Lade Login-Box.

SYNAGOGEN

Lidia Edel

03.02.2020

Boulevard

Kunstprojekt Synagogentür läuft an

Es war eine Holztür, die den Attentäter von Halle daran hinderte, ein Blutbad in der Jüdischen Gemeinde anzurichten. Jetzt wird die Tür zum Kunstprojekt. Die Projektleiterin, eine 18-jährige Abiturien... » mehr

Gemeinsam mit Landrätin Petra Enders legte Arnstadts Bürgermeister Frank Spilling am Rufer auf dem Alten Friedhof einen Kranz nieder. Seit 1965 erinnert die Statue an die Opfer des Nationalsozialismus. Fotos (2): Richter

27.01.2020

Ilmenau

"Bis heute sind wir fassungslos"

Am Holocaust-Gedenktag wurde in Ilmenau und Arnstadt an die Grauen des Nazi-Regimes im Zweiten Weltkrieg erinnert. Es herrschte Einigkeit: Ein Vergessen darf es nicht geben. » mehr

Halle

08.02.2020

Brennpunkte

SPD-Innenexperte: Berichte zu Terror in Halle prüfen

Nach neuen Berichten über die ersten Minuten des Terroranschlags von Halle hat der SPD-Innenexperte Rüdiger Erben rasche Aufklärung gefordert. » mehr

Bildnis in der Ruinenstadt von Sepphoris

21.01.2020

Reisetourismus

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Biblische Orte, grandiose Natur: Wer in Galiläa auf dem Jesus Trail von Nazareth zum See Genezareth wandert, lernt die Heimat des Messias abseits der Touristenpfade kennen. » mehr

Nach Angriff in Halle

19.01.2020

Deutschland & Welt

Bislang 350.000 Euro Entschädigung für Terroropfer von Halle

Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben einem Zeitungsbericht zufolge bislang insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. » mehr

Issacharoff gegen jüdische Emigration

29.12.2019

Deutschland & Welt

Israels Botschafter: Juden sollten nicht «weglaufen»

Wie sicher sind Juden in Deutschland? Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat diese Diskussion an Fahrt aufgenommen. Jetzt schaltet sich der israelische Botschafter mit einem Ratschlag ein. » mehr

Bildhauer Imre Varga

10.12.2019

Deutschland & Welt

Imre Varga mit 96 Jahren gestorben

Mit seinen monumentalen Arbeiten war Varga im öffentlichen Raum Ungarns präsent wie kein anderer Bildhauer. Auch in Deutschland schuf er Werke. » mehr

05.12.2019

Thüringen

Drei weitere Installationen mit Asche von Holocaust-Opfern

Das Zentrums für Politische Schönheit hat nicht nur in Berlin mutmaßlich Asche von Holocaust-Opfern für eine Installation benutzt. Die Künstler waren tatsächlich auch für die Glasstele von Arnstadt ve... » mehr

Hebron

01.12.2019

Deutschland & Welt

Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Hebron gilt als Mikrokosmos des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern und als ein ewiges Pulverfass. Nun soll dort ein weiteres jüdisches Viertel gebaut werden. Zugleich steckt Israel weitere... » mehr

Hetty Berg

27.11.2019

Deutschland & Welt

Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten. » mehr

Synagoge

25.11.2019

Thüringen

Antisemitismus im Freistaat nimmt zu

Als Langzeitstudie erfasst der Thüringen-Monitor das politische Klima in Thüringen. In diesem Jahr untermauern die Daten etwas, vor dem Vertreter der Jüdischen Landesgemeinde seit längerer Zeit warnen... » mehr

Der Thüringer Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer berichtete in der Suhler Volkshochschule über Antisemitismus im Land.

21.11.2019

Suhl/Zella-Mehlis

Verfassungsschutzchef: "Keiner wird als Antisemit geboren"

"Wo sind wir hingekommen?", fragt Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer und verdeutlicht während einer Gesprächsrunde in Suhl an vielen Beispielen die Bedrohung der Demokratie durch Antisemi... » mehr

Abgewählt

13.11.2019

Deutschland & Welt

«Hat sich ausgehetzt» - Brandner verliert Ausschussvorsitz

Die Empörung im Bundestags-Rechtsausschuss über den Vorsitzenden Stephan Brandner hat sich von Woche zu Woche gesteigert. Die Aufforderung zum Rücktritt wies der AfD-Politiker zurück. Nun zog der Auss... » mehr

Rund 50 Menschen zogen von der Schleusinger Kreuzkirche mit Kerzen zur Stele an der jüdischen Synagoge, deren Umfeld vom SPD-Ortsverein gepflegt wird.

10.11.2019

Region

Gedenken an die Pogromnacht als Beginn des Holocaust

Der 9. November, ein Schicksalstag, der neben der Freude über die Freiheit auch eine der schwärzesten Stunden deutscher Geschichte in Erinnerung ruft, die sogenannte Pogromnacht. » mehr

Nach dem Gedenken zündeten Teilnehmer Kerzen vor dem Bild der am 9. November 1938 zerstörten Synagoge an. Foto: fotoart-af.de

10.11.2019

Region

"Schweigen schafft Vergessen"

Gedenken, erinnern und mahnen: Rund 150 Menschen hatten sich am 9. November nach Schmalkalden aufgemacht, um sich am Standort der ehemaligen Synagoge zu vergegenwärtigen, was hier vor 81 Jahren gescha... » mehr

Längstes Gespräch Geisa

10.11.2019

Region

Geisa bei „längstem Gespräch Deutschlands“ dabei

Geisa - Mehr als vier Stunden dauerte das „längste Gespräch Deutschlands“, eine interaktive Talksendung, die im Internet live übertragen wurde. Ein Viertel der Sendung, die von der Bundesregierung ini... » mehr

Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld: Susanne Schaft, 1. Beigeordnete der Gemeinde, legt einen Kranz nieder. Foto: S. Eberlein

10.11.2019

Region

Gegen das Vergessen - erinnern und mahnen

Auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld wurde an die Pogromnacht und ihre verheerenden Folgen für die Juden der Gemeinde erinnert. » mehr

09.11.2019

Thüringen

Pogromgedenken: Menschenkette vor Erfurter Synagoge

Erfurt/Nordhausen - Mit einer Menschenkette vor der Synagoge ist am Samstag in Erfurt an die Opfer der antijüdischen Pogrome der Nationalsozialisten am 9. November 1938 erinnert worden. » mehr

09.11.2019

Thüringen

Thüringen erinnert an antijüdische NS-Pogrome vor 81 Jahren

Erfurt/Nordhausen/Jena - In zahlreichen Thüringer Orten wird am Samstag an die Opfer der nationalsozialistischen Pogrome gegen Juden vor 81 Jahren erinnert. » mehr

Der jüdische Friedhof ist die bedeutendste noch erhaltene Einrichtung im Ort, die von der einstigen Existenz einer jüdischen Gemeinde kündet. Fotos: J. Glocke

08.11.2019

Meiningen

Letzte Spuren auf dem Friedhof

Der 9. November wird in diesem Jahr hauptsächlich mit dem Jubiläum "30 Jahre Mauerfall" in Verbindung gebracht. Das Datum steht jedoch auch für die Judenverfolgung im Dritten Reich. » mehr

Die Sopranistin Anja Pöche bei ihrem Auftritt in der Synagoge in Berkach.

05.11.2019

Meiningen

Im Dienste von Frieden, Toleranz und Menschlichkeit

Der Leipziger Synagogalchor gab im Rahmen der 27. Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur ein eindrucksvolles Konzert in der Synagoge in Berkach. » mehr

Von Friedrich Rauer

03.11.2019

TH

Gedanken-Sprünge

Nach Auschwitz, meinten die Philosophen Max Horkheimer und Theodor W. Adorno, werde es nicht mehr möglich sein, sich offen zum Antisemitismus zu bekennen. » mehr

Demonstration

24.10.2019

Deutschland & Welt

Jeder vierte Deutsche hegt antisemitische Gedanken

Vor zwei Wochen verübte ein Deutscher einen Anschlag in Halle. Vermeintliches Ziel - eine Synagoge. Eine Umfrage des Jüdischen Weltkongresses belegt, Antisemitismus in Deutschland ist verbreitet. » mehr

Synagogentür von Halle

19.10.2019

Deutschland & Welt

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Der Schock nach dem Terroranschlag von Halle sitzt noch immer tief. In der Stadt erinnern Tausende bei einem Solidaritätskonzert an die Opfer. Und danken den Polizei- und Rettungskräften. » mehr

Haseloff und Opferbeauftragter in Halle

18.10.2019

Topthemen

Wie es den Opfern nach dem Anschlag in Halle geht

Schlafstörungen, Trauer und Bestürzung. Die Opfer und Augenzeugen des rechtsextremen Terroranschlags von Halle kämpfen mit der Bewältigung des Erlebten. Die Hilfe ist groß, aber die seelischen Wunden ... » mehr

Schutz von jüdischen Einrichtungen

18.10.2019

Deutschland & Welt

Bundesländer wollen jüdische Einrichtungen besser schützen

«Ihr könnt uns nicht schützen», dieser Zuruf eines Bürgers nach dem Terroranschlag in Halle habe ihn betroffen gemacht, sagt Seehofer. Ihm sei es wichtig, dass auf die vielen Worte jetzt Taten folgten... » mehr

Mesut Özil

17.10.2019

Überregional

Özil bricht sein Schweigen: «Rassismus war immer da»

15 Monate nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekräftigt Mesut Özil seine Vorwürfe. Rassismus in Deutschland, sagt er, sei in der «Mitte der Gesellschaft» angekommen. » mehr

Özil und Erdogan

17.10.2019

Tagesthema

Özil bricht sein Schweigen: «Rassismus war immer da»

15 Monate nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekräftigt Mesut Özil seine Vorwürfe. Rassismus in Deutschland, sagt er, sei in der «Mitte der Gesellschaft» angekommen. » mehr

Der Attentäter von Halle

17.10.2019

Deutschland & Welt

Synagogentür von Halle soll Ort des Gedenkens werden

Einschusslöcher an der Tür, die zu der Synagoge der jüdischen Gemeinde führt, zeugen von dem Terroranschlag in Halle. Zwei Menschen hat der rechtsextremistische Täter getötet. Doch die Tür hat verhind... » mehr

Tür der Synagoge

17.10.2019

Deutschland & Welt

Scharfe Kritik im Bundestag an AfD nach Terror in Halle

Viele Politiker zeigen sich bestürzt über den Anschlag von Halle - auch Vertreter der AfD. Doch einzelne Reaktionen aus den Reihen der Rechtspopulisten sorgen bei den anderen Parteien für Empörung. Im... » mehr

16.10.2019

Thüringen

Mitglieder des Rechtsausschusses fordern Brandner-Rücktritt

Der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner hat mit seinen Äußerungen zum Anschlag in Halle für Entsetzen gesorgt. Jetzt gibt es Konsequenzen im Bundestag: die Mehrheit der Mitglieder des Rechtsausschusses f... » mehr

Superintendent Johannes Haak (rechts) bei seiner Andacht. Bodo Ramelow (5. von rechts) sowie die beiden Wahlkreiskandidaten der Linken, Tilo Kummer (3. von rechts) und Steffen Harzer (6. v. rechts) in stillem Gedenken. Foto: frankphoto.de

15.10.2019

Region

Rechtsterror von Halle: Stilles Gedenken und mahnende Worte

Der rechtsextreme Terrorangriff auf die Synagoge von Halle, bei der am Mittwoch vergangener Woche zwei Unbeteiligte hingerichtet wurden, lässt auch Hildburghausen erschüttern. » mehr

Beschreibung einer Tora-Rolle

14.10.2019

Thüringen

Jüdische Gemeinde erhält neue Tora-Rolle

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das Bistum Erfurt schenken der Jüdischen Landesgemeinde in Thüringen eine Tora-Rolle. Das Präsent soll die Verbundenheit von Juden und Christen zeigen... » mehr

Thomas Jakob vom Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit steht am Anne-Frank-Denkmal in Themar. Dort startet am Freitagabend der Trauerspaziergang.

13.10.2019

Region

Schweigen, weiße Rosen und Kerzen: Themarer nehmen Anteil

Mit einem Trauerspaziergang durch die Stadt gedenken die Themarer und ihre Gäste am Freitag dessen, was zwei Tage zuvor in Halle geschah. » mehr

Demonstration in Hamburg

12.10.2019

Deutschland & Welt

Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Die Botschaft ist eindeutig: «Wir stehen in dieser schweren Stunde zusammen.» Nach dem Anschlag von Halle gehen mehrere tausend Menschen auf die Straße, um gegen rechten Terror zu demonstrieren. » mehr

12.10.2019

Thüringen

Hunderte Demonstranten für Klimaschutz und Gerechtigkeit

Erfurt - Einige Hundert Menschen sind am Samstag in Erfurt für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit auf die Straße gegangen. » mehr

Nach Angriff in Halle/Saale - Trauer

11.10.2019

Topthemen

Die AfD und der Terror von Halle

Das Rezept der AfD gegen antisemitischen Terror klingt einfach: mehr Polizei, mehr Schutz für jüdische Einrichtungen. Eine Debatte über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ... » mehr

Kundgebung in Halle

11.10.2019

Thüringen

Nach Anschlag von Halle Frist für Polizeieinsätze gefordert

Erfurt - Nach dem rechtsextremistischen Anschlag auf eine Synagoge in Halle/Saale hat die thüringische SPD-Landtagsabgeordnete Dorothea Marx Fristen für Polizeieinsätze im Ernstfall gefordert. » mehr

Lichteraktion

12.10.2019

Deutschland & Welt

Terroranschlag von Halle: Attentäter legt Geständnis ab

Die Bluttat von Halle sorgt für Bestürzung über Deutschland hinaus. In seinen Vernehmungen erweist sich Stephan B. als redselig - und bestätigt den Verdacht eines rechtsextremistischen Motivs. » mehr

Mutmaßlicher Täter

12.10.2019

Topthemen

Das mutmaßliche Tätervideo: Protokoll des Attentats in Halle

Mit einer am Helm befestigten Kamera soll der mutmaßliche Attentäter von Halle seinen Anschlag gefilmt und das Material im Internet veröffentlicht haben. » mehr

11.10.2019

Thüringen

Rot-Rot-Grün streicht Debatte

Der Thüringer Landtag wollte bei einer Sondersitzung über den Verfassungsschutz debattieren. Rot-Rot-Grün ist wegen des Anschlags in Halle dagegen. Die Opposition zeigt sich entsetzt. » mehr

Döner-Imbiss

10.10.2019

Topthemen

Nach dem Anschlag: Wie Halle den Schock verarbeitet

Überall Polizei, Journalisten, Blumen und trauernde Menschen. In Halle mischt sich am Tag nach dem Anschlag auf eine Synagoge mit zwei Toten Bedrückung in die alltägliche Betriebsamkeit. Was hat das g... » mehr

Jom Kippur in Israel

11.10.2019

Topthemen

Jom Kippur: Jüdischer Versöhnungstag

Jom Kippur ist der höchste Festtag im Judentum. Der «Tag der Sühne» steht ganz im Zeichen von Umkehr und Versöhnung: Jüdische Gläubige sollen beten, fasten und Almosen geben - als Ausdruck von Reue un... » mehr

Tür unter Beschuss

10.10.2019

Topthemen

Wie sicher sind Deutschlands Synagogen?

Nach dem Angriff eines Rechtsextremisten auf die Synagoge in Halle stellt sich die Frage nach der Sicherheit jüdischer Einrichtungen. » mehr

Alexander Nachama

10.10.2019

Thüringen

Jüdische Gemeinde Thüringens nach Anschlag beunruhigt

Ein bewaffneter Angreifer will während eines Gottesdienstes in Halle in eine Synagoge eindringen. Mit diesem Vorhaben scheitert er - trotzdem sterben zwei Menschen. Die Bluttat hinterlässt auch bei de... » mehr

Trauernde in Halle

10.10.2019

Thüringen

Angriff in Halle wirft Fragen auf - Zentralrat kritisiert Polizei

Nur glückliche Umstände haben offenbar verhindert, dass ein Rechtsextremist in einer Synagoge in Halle ein Massaker anrichtet. Zwei Menschen kamen außerhalb des Gotteshauses ums Leben. Über sie ist no... » mehr

Döner-Imbiss

10.10.2019

Deutschland & Welt

Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

Vier Schusswaffen, Sprengsätze, Bekennervideo und ein «Manifest». Für die Ermittler gibt es keinen Zweifel: Der rechtsextremistische Schütze von Halle plante ein Massaker in der Synagoge mit weltweite... » mehr

Trauer nach Schüssen in Halle

09.10.2019

Topthemen

Angriff in Halle: Was wir wissen - und was nicht

Beim Angriff auf eine Synagoge und einen Döner-Imbiss hat ein mutmaßlicher Rechtsextremist in Halle/Saale zwei Menschen erschossen. Viele Fragen zu der Gewalttat sind noch ungeklärt. » mehr

Polizeikontrolle auf Bundesstraße 91

09.10.2019

Topthemen

Der Schock von Halle

Halle erlebt Stunden der Angst. Ein Mann erschießt zwei Menschen und will eine Synagoge angreifen. Erst nach und nach wird die Brutalität des Angriffs deutlich. » mehr

Tote nach Schüssen in Halle/Saale

09.10.2019

Topthemen

Wenn antisemitische Einzeltäter zuschlagen

Ob Altenheim, Museum, Schule oder Synagoge - nicht nur in Deutschland werden jüdische Institutionen häufig zum Ziel antisemitischer Einzeltäter. » mehr

09.10.2019

TH

Am Ende der Tage

"An Jom Kippur", so Christoph Witzel im "Klartext", "dem höchsten jüdischen Feiertag, hat es in Halle/Deutschland einen Angriff auf eine Synagoge gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben, es gab Verletz... » mehr

Großeinsatz

09.10.2019

Topthemen

Eine Stadt im Ausnahmezustand - Angst und Entsetzen in Halle

Schüsse in Halle. Zwei Menschen sterben. Eine Leiche liegt gegenüber einer Synagoge. Ein weiterer Tatort ist ein Döner-Imbiss. Die Täter sind auf der Flucht - und eine Stadt steht unter Schock. » mehr

^