Abschlussbericht an Landtagsspitze übergeben

Erfurt - Ein Werk so dick wie zwei Großstadt-Telefonbücher: Der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags hat am Donnerstag seinen 1800 Seiten starken Abschlussbericht an die Parlamentsspitze ... » mehr

20.08.2014

NSU-Opferanwalt verklagt Thüringen auf Schmerzensgeld

Erfurt/Stuttgart - Als Reaktion auf Fehler der Thüringer Ermittlungsbehörden bei der Verfolgung der rechten Terrorzelle NSU soll das Land einem der Opfer Schmerzensgeld zahlen. » mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Zeuge" steht im Sitzungssaal des NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags in Erfurt.	Archivfoto: dpa

19.08.2014

Half der Staat dem NSU-Trio?

Der Thüringer NSU-Ausschuss äußert in seinem Abschlussbericht den Verdacht, Beamte könnten die Fahndung nach dem NSU-Trio sabotiert, ja bewusst hintertrieben haben. Belege dafür gibt es nicht. » mehr

Wurde aus Kreisen des Gremiums immer wieder gelobt: NSU-Ausschussvorsitzende Dorothea Marx. 	Foto: dpa

19.08.2014

Schwere Lektüre: Drei Bände NSU-Abschlussbericht

Zu viele Seiten für viele Stunden Schlaf, zu viele Seiten für so manchen Drucker: Die Erarbeitung des Abschlussberichtes des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses war auch ein logistischer und mensch... » mehr

Akten, Akten, Akten: Thüringens Polizei hat den NSU-Untersuchungsausschüssen von Bundestag und Landtag Tausende Ermittlungsakten über Straftaten von Rechtsextremisten und möglichen Unterstützern des Neonazi-Terrortrios übergeben.

16.08.2014

Bericht: NSU-Fahndungspannen in Thüringen ein "Desaster"

Erfurt - Der Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages hat die Pannen bei der jahrelangen Fahndung nach der Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) als «Fiasko» und «Desaster» beze... » mehr

Plenarsaal Landtag Thüringen

19.07.2014

Trinkaus-Affäre endet mit einer großen Frage

Die parlamentarische Aufarbeitung der Trinkaus-Affäre ist zu Ende. Was bleibt, sind Forderungen nach personellen Konsequenzen. Und die Einsicht, dass sich beim Verfassungsschutz mehr als rechtliche Ra... » mehr

NSU-Prozess - Zschäpe

18.07.2014

Zschäpe lässt Gericht auf Erklärung warten

Am Freitag sollte Beate Zschäpe dem Oberlandesgericht München erklären, warum sie ihren Verteidigern nicht mehr vertraut. Bis zum Nachmittag lag keine Erklärung vor. Jetzt werden die Richter wohl erst... » mehr

18.07.2014

Landtag will im August zu NSU-Untersuchungsausschuss beraten

Erfurt - Der Thüringer Landtag will am 22. August über den Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses diskutieren. » mehr

16.07.2014

Landtags-Mehrheit setzt sich gegen die CDU durch

Im Streit um den Termin für eine Sondersitzung des Landtages zur Vorstellung des Abschlussberichts des NSU-Untersuchungsausschusses ist eine Entscheidung gefallen - eine, die überraschend klar ist. » mehr

17.06.2014

Staatsanwalt ermittelt wegen Kindermordes gegen NSU-Terroristen

Gera - Die Staatsanwaltschaft Gera untersucht, ob der spätere NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt für den Mord an einem neun Jahre alten Jungen im Juli 1993 verantwortlich ist. » mehr

13.06.2014

Trinkaus berichtet von Anwerbeversuch durch die Stasi

Erfurt - Der ehemalige NPD-Funktionär und V-Mann Kai-Uwe Trinkaus hat erneut bestritten, jemals für die Stasi gearbeitet zu haben. » mehr

08.05.2014

NSU-Prozess erneut unterbrochen - Zschäpe verhandlungsunfähig

Auch am Donnerstag kommt die Aufarbeitung der NSU-Mordserie keinen Schritt voran. Beate Zschäpe fühlt sich angeblich «ausgebrannt», offiziell ist von Übelkeit und Magenschmerzen die Rede. » mehr

Viele Fragen zu seiner Vergangenheit bleiben ungeklärt: Kai-Uwe Trinkaus.

07.05.2014

Ex-V-Mann Trinkaus war offenbar doch Hauptamtlicher bei der Stasi

Erfurt – Der ehemalige NPD-Funktionär und Spitzel des Thüringer Verfassungsschutzes, Kai-Uwe Trinkaus, hatte entgegen anderer Behauptungen aus der Vergangenheit nach Angaben eines jüngst aufgetauchten... » mehr

23.04.2014

NSU-Fahndung: LKA-Chef stellt Strafanzeige

Erfurt - Der Präsident des Thüringer Landeskriminalamtes, Werner Jakstat, geht nun offenbar juristisch gegen den Vorwurf vor, er habe die Fahndung nach dem Terrortrio NSU im Jahr » mehr

07.04.2014

Amt zahlte Anwalt für Beistand vor Ausschuss

Erfurt - Der Thüringer Verfassungsschutz hat zwei Mitarbeitern für ihre Vernehmung in einem Landtags-Untersuchungsausschuss einen Anwalt bezahlt. » mehr

Beate Zschäpe

01.04.2014

Zeuge: Zschäpe war schon Jahre vor der NSU-Mordserie Szenegröße

München - Es ist der 100. Tag im NSU-Prozess in München. Heute wird ein Beamter aus dem Thüringer Landesverwaltungsamt vor Gericht zu einem früheren V-Mann befragt. » mehr

In diesem Wohnmobil starben am 4. November 2011 Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Die Umstände geben dem NSU-Ausschuss Rätsel auf.

01.04.2014

Viele Fragen um das NSU-Ende

Warum schießen sich schwerbewaffnete Terroristen nicht den Weg frei? Weshalb präsentieren sie Beweise wie auf dem Silbertablett? Fragen wie diese machen das NSU-Ende in Eisenach so mysteriös. » mehr

01.04.2014

Neue Zweifel zum NSU-Selbstmord

Die mutmaßlichen NSU-Terroristen Böhnhardt und Mundlos sollen sich in Eisenach selbst erschossen haben. Allerdings wird der Ablauf in einem wichtigen Punkt in Frage gestellt. » mehr

wohnmobil

31.03.2014

Polizist widerspricht Theorien zur Enttarnung

Was geschah wirklich im November 2011 in Eisenach, als die rechtsextreme Terrorzelle NSU aufflog? Der damalige Polizeiführer kann sich noch sehr genau erinnern - und widerspricht so mancher Theorie zu... » mehr

wohnmobil

31.03.2014

Polizei besaß 2011 keine Akten mehr zu Uwe Böhnhardt

Erfurt - Wegen fehlender Akten hat die Identifizierung der im November 2011 entdeckten Leiche des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt relativ lange gedauert. » mehr

Richter Manfred Götzl NSU

31.03.2014

Der Frühaufsteher - Richter Götzl hat den NSU-Prozess im Griff

München - Nach holprigem Start führt Richter Götzl den NSU-Prozess überaus souverän. Doch auf Kritik an seiner Verhandlungsführung reagiert er empfindlich. » mehr

wohnmobil

31.03.2014

Ermittler sagt zum NSU-Auffliegen aus

Was geschah in den letzten Tagen vor dem Auffliegen des NSU? Im NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages werden heute zwei Beamte gehört, die frühzeitig an dem Wohnmobil ankamen, in dem spät... » mehr

Geibert vor dem NSU-Untersuchungsausschuss. 	Foto: dpa

28.03.2014

Geibert will nicht von Einschüchterung wissen

Der Innenminister bestreitet, Mitarbeiter des LKA beim Thema NSU auf einer Personalversammlung 2013 eingeschüchtert zu haben. An seine Wortwahl kann sich Geibert aber nicht mehr erinnern. » mehr

NSU-Prozess

27.03.2014

Nach Auffliegen des NSU zunächst kein Haftbefehl gegen Zschäpe

In den ersten Tagen nach dem Auffliegen der rechten Terrorzelle NSU hat es einem Ermittler zufolge keinen Haftbefehl gegen Zschäpe gegeben. Das sagte ein Zielfahnder im U-Ausschuss des Landtages. » mehr

13.12.2013

Thüringer Verfassungsschutz hatte Hinweise auf illegale Spenden an NPD

Erfurt - Das Landesamt für Verfassungsschutz hatte 2007 Hinweise darauf, dass die Thüringer NPD illegale Parteispenden erhält. » mehr

13.12.2013

Anzeige gegen Chef-Ausbilder der Polizei

Erfurt/Jena/Suhl - Die Rolle des Thüringer Verfassungsschutzes in der Affäre um den ehemaligen NPD-Kreisvorsitzenden von Erfurt und V-Mann Kai-Uwe Trinkaus beschäftigt nun auch die » mehr

10.12.2013

Thüringer LKA-Chef soll Fahndung nach NSU-Trio verhindert haben

Erfurt - Jahrelang konnte die NSU-Terrorzelle unbehelligt von der Polizei morden. Nun werden neue Vorwürfe laut: Der Präsident des Thüringer Landeskriminalamtes soll 2003 Ermittlungen gezielt gestoppt... » mehr

Und wieder kann sich ein Zeuge im Trinkaus-Ausschuss nicht erinnern. 	Archiv-Foto: dpa

03.12.2013

Pleiten, Pannen und ein Polizist

Einen ganzen Tag lang wurde der oberste Thüringer Polizeiausbilder vor dem Trinkaus-Untersuchungsausschuss gegrillt. Die Aktenlage brachte ihn persönlich mindestens so sehr ins Schwitzen wie den Nachr... » mehr

03.11.2013

Linke: Noch viele Fragen im NSU-Ausschuss offen

Erfurt - Zwei Jahre nach der Enttarnung der rechten Terrorzelle NSU sind nach Einschätzung der Thüringer Landtagsfraktion der Linken noch viele Fragen offen. » mehr

07.10.2013

Terror-Zelle: Zielfahnder schildert Probleme zwischen Polizei und Verfassungsschutz

Erfurt - Die ursprüngliche Zielfahndung nach dem späteren NSU-Terrortrio hat laut einem Polizisten für die Thüringer Beamten Ende der 90er Jahre keine große Priorität gehabt. » mehr

Arndt Koeppen.

10.09.2013

Hatte NSU doch Verbindungen zum Verfassungsschutz?

Es ist wieder bestritten worden - und doch sind im NSU-Untersuchungsausschuss wieder Zweifel geblieben: Der Verdacht, dass die Rechtsterroristen Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe Kontakt zum Verfassungss... » mehr

05.09.2013

Staatsanwalt überprüft Einstellung der Ermittlungen gegen Zschäpe

Erfurt - Die Ermittlungen zu den Schüssen auf dem Erfurter Bahnhof vor 17 Jahren im Zusammenhang mit der rechtsextremen Terrorgruppe NSU müssen auf mögliche Verfahrensfehler » mehr

Akten, Akten, Akten: Thüringens Polizei hat den NSU-Untersuchungsausschüssen von Bundestag und Landtag Tausende Ermittlungsakten über Straftaten von Rechtsextremisten und möglichen Unterstützern des Neonazi-Terrortrios übergeben.

22.08.2013

"Den einen großen Fehler gibt es nicht"

Der NSU-Ausschuss des Bundestags steht vor dem Abschluss seiner Arbeit. Auch Abgeordnete aus Thüringen waren an der Aufklärung von rechtsextremem Terror und Behördenversagen beteiligt. » mehr

31.07.2013

SPD verlangt Auskunft zu möglichen NSU-Hinweisen aus dem Ausland

Die SPD-Landtagsfraktion verlangt Antworten auf die Frage, ob Erkenntnisse über die NSU-Terroristen aus Quellen ausländischer Geheimdienste stammen. Dorothea Marx und Birgit Pelke, die beide im NSU-Un... » mehr

31.07.2013

Ermittlungen gegen Zschäpe wegen Schüssen auf Erfurter Bahnhof eingestellt

Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe wegen der Schüsse auf dem Erfurter Bahnhof vor knapp 17 Jahren eingestellt. » mehr

29.07.2013

Lieberknecht: Reform des Verfassungsschutzes macht Fortschritte

Thüringens Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU) erwartet, dass die bisherige "Kleinstaaterei beim Agieren der Verfassungsschutzämter" der Vergangenheit angehört. Die Weichen für die nötigen S... » mehr

09.07.2013

Geheimdienst schöpfte Ex-Freundin des NSU-Helfers Wohlleben ab

Erfurt - Die damalige Freundin des NSU-Helfers Ralf Wohlleben ist vom Thüringer Verfassungsschutz als Quelle abgeschöpft worden. Sie hatte aber laut Informationen aus Sicherheitskreisen in Thüringen n... » mehr

Die Landtagsabgeordnete Katharina König (Linke, rechts) lässt sich am Montag von einem Landtagsmitarbeiter mit Akten versorgen, um den Zeugen im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss auf den Zahn fühlen zu können. 	Foto: dpa

02.07.2013

Ein Polizeichef ohne Autorität im Amt

Seine Beamten handelten eigenmächtig, wichtige Dinge erfuhr er nicht: So schildert Thüringens ehemals oberster Kriminalist die Zeit, als seine Behörde nach dem Jenaer Neonazi-Trio suchte. » mehr

28.06.2013

Polizei hatte Hinweise auf Bewaffnung des Nazi-Trios

Erfurt - Was denn nun mit dem "Bumm" sei, fragte ein Neonazi einen anderen in einer SMS. Gemeint war womöglich eine Waffe. Die Nachricht wurde vom Thüringer Landeskriminalamt abgefangen, das gerade da... » mehr

27.06.2013

Thüringer NSU-Ausschuss stößt auf immer mehr Rätsel

Erfurt - Nach dem Untertauchen des Jenaer Neonazi-Trios Böhnhardt/Mundlos/Zschäpe 1998 ist möglicherweise eine weitere Liste mit dessen Kontaktdaten verschwunden. » mehr

13.06.2013

Neuer Zeuge zum Mordfall Michèle Kiesewetter

Berlin - Der NSU-Ausschuss des Bundestags befasst sich erneut mit dem Mordfall Michèle Kiesewetter, obwohl die Befragungen bereits abgeschlossen waren. Nach Angaben des Thüringer CDU-Abgeordneten Tank... » mehr

Unterstellt der Polizei immer wieder, Beweise gefälscht zu haben: Brigitte Böhnhardt vor dem NSU-Untersuchungsausschuss. 	Foto: dpa

06.06.2013

Böhnhardts Mutter misstraut Polizei und Behörden

Vor gut eineinhalb Jahren hat Brigitte Böhnhardt ihren Sohn verloren - den mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt. Vor dem Thüringer Untersuchungsausschuss schilderte sie ihr tiefes Misstrauen g... » mehr

06.06.2013

Besitzer von Zschäpes Garage will von TNT-Fund nichts gewusst haben

Erfurt - Der Vermieter der als Bombenwerkstatt genutzten Garage des späteren NSU-Trios will vom Sprengstofffund 1998 nichts gewusst haben. » mehr

06.06.2013

Böhnhardts Mutter schildert ihr Misstrauen gegen Polizei

Erfurt - Uwe Böhnhardts Mutter hat vor dem Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss ihr tiefes Misstrauen gegen die Polizei geschildert. » mehr

31.05.2013

"Niemand ist vor dem Bösen gefeit!"

Ein Junge zum lieb haben: Mit der Zuckertüte im Arm. Vor dem Weihnachtsbaum. So erinnern sich die Eltern an ihren Sohn Uwe Böhnhardt, den Neonazi. Sie haben ihn verloren - lange bevor er ums Leben kam... » mehr

Mehr den Akten glauben oder den Aussagen? Die Vorsitzende des Neonazi-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtags, Dorothea Marx. 	Foto: dpa

30.04.2013

Mit neuen Unfassbarkeiten ist zu rechnen

In weniger als einer Woche beginnt der NSU-Prozess in München. Die April-Sitzungen des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses haben gezeigt, wie wahrscheinlich es ist, dass dabei noch viele unfassbare... » mehr

gericht

29.04.2013

NSU-Prozess in München: Wir sind für Sie dabei

Die Zeitungen der Suhler Verlagsgesellschaft Freies Wort, Südthüringer Zeitung und FW-Meininger Tageblatt, die gemeinsam das Nachrichtenportal insuedthueringen.de betreiben, werden über den NSU-Prozes... » mehr

28.04.2013

Angriff in Erfurt: Neue Ermittlungen gegen Zschäpe

Erfurt - Gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe gibt es ein neues Ermittlungsverfahren. Parallel zu dem bevorstehenden Münchner NSU-Mord-Prozess ermittele die Staatsanwaltschaft Erfurt ... » mehr

21.04.2013

Magazin: Zschäpe hatte im Herbst 2011 Fluchthelferin

München/Karlsruhe/Berlin - Bei ihrer Flucht aus Zwickau am 4. November 2011 hatte die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe nach einem «Focus»-Bericht eine Helferin. » mehr

nsu_prozess

19.04.2013

Gericht vergibt im NSU-Prozess Presseplätze im Losverfahren

München - Die Presseplätze im NSU-Prozess werden jetzt im Losverfahren vergeben. Dabei werden Kontingente gebildet, wobei zwischen in- und ausländischen Medien unterschieden wird, wie das Münchner Obe... » mehr

18.04.2013

Drei Thüringer Gefangene hatten Kontakt zu rechtsextremem Netzwerk

Erfurt - In Thüringen haben nach Informationen des Justizministeriums drei Gefangene mit einem rechtsextremen Netzwerk in Haftanstalten kommuniziert. » mehr

Blick in den Gerichtssaal A 101: Hier findet der NSU-Prozess statt. 	Foto: dpa

16.04.2013

Der Prozess im Bunker

Ein düsteres Gerichtsgebäude in München, Sicherheitskontrollen wie am Flughafen, ein fensterloser Sitzungssaal: Hier soll der auf den 6. Mai verschobene NSU-Prozess stattfinden. » mehr

Ein Jenaer Kriminalist (M.) wird in Erfurt als Zeuge vom Neonazi-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags vernommen. 	Foto: dpa

16.04.2013

"Ich glaube Ihnen mehr als den Akten"

Dass die späteren NSU- Terroristen 1998 vor den Augen der Polizei abtauchten, wurde bislang oft als "dumm gelaufen" eingestuft. Nun sind an dieser Theorie nachhaltige Zweifel aufgetaucht. » mehr

nsu_prozess

15.04.2013

Münchner Gericht verschiebt NSU-Prozess

München - Der NSU-Prozess beginnt drei Wochen später als ursprünglich geplant. Das Oberlandesgericht München hat den für diesen Mittwoch vorgesehenen Auftakt als Reaktion auf eine Entscheidung des Bun... » mehr

nsu_ausschuss

15.04.2013

Polizist: Chance zu Böhnhardt-Festnahme 1998

Erfurt - Nach Ansicht eines Jenaer Polizisten hat es 1998 eine große Chance zur Festnahme von Uwe Böhnhardt gegeben - als die Bombenwerkstatt des späteren NSU-Trios aufflog. » mehr

ausschuss

12.04.2013

Türschlösser und Rechte der Rechten

Vor dem NSU-Untersuchungsausschuss ging es am Donnerstag um die berühmte Garagendurchsuchung in Jena 1998 - und die dabei auftauchenden Probleme. » mehr

bombenteile

11.04.2013

Am Schloss von Bombenwerkstatt gescheitert

Erfurt - Bei der Razzia in der Jenaer Bombenwerkstatt des späteren NSU-Trios ist zunächst die Feuerwehr am Schloss gescheitert. » mehr

24.03.2013

Bericht: Terrorzelle hatte 129 Helfer und Helfershelfer

Berlin - Das Netzwerk der rechtsextremen Terrorzelle aus Jena war nach einem Bericht der «Bild am Sonntag» größer als bislang bekannt. » mehr

18.03.2013

Innenminister: Aus Fehlern lernen - neues Verfassungsschutzgesetz

Erfurt - Als Konsequenz aus den Ermittlungspannen im Fall der Terrorzelle NSU will Thüringen die Arbeit des Verfassungsschutzes reformieren. Ein erster Entwurf eines neues Verfassungsschutzgesetzes li... » mehr

17.03.2013

Sender: Auch Polizei bezahlte einen Neonazi-Spitzel

Erfurt - Die Thüringer Polizei hat entgegen bisheriger Darstellung in der rechtsextremistischen Szene Informanten geführt und bezahlt. Nach Recherchen des MDR Thüringen ist zwischen 2005 und 2006 in J... » mehr

17.03.2013

Ramelow gibt Buch zum Behördenversagen beim NSU-Terror heraus

Leipzig/Erfurt - Bodo Ramelow, Fraktionsvorsitzender der Thüringer Linken, will in einem neuen Buch das Behördenversagen bei der Entstehung der Terrorzelle NSU aufzeigen. » mehr

13.03.2013

Zeitung: Zschäpe macht vor Prozess doch nicht Station in Gera

Erfurt/Gera - Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe wird angeblich entgegen bisheriger Planungen nicht für kurze Zeit nach Gera verlegt. » mehr

Berichterstattung: Die Ausschussvorsitzende Dorothea Marx (rechts) übergab den Zwischenbericht am Montag an Landtagspräsidentin Birgit Diezel. 	Foto: dpa

12.03.2013

Hinweis auf die Bombenwerkstatt kam vom Geheimdienst

Nach Vorlage seines Zwischenberichts setzte der Thüringer NSU-Ausschuss gleich die Befragungen fort. Ab jetzt geht es um die Bombenfunde in Jena und die erfolglose Suche nach dem Trio. » mehr

beate_zschaepe

10.03.2013

Zschäpe wird vorübergehend nach Gera verlegt

München/Gera - Die mutmaßliche Terroristin Beate Zschäpe wird vorübergehend von der Justizvollzugsanstalt Köln nach Gera in Thüringen verlegt. » mehr

09.03.2013

Neue Merkwürdigkeiten bei Terrorfahndung

Die Reihe der bekannt gewordenen Pannen bei der Suche nach den untergetauchten Neonazis der Terrorzelle NSU reißt nicht ab. Offenbar waren die Ermittler 1998 einem Kurier dicht auf den Fersen. » mehr

Ein Zeuge wird vom NSU-Untersuchungsausschuss des thüringischen Landtags in Erfurt vernommen. 	Foto: dpa

08.03.2013

NSU-Ausschuss: Kritik an Geheimniskrämerei

Verfassungsschützer werden im NSU-Ausschuss hinter verschlossen Türen vernommen. Mauert die Landesregierung mal wieder? Nein, beteuert sie: Es gehe um den Schutz der Personen. » mehr

nsu_ausschuss

07.03.2013

Namen der V-Leute zur NSU waren unbekannt

Erfurt - Exotische Chefs, Verfassungsschützer ohne Informationen. Der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag bekommt einen Einblick in die Arbeit des «Amtes». » mehr

02.03.2013

Das Versagen bei der Suche nach dem Neonazi-Trio

Wichtigsten Hinweisen zum Aufenthaltsort der untergetauchten Jenaer Bombenbauer ging die Polizei nicht nach. » mehr

Der Ex-Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, Helmut Roewer, am Donnerstag vor dem Untersuchungsausschuss in Berlin. 	Foto: dpa

22.02.2013

Roewer: Der kranke Mann vor dem NSU-Ausschuss

Die Spannung war wieder einmal größer als der Erkenntnisgewinn: Wie sich Geheimdienst-Rentner Helmut Roewer vor dem Untersuchungsausschuss im Bundestag produziert. » mehr

Bei diesem Zeugen ist großer Medienandrang zu erwarten: Helmut Roewer, Ex-Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, wird am heutigen Donnerstag von den Mitgliedern des NSU-Untersuchungsausschusses des Bundestages verhört.	Foto: dpa

21.02.2013

Illustrer Zeuge aus Thüringen im Bundestag

Helmut Roewer war Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, als das Jenaer Neonazi-Trio in den Untergrund ging. Der Geheimdienst-Rentner wird am Donnerstag vom Bundestag verhört. » mehr

schmiergeld

05.02.2013

Abgeordnete kritisiert Steuervergünstigung für Neonazi-Spitzel

Erfurt - Die Linken-Abgeordnete Katharina König hat dem Verfassungsschutz vorgeworfen, Rechtsextreme nicht nur durch Spitzelhonorare zu fördern, sondern sie auch mit einem besonders niedrigen Steuersa... » mehr

03.02.2013

Zschäpes Mutter: Meine Tochter ist schon vorverurteilt

München/Jena - Die Mutter der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat schwere Vorwürfe gegen Polizei und Justiz erhoben. » mehr

01.02.2013

Geschasster Verfassungsschutzchef geht gegen Absetzung vor

Erfurt - Thüringens ehemaliger Verfassungsschutzchef Thomas Sippel hat knapp ein halbes Jahr nach seiner Absetzung dagegen Widerspruch eingelegt. » mehr

Vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zu den Neonazi-Morden sind am Donnerstag schwere Vorwürfe gegen die Sicherheitsbehörden in Thüringen erhoben worden. 	Foto: dpa

01.02.2013

Eine Lehrstunde über das Versagen

Ein ansonsten sehr erfolgreicher Thüringer Polizist muss vor dem NSU- Ausschuss im Bundestag über seine größte Schlappe sprechen. Eine Lehrstunde über das Versagen der Behörden. » mehr

beate_zschaepe

31.01.2013

Mordanklage gegen Zschäpe zugelassen

München - Das Oberlandesgericht München hat die Anklage gegen die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe in vollem Umfang zugelassen. Das sagte Zschäpes Verteidiger Wolfgang Stahl am Donnerstag... » mehr

25.01.2013

"Da stehen einem die Haare zu Berge"

Seit einem Jahr versucht der Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Neonazi-Terrorzelle NSU, herauszufinden, wie es zu der unglaublichen Mordserie des Trios kommen konnte. » mehr

25.01.2013

Im NSU-Ausschuss droht Streit um Zwischenbericht

Der Thüringer Verfassungsschutz hat schwere Fehler im Kampf gegen Rechts gemacht. Soll er daher abgeschafft werden? Diese Frage wird Streitpunkt im Zwischenbericht des NSU-Ausschusses. » mehr

Plakat mit Fotos der Neonazi-Terrorzelle

17.01.2013

NSU-Ausschuss erhebt schwere Vorwürfe gegen Thüringer Behörden

Berlin/Erfurt - Die Mitglieder im Neonazi-Untersuchungsausschuss des Bundes machen den Thüringer Behörden im Fall der rechtsterroristischen NSU große Vorhaltungen. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".