Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sport

Union muss wieder zittern - Deftige Niederlage in Gladbach

Aufsteiger Union Berlin muss doch noch einmal ernsthaft um dem Klassenverbleib bangen. Mit dem 1:4 in Gladbach war der Aufsteiger am Sonntag noch gut bedient. In Ryerson verletzte sich zudem ein Spieler nicht einmal eine Minute nach seiner Einwechslung.



Urs Fischer
Trainer Urs Fischer und Union Berlin trennen nur noch vier Punkte vom Relegationsrang.   Foto: Martin Meissner/AP Pool/dpa

Urs Fischer war auch rund eine Stunde nach dem nächsten sieglosen Spiel bedient.

Schon während des deftigen 1:4 (0:2) bei Borussia Mönchengladbach hatte der Schweizer Coach des 1. FC Union Berlin immer wieder kopfschüttelnd auf der Bank gesessen. «Mit nur 25 guten Minuten nach der Pause kannst du kein Spiel gewinnen», schimpfte Fischer nach der Partie.

Seit dem 24. Februar, seit dem 2:1 bei Eintracht Frankfurt hat seine Mannschaft in der Fußball-Bundesliga kein Spiel mehr gewonnen. «Das ist gerade nicht der spaßigste Teil der Saison», räumte Sebastian Andersson ein. Der Schwede hatte kurz nach der Pause immerhin das zwischenzeitliche 1:2 geköpft (49. Minute). Ein von Gladbach schlecht verteidigter Freistoß ließ noch einmal kurz Hoffnung aufkommen beim Aufsteiger, der allerdings am Ende nach der Gegentoren von Florian Neuhaus (17.), Marcus Thuram (41./59.) und Alassane Plea (81.) noch verdammt gut dran war. Nur an der mangelhaften Konsequenz der Gladbacher lag es, dass es nicht noch deutlicher wurde.

Allmählich wird es wieder ungemütlich für die Köpenicker, die vor der Corona-Krise deutlich komfortabler dastanden. Gerade einmal vier Punkte trennt Union noch vom Relegationsrang. Erstmals seit dem zehnten Spieltag rutschten die Berliner unterhalb von Platz 13. Zusammen mit Frankfurt sind sie mit nun zehn Pleiten das auswärtsschwächste Team der Liga. «Wir wussten im Vorhinein, dass es nicht leicht ist, in der Bundesliga zu bestehen», meinte Kapitän Christopher Trimmel: «Wir lassen uns nicht aus dem Konzept bringen, arbeiten weiter hart. Wir machen weiter, und speziell zu Hause müssen wir punkten.» Allerdings ist der Heimvorteil ohne Zuschauer im Stadion an der Alten Försterei erst einmal deutlich abgeschwächt.

Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch der Norweger Julian Ryerson. Der Rechtsverteidiger wurde nach einer Stunde eingewechselt, stand 40 Sekunden auf dem Platz, knickte nach einer Attacke von Gladbachs Florian Neuhaus mit dem Sprunggelenk um und musste sogleich wieder vom Feld.

Vielleicht ein Trost für Union: Am kommenden Wochenende kommt der FC Schalke nach Köpenick. Die Königsblauen sind aktuell das formschwächste Team der Liga und seit elf Spielen sieglos. Schlechter war in der Rückrunde bislang kein Team in der Liga.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2020
07:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt Fußball-Bundesliga Union Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie ein Meister

20.06.2020

Entscheidung vertagt: Werder verliert, Düsseldorf Remis

Die Bayern Meister, Paderborn Absteiger - die ersten Entscheidungen der Corona-Saison standen bereits fest. Im dramatischen Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga kommt es zu einem Showdown in einer Woche. » mehr

Kampf gegen den Abstieg

20.06.2020

Spannung oben wie unten: Entscheidende Phase der Bundesliga

Kampf gegen Abstieg und um die Plätze im Europapokal. Auch nach der Meisterkür des FC Bayern bleibt es in der Fußball-Bundesliga spannend. Heute könnten weitere Entscheidungen fallen. » mehr

DAZN

17.05.2020

Re-Start im TV: Gute Sky-Quoten - Montag-Spiel sicher

Es wird auch Fußball gespielt - aber sonst ist vieles anders im Vergleich zum Bundesliga-Fernsehen der Vor-Corona-Zeit. Sky darf sich über Rekordzahlen freuen. Auch für die Fans gibt es noch eine gute Nachricht. » mehr

TSG 1899 Hoffenheim - Hertha BSC

16.05.2020

BVB mit Derbysieg zum Neustart - Labbadia beflügelt Hertha

Zum Wiederanpfiff der Fußball-Bundesliga macht Borussia Dortmund gleich Druck auf den FC Bayern. Das 4:0 im Revierderby ist eine Ansage im Titelrennen. Neu-Trainer Bruno Labbadia beflügelt Hertha BSC. » mehr

DFB-Pokal

03.07.2020

Bayern gegen Bayer: Die Finalisten im Vergleich

Der FC Bayern München und Bayer Leverkusen bestreiten an diesem Samstag (20.00 Uhr/Sky und ARD) im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokalfinale. » mehr

Enttäuscht

21.06.2020

Werder taumelt Abstieg entgegen - Auch Düsseldorf zittert

Werder Bremen feierte einst unter Otto Rehhagel und Thomas Schaaf große Erfolge. Nun droht der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte nach 1980. Im Fernduell mit Fortuna Düsseldorf kann sich Bremen nur mit Schützenhilfe ma... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 06. 2020
07:17 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.