Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Sport

«Unsere Herzen sind gebrochen»: Lakers weinen um Kobe Bryant

Fünf Tage nach dem Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant kehren die Los Angeles Lakers auf das Spielfeld zurück. Es wird emotional, berührend. Die Partie gegen die Portland Trail Blazers steht im Zeichen des gestorbenen Superstars.



Berührt
LeBron James (M,l) und Quinn Cook (M,r) von den Los Angeles Lakers schlagen bei einem Video-Beitrag über Kobe Bryant die Hände vors Gesicht.   Foto: Kelvin Kuo/AP/dpa » zu den Bildern

LeBron James kämpfte mit seinen Tränen. An einem bewegenden Tributabend der Los Angeles Lakers für Basketball-Ikone Kobe Bryant verlas der Superstar die Namen der neun Toten des Hubschrauber-Absturzes fünf Tage zuvor.

Dann warf sein Rede-Manuskript kurzerhand auf den Boden und sprach «direkt aus seinem Herzen». «Wenn ich mich in dieser Arena umschaue, sind wir alle am trauern», sagte James mit brüchiger Stimme. «Wir sind alle verletzt. Unsere Herzen sind gebrochen. Aber wenn du so etwas durchmachst, ist das Beste, was du machen kannst, dich bei deiner Familie anzulehnen.»

Das erste Spiel der Lakers seit dem Unfall-Tod ihrer Legende wurde zum großen emotionalen Gedenken an den 41 Jahre alten ehemaligen NBA-Superstar Bryant und dessen Tochter Gianna. Als Boyz II Men die amerikanische Nationalhymne a cappella sangen und die beiden Trikotnummern 8 und 24, die Bryant früher getragen hatte, in Blumen-Form in der Spielfeldmitte standen, weinten James und seine Teamkollegen in tiefer Trauer.

Die Lakers-Profis liefen sich in Jerseys mit diesen beiden Nummern warm, wurden bei der Teampräsentation jeweils als «Kobe Bryant» und nicht mit ihrem wahren Namen vorgestellt. Immer wieder wurden auch während der Partie lautstarke «Kobe»-Rufe von den ebenfalls bewegten Fans angestimmt.

Am 26. Januar waren Bryant, seine Tochter Gianna und sieben weitere Menschen bei einem Hubschrauberabsturz in Südkalifornien ums Leben gekommen. Die 119:127-Niederlage der Lakers, mit denen Bryant fünf Meistertitel geholt hatte, trat im Staples Center in Los Angeles gegen die Portland Trail Blazers in den Hintergrund.

Usher stimmte das Gedenken vor dem Spiel mit dem Gospellied «Amazing Grace» an. «Es fühlte sich wie ein Moment der Heilung an», sagte der R&B-Sänger bei ESPN. «Ich wollte für etwas Licht in der Dunkelheit sorgen.» Für 24,2 Sekunden wurde es nach der US-Hymne still in der Halle. Schweigen als Ausdruck der Trauer um Bryant und dessen 13 Jahre alter Tochter, die als Nachwuchsspielerin die Nummer 2 getragen hatte.

In einem Videotribut ließen die Lakers Bryant auch noch mal zu Wort kommen. In dem Zusammenschnitt aus früheren Interviews, Spielszenen und Höhepunkten seiner Karriere sprach der Superstar über seine Liebe zu dem Sport und zu seiner Familie. Kobe sei wie ein Bruder für ihn gewesen, sagte James anschließend. Sie hätten beide darum gekämpft, zu gewinnen und großartig zu sein. Alle würden um den Sportler trauern, aber dieser Abend solle eine Feier für Kobe sein.

James sei elementarer Bestandteil der emotionalen Verarbeitung des Tods von Bryant bei den Lakers gewesen, berichtete Coach Frank Vogel. «Er war wirklich ein Turm an Stärke für uns alle.»

«Mit den Worten von Kobe Bryant: 'Mamba Out'. Aber in unseren Worten: 'Nicht vergessen'. Lebe weiter, Bruder», sagte James zum Schluss seiner Ansprache. Er erinnerte damit an das Karriereende von Bryant - Spitzname «Black Mamba» - in der NBA. Nach seinem letzten Spiel in der Profiliga hatte er sich mit dem Spruch «Mamba Out» verabschiedet.

In der Halbzeit gegen Portland trugen Rapper Wiz Khalifa und Sänger Charlie Puth ihren Hit «See You Again» in dem ausverkauften Staples Center vor - nur zwei Plätze blieben leer, absichtlich. Geschmückt mit roten Rosen und Trikots mit den Nummern 24 und 2. Dort hatten Bryant und seine Tochter bei ihrem letzten Besuch Ende Dezember gesessen, wie US-Medien berichteten.

Witwe Vanessa Bryant stellte ein Foto von den geschmückten Plätzen in der Nacht zum Samstag auf Instagram. Dazu schrieb die vierfache Mutter: «Es gibt keine #24 ohne #2», versehen mit Herz-Emojis und mehreren Hashtags, darunter #OurAngels.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2020
13:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brüder Familien Kobe Bryant LeBron James Los Angeles Lakers National Basketball Association Nationalhymnen Portland Trail Blazers Sänger Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Los Angeles Lakers - San Antonio Spurs

05.02.2020

Lakers gewinnen erstmals nach Bryant-Tod wieder Heimspiel

Die Los Angeles Lakers haben erstmals nach dem Tod von Superstar Kobe Bryant wieder ein NBA-Spiel im heimischen Staples Center gewonnen. Das Team um LeBron James besiegte die San Antonio Spurs deutlich mit 129:102 (51:41... » mehr

Trauer

30.01.2020

Bryant-Witwe mit emotionaler Botschaft

Drei Tage nach dem Tod ihres Mannes wendet sich die Witwe der Basketball-Ikone Kobe Bryant an die Öffentlichkeit. Emotional berichtet Vanessa Bryant über ihre Trauer, Liebe und Dankbarkeit. Auch in der NBA gibt es weiter... » mehr

Gedenken

28.01.2020

Tränen über Bryant-Tod verdrängen Sportalltag

Der US-Sport ist weiter in Schockstarre wegen des Unfalltods von Kobe Bryant. Die Untersuchungen werden noch länger andauern. Das Ex-Team der Los Angeles Lakers erhält weitere Zeit zum Trauern. Bryants Nachfolger schreib... » mehr

Kobe Bryant

27.01.2020

«Ruhe in Frieden»: Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

Der Tod des früheren Basketball-Superstars Kobe Bryant und seiner 13-jährigen Tochter erschüttert Fans und Prominente. Die NBA steht unter Schock - der Spielbetrieb geht weiter. Immer mehr Details des Unfalls kommen ans ... » mehr

Superstar

26.01.2020

James überholt sein NBA-Idol Bryant: «Ziemlich coole Sache»

LeBron James von den Los Angeles Lakers hat in der ewigen Scorerliste der NBA Kobe Bryant überholt und ist jetzt Dritter. Dennis Schröder ist mit den Oklahoma City Thunder auf Playoff-Kurs, Maximilian Kleber und die Dall... » mehr

Kobe Bryant gestorben

29.01.2020

Kobe Bryant und drei Begleiter identifiziert

Gerichtsmediziner bestätigen den Unfalltod von Superstar Kobe Bryant. Alle neun Leichen sind von der Absturzstelle geborgen. Die Ursache für den Helikopter-Absturz wird weiter untersucht. Der Basketball und seine Stars t... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Massenschlägerei Messerstecherei Suhl Suhl

Massenschlägerei Asylheim | 09.04.2020 Suhl
» 16 Bilder ansehen

Unfall Ilmenauer Straße Suhl Suhl

Unfall Suhl | 08.04.2020 Suhl
» 5 Bilder ansehen

Pkw Unfall Meiningen Meiningen

Pkw Unfall Meiningen | 07.04.2020 Meiningen
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2020
13:32 Uhr



^