Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Sport

«War überrascht»: Flick-Forderung verstimmt Salihamidzic

Der Trainer prescht vor, der Sportdirektor kontert: Bei den Bayern wächst der Handlungsdruck auf dem kniffligen Winter-Transfermarkt. Ein Defensivmann muss her. Sané bleibt eher ein Sommer-Kandidat. Und die Nummer 1 der Zukunft muss sich dem Kapitän unterordnen.



Bayern-Coach
Möchte Verstärkungen in der Winderpause: Bayern-Coach Hansi Flick.   Foto: Peter Kneffel/dpa

Von seiner erhöhten Beobachterposition hatte Hasan Salihamidzic einen idealen Blick auf den Trainingsplatz.

Aber der Sportdirektor wurde immer wieder abgelenkt, sein Handy lief am Donnerstag bei ein paar seltenen Regentropfen im Wüstenstaat Katar heiß. Salihamidzic war auf seinem weißen Plastikstuhl ständig am Telefonieren.

Überraschend war das nicht. Trainer Hansi Flick hatte zuvor wegen der «mauen Personalsituation» mit der eindringlichen Forderung nach Verstärkungen den Druck auf die Vereinsführung und besonders Sportdirektor mit Kalkül massiv erhöht. Salihamidzic reagierte nach dem Training entsprechend verstimmt. «Ich war überrascht über diese mediale Kaderplanung, die der Hansi betrieben hat», sagte er und betonte: «Ich bin einfach kein Freund von medialer Kaderplanung.»

Flick hatte wegen des Verletzungsalarms in der Abwehr (Süle, Hernández, Martínez) und auf den offensiven Außenbahnen (Coman, Gnabry) einen Notruf abgesetzt. «Wir brauchen auf jeden Fall noch Verstärkung», sagte er der «Süddeutschen Zeitung» (Donnerstag).

Inhaltlich zeigte Salihamidzic durchaus Verständnis. «Hansi Flick hat die gegenwärtige Situation bewertet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass wir uns verstärken müssen. Das muss man verstehen. Das tue ich auch. Der Hansi spürt jetzt als Cheftrainer den Erwartungsdruck», sagte der 43-Jährige: «Da gibt es keine Meinungsverschiedenheit.»

Flicks Vorgehen ist nachvollziehbar. Als Trainer ist er in letzter Instanz verantwortlich für den Erfolg und die Saisonziele - sprich Titel. Da ist es für ihn sinnvoll, frühzeitig zu mahnen, notfalls auch extern. Der 54-Jährige spielt in den kommenden Wochen und Monaten auch um seine weitere Zukunft als Trainer des FC Bayern.

Diese ist nur bis zum Saisonende fixiert. Flick formulierte es in Doha selbst drastisch: «Wir sind hier bei Bayern München. Und da ist es so: Wenn du in der Bundesliga Zweiter wirst mit einem Tor Unterschied, hast du keine gute Saison gespielt.» Die Bayern gehen mit vier Punkten Rückstand auf RB Leipzig in die Rückrunde.

Bevor Flick liefern muss, ist erst mal Salihamidzic am Zug. Er prüft mit den Scouts «die Optionen, die in dieser Transferperiode schwierig zu finden sind». Sein Problem: «Unsere Mannschaft zu verstärken, ist schwer. Und die Topspieler werden im Winter von den Clubs nicht freigegeben.» Zumal auch der finanzielle Rahmen passen müsse.

Salihamidzic hat noch bis Ende des Monats Zeit. Raschen Vollzug wird er aber kaum vermelden können. «Wir sind noch in keiner Sache weit», verriet er. Weil ein Spieler sofort helfen müsse, sei der noch am Knie verletzte Nationalspieler Leroy Sané im Winter «kein Thema».

Einen Konter des Sportchefs an den Chefcoach gab es auch noch. Die Realisierung der Saisonziele macht Salihamidzic nicht von Zugängen in der Winterpause abhängig. «Die Zukunft des FC Bayern hängt nicht von einem Rechtsverteidiger ab», sagte Salihamidzic.

Auch beim zweiten Aufregerthema des am Freitag endenden Münchner Wintercamps bezog der künftige Sportvorstand deutlich Stellung. Salihamidzic stuft die ablösefreie Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel «strategisch und qualitativ» als «Riesengewinn» für den Rekordmeister ein. «Ich kann ihnen garantieren, dass er für unsere Mannschaft ein Gewinn sein wird», erklärte Salihamidzic.

Eine angebliche Zusage des Vereins über eine gewisse Anzahl von Spielen an Nübel bestätigte der Sportchef nicht. Manuel Neuer hatte in Doha jedoch deutlich gemacht, nicht auf Einsätze verzichten zu wollen. «Manuel ist Welttorhüter, Weltmeister, unser Kapitän und unsere Nummer 1. Das verlangen wir von ihm, dass er so einen Ehrgeiz hat», meinte Salihamidzic. Nübel sei ebenfalls ehrgeizig und sehr selbstbewusst, «aber er wird sich unterordnen». Ob der 23 Jahre alte Nübel ausgeliehen werden könnte, beantwortete der Sportdirektor klar mit «Nein».

Mit dem bald 34-jährigen Neuer strebt der Verein weiter eine Ausweitung der Zusammenarbeit bis 2023 an. «Ich habe Manuel schon vor der Winterpause gesagt, dass wir sehr daran interessiert sind, den Vertrag mit ihm zu verlängern», sagte Salihamidzic.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
15:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Nübel Daten und Datentechnik FC Bayern München Hans-Dieter Flick Hasan Salihamidzic Kapitäne Manuel Neuer RB Leipzig Sportdirektoren Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thomas Müller

07.04.2020

Nach Müllers Ja: Flick hofft auf Einigung bei Neuer & Co.

Thomas Müller bleibt bis 2023 bei seinem Herzensclub FC Bayern. Trainer Hansi Flick freut's, er wünscht sich eine schnelle Klärung bei Kapitän Manuel Neuer & Co. Beim Co-Trainer-Job führt eine Spur zu Miro Klose. Mit ein... » mehr

Hansi Flick

03.04.2020

Fix: Flick bleibt Bayern-Trainer

Der FC Bayern vertraut weiter auf Hansi Flick. Der 55-Jährige bekommt in München einen neuen Cheftrainer-Vertrag bis 2023. Das ist der Lohn einer bärenstarken Saison. Der Nachfolger von Niko Kovac kann nach Ansicht einer... » mehr

Alexander Nübel

04.01.2020

Nübel-Wechsel ist fix - Salihamidzic: Leipzig «attackieren»

Auf dem Weg nach Katar bestätigt der FC Bayern seine zukünftige Torwart-Planung. Schalkes Nübel soll irgendwann die Nachfolge des Ex-Schalkers Neuer antreten. Das ist eine brisante Konstellation. Der Sportdirektor sendet... » mehr

Führungsspieler

07.03.2020

Führungskraft Kimmich: Alleskönner und Liebling der Trainer

Ob Guardiola, Löw oder Flick: In Bayern-Profi Joshua Kimmich sehen alle seine Trainer einen besonderen Spieler. Und so einer wird entsprechend intensiv gefördert. Der Nationalspieler selbst hat namhafte Vorbilder. Und mi... » mehr

Hansi Flick

vor 19 Stunden

Zukunftsplanung: Bayern und Flick «auf sehr gutem Weg»

Der FC Bayern fühlt sich gerüstet für die kommenden Herausforderungen sowohl in der Corona-Krise als auch langfristig bei der Zusammenstellung des Teams der Zukunft. » mehr

Hansi Flick

18.01.2020

«Genießer» Flick trifft mit den Bayern auf Klinsmann

Für Hansi Flick geht es in diesem Jahr um mehr als um Siege und Titel. Der Weltmeister-Assistent von Joachim Löw kämpft auch um die eigene Zukunft als Cheftrainer. Die erste Rückrunden-Aufgabe hat einen besonderen Charak... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Ilmenauer Straße Suhl Suhl

Unfall Suhl | 08.04.2020 Suhl
» 5 Bilder ansehen

Pkw Unfall Meiningen Meiningen

Pkw Unfall Meiningen | 07.04.2020 Meiningen
» 3 Bilder ansehen

Motorradunfall Schleusingerneundorf Schleusingerneundorf

Motorradunfall Schleusingerneuendorf | 06.04.2020 Schleusingerneundorf
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
15:11 Uhr



^