Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

WM-Start: Hindernisläuferin Krause im Finale

Hindernisläuferin Gesa Krause hat bei der Leichtathletik-WM in Doha das Finale erreicht. Sprint-Ass Christian Coleman bestätigte seine Favoritenrolle mit Vorlauf-Bestzeit. Die ersten Medaillen wurden erst in der Nacht zum Samstag im Frauen-Marathon vergeben.



Gesa Krause
Beendet die Qualifikation über 3000 Meter Hindernis als Dritte: Gesa Felicitas Krause (M) am Wasserhindernis.   Foto: Michael Kappeler » zu den Bildern

Kochend heiße City, gut gekühltes Stadion und hoch motivierte Sportler: 3000-Meter-Hindernisläuferin Gesa Krause ist zum Auftakt der 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha ins Finale gerannt und kämpft am Montag in einem Weltklassefeld wieder mal um eine Medaille.

Am Tag eins der Titelkämpfe machten auch die anderen Athleten erste Erfahrungen mit dem Klima bei der Wüsten-WM in Katar: draußen bis zu 40 Grad, nachts immerhin noch 30 - und das Khalifa-Stadion heruntergekühlt auf 24 Grad.

«Ich bin guten Mutes für's Finale. Ich denke, das wird sehr schnell», sagte Krause, die 27 Jahre alte Europameisterin vom Verein Silvesterlauf Trier am Freitagabend nach ihrem Vorlauf. Als Dritte in 9:18,82 Minuten kam sie direkt ins Finale. Die «Leichtathletin des Jahres» 2018 hatte bei der WM 2015 Bronze gewonnen; 2017 in London stürzte sie unverschuldet und kämpfte sich noch ins Ziel.

800-Meter-Läuferin Christina Hering musste als erste der 71 deutschen Athleten ran. Die 24-Jährige aus München wurde in ihrem Vorlauf auf der Zielgeraden noch überspurtet und in 2:03,15 Minuten nur Vierte - das reichte bei 41 Läuferinnen nicht zum Halbfinale. Dagegen kam Katharina Trost, Herings Vereinskollegin von der LG Stadtwerke München, als Vorlauf-Zweite in 2:01,45 Minuten eine Runde weiter.

Hering, acht Mal deutsche Meisterin, rätselte über ihre schwache Zeit und ihr Ausscheiden: «Zuhause war ich topfit.» Auf die Bedingungen wollte es die 24-Jährige nicht schieben. «Ich werde versuchen, daraus zu lernen», sagte sie mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Trost überzeugte bei ihrer WM-Premiere. «Jetzt werde ich erstmal in die Eistonne gehen, damit die Beine locker werden», sagte sie.

Stabhochspringerin Lisa Ryzih hatte an ihrem 31. Geburtstag Grund zum Feiern. Die EM-Zweite von 2016 aus Ludwigsburg meisterte 4,60 Meter und steht am kommenden Sonntag im Finale. Katharina Bauer aus Leverkusen scheiterte dreimal an ihrer Anfangshöhe von 4,20 Metern und schied in der Qualifikation aus. Auch 5000-Meter-Routinier Richard Ringer aus Rehlingen war im Vorlauf chancenlos und schied aus.

Richard Ringer vom LC Rehlingen ist im Vorlauf über 5000 Meter chancenlos geblieben. In 13:49,20 Minuten kam der EM-Dritte von 2016 in der Gesamtwertung auf den 30. Platz. Der Deutsch-Amerikaner Sam Parsons von der LG Eintracht Frankfurt benötigte bei seiner WM-Premiere 13:38,53 Minuten. Beide Läufer qualifizierten sich damit nicht für das Finale. Schnellster über die fünf Kilometer war der US-Amerikaner Paul Chelimo in 13:20,18 Minuten.

Schnellster 100-Meter-Sprinter war schon in den Vorläufen der Top-Favorit auf Gold: Christian Coleman trudelte aus - und wurde trotzdem noch mit 9,98 Sekunden gestoppt. «Es fühlte sich großartig an», sagte der 23 Jahre alte Amerikaner, der vor zwei Jahren in London vor Superstar Usain Bolt WM-Silber erkämpft hatte.

In Doha werden die ersten Medaillen erst in der Nacht zum Samstag im Frauen-Marathon vergeben. Bei den Titelkämpfen vor zwei Jahren gab es in London fünf Mal Edelmetall für den DLV. Einziger deutscher Weltmeister war 2017 Speerwerfer Johannes Vetter aus Offenburg.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
20:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayer Leverkusen Bronzemedaillen Eintracht Frankfurt Europameister LC Rehlingen Leichtathletik-Weltmeisterschaften Leichtathletinnen Läuferinnen Olympiade Speerwerfer Stabhochspringerinnen Stadtwerke München Usain Bolt Weltmeister Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Johannes Vetter

06.10.2019

Titelverteidiger Vetter holt Bronze im Speerwerfen

Die zuvor hochgehandelten deutschen Speerwerfer gingen bei der Leichtathletik-WM in Doha dank Johannes Vetter nicht ganz leer aus. Der entthronte Titelverteidiger holt immerhin noch Bronze. » mehr

Alina Reh

29.09.2019

Deutsches WM-Team kommt in Doha nicht in Tritt

Christian Coleman und Shelly-Ann Fraser-Pryce holen Sprint-Gold bei der Leichtathletik-WM. Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper sind im 100-Meter-Halbfinale chancenlos. Das Duo bleibt wie viele andere deutsche Teilnehmer ... » mehr

Skyline von Doha

27.09.2019

Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM in Doha

Heute beginnen die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha. Die Wüsten-WM ist angesichts des Standortes umstritten, die Ausdauerathleten müssen schon am ersten Wettkampftag wegen der Hitze in Katar zu einer ungewohnte... » mehr

Mateusz Przybylko

01.10.2019

Hussong verpasst Speer-Bronze - Kendricks fliegt am höchsten

Zwei vierte Plätze am fünften WM-Tag in Doha: Der Deutsche Leichtathletik-Verband kämpft sich weiter mühsam durch die Weltmeisterschaft im Khalifa-Stadion. » mehr

Gina Lückenkemper

26.09.2019

Sprint-Ass Lückenkemper: «Weiß nicht, wo meine Grenzen sind»

Gina Lückenkemper ist Deutschlands schnellste Frau und «wahnsinnig stolz» darauf. Am Samstag hat sie bei der Leichtathletik-WM in Doha ihren ersten Auftritt im Vorlauf. Bei der WM 2017 sprintete sie im Vorlauf 10,95 Seku... » mehr

Konstanze Klosterhalfen

06.10.2019

Klosterhalfens größter und schwierigster Tag

Die Debatte um das Nike Oregon Project geht auch nach Konstanze Klosterhalfens WM-Erfolg weiter - und wird so schnell nicht verstummen. Die Ausnahmeläuferin wird gute Beratung brauchen für ihre weitere Karriere. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Baustart Bratwursmuseum Mühlhausen

Spatenstich für Bratwurstmuseum | 22.11.2019 Mühlhausen
» 7 Bilder ansehen

Unfall Benshausen

Unfall Benshausen | 21.11.2019 Benshausen
» 4 Bilder ansehen

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
20:40 Uhr



^