Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Zwölf Monate Bewährung für Ex-Radprofi Preidler

Im Zuge der als Operation Aderlass bekannt gewordenen Blutdopingaffäre ist der österreichische Ex-Radprofi Georg Preidler zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.



Georg Preidler
Verurteilt: Ex-Radprofi Georg Preidler.   Foto: Daniel Liebl/APA/Zeitungsfoto.at/dpa

Das Innsbrucker Landgericht befand den 30 Jahre alten Sportler des schweren gewerbsmäßigen Sportbetruges für schuldig. Zudem gab es eine Geldstrafe von 2880 Euro. Das Urteil war zunächst noch nicht rechtskräftig.

Die Anklage hatte dem seit vergangenem Jahr gesperrten Preidler vorgeworfen, zwischen 2017 und 2019 Mannschaften, Sportveranstalter und Unterstützer durch Anwendung von Blutdoping und Wachstumshormon getäuscht zu haben. Das Gericht verurteilte außerdem einen weiteren ehemaligen Radfahrer zu einer Geldstrafe von 6000 Euro. Er soll den Kontakt zu einem Mann vermittelt haben, der Preidler mit illegalen Substanzen versorgte.

In die so genannte Operation Aderlass um den Erfurter Arzt Mark S. sind zahlreiche Sportler aus mehreren Disziplinen und Ländern involviert. Während der Nordischen Ski-WM in Innsbruck und Seefeld hatten österreichische und deutsche Behörden 2019 Razzien unter anderem bei S. durchgeführt. Er gilt als mutmaßlicher Drahtzieher eines vermuteten internationalen Netzwerkes. Mitte September beginnt in München der Prozess, 26 Hauptverhandlungstermine sind vorgesehen. Die zweite Strafkammer des Landgerichts München II hatte die Anklage wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz und Antidopinggesetz zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:200722-99-884396/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
13:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anklage Anti-Doping-Gesetze Arzneimittelgesetz Blutdoping Blutdopingaffären Geldstrafen Landgericht München Razzien Sportler Strafkammern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
27. Februar 2019

15.09.2020

«Oberste Grenze des Betrugs»: Prozess-Start im Blutdoping-Fall

Vor dem Landgericht München beginnt am Mittwoch der bisher größte Doping-Prozess in Deutschland. Angeklagt sind der Drahtzieher eines Blutdoping-Netzwerkes, der Sportarzt Mark Schmidt aus Erfurt, und vier mutmaßliche Kom... » mehr

27. Februar 2019

18.08.2020

Operation Aderlass: Ein aktiver Radsportler noch nicht enttarnt

Zu den in der Blutdopingaffäre Operation Aderlass noch nicht enttarnten Sportlern gehört auch ein aktiver Radprofi. » mehr

Blutdoping-Prozess

18.09.2020

«Operation Aderlass»: Doping-Helferin packt über Mark S. aus

Sie fuhr für Mark S. quer durch Europa, um Sportlern Blut abzunehmen und wieder zuzuführen. Das passierte auf Hotelzimmern, aber auch Orten wie Autorückbänken. Im Dopingprozess gegen den Erfurter Arzt hat eine Gehilfin a... » mehr

Ex-Eisschnellläufer

18.08.2020

Lehmann-Dolle über Doping-Freispruch erleichtert

Hinter Robert Lehmann-Dolle liegen schwere Monate. Der Verdacht des Eigenblut-Dopings im Zuge der «Operation Aderlass» lastete schwer auf dem ehemaligen Eisschnellläufer. Nun sprach das Sportschiedsgericht den Thüringer ... » mehr

Doping-Prozess

16.09.2020

Doping-Prozess gegen Mark S.: Mediziner schweigt noch

In München ist einer der größten deutschen Doping-Prozesse angelaufen. Der Hauptangeklagte Mark S. schweigt zu Beginn, soll aber im Laufe des Verfahrens aussagen. Auch andere Angeklagte wollen sich äußern. Die Vorwürfe d... » mehr

Dopingnetzwerk

16.09.2020

Große Signalwirkung: Doping-Prozess gegen Mark S. beginnt

Bei Razzien während der nordischen Ski-WM in Seefeld und zeitgleich in Erfurt decken Ermittler im Februar 2019 ein internationales Dopingnetzwerk auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
13:38 Uhr



^