Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sport

Torjägerduell: 10:8 für Haaland gegen Lewandowski

Dortmund gegen Bayern ist ein Titelduell mit vielen Facetten. Im Fokus stehen auch die Torjäger. Sie eint und trennt einiges. Zum Schreckgespenst des Gegners wurde bisher nur einer der beiden.



Torjäger
Bayern Münchens Robert Lewandowski (l) und Erling Haaland von Borussia Dortmund treffen am Dienstag aufeinander.   Foto: Soeren Stache/Guido Kirchner/dpa

Es steht 10:8. Zehn zu acht führt Erling Haaland gegen Robert Lewandowski.

Und der Torestand nach dem ersten direkten Kräftemessen von Borussia Dortmunds Energiebündel Haaland mit Bayern Münchens Tormaschine Robert Lewandowski in der Bundesliga am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) könnte mitentscheidend sein, wer am Saisonende als Corona-Meister in die deutsche Fußball-Geschichte eingehen wird.

Auch wenn das Topspiel Dortmund gegen Bayern viel mehr ist als das Torjägerduell Haaland gegen Lewandowski, steht dieses doch im Fokus. Schließlich zählen der norwegische Jungspund Haaland (19) und der zwölf Jahre ältere Pole Lewandowski mit BVB-Vergangenheit zu den hervorstechenden Erfolgsgaranten ihrer Teams. Haaland gilt als Stürmer der Zukunft in Europa, Lewandowski ist es in der Gegenwart.

«Haaland kann ein zweiter Lewandowski werden», äußerte jüngst im «Kicker» Ottmar Hitzfeld, die Trainerlegende mit einer ruhmreichen Dortmunder und Münchner Vergangenheit. Manches eint den Youngster mit dem Routinier, etliches trennt beide aber auch. Es sei «zu früh» für einen Vergleich, meinte Bayern-Coach Hansi Flick. Haaland stünde in der Bundesliga noch am Anfang, «Robert hat die letzten Jahre immer auf Weltklasse-Niveau agiert», begründete Flick.

Aber seine Wertschätzung für Haaland ist groß. «Er ist ein junger Spieler, hat aber enormen Zug zum Tor. Er will einfach den Abschluss. Ihn zeichnet eine enorme Dynamik aus. Er ist gierig nach Toren.»

Haaland kam im Winter nach Deutschland. Die 20 Millionen Euro, die Dortmund an Red Bull Salzburg überwies, erwiesen sich sofort als lohnenswertes Investment. Zehn Ligaspiele, zehn Tore, zwei mehr als Lewandowski, der in der Rückrunde wegen einer Verletzung nur achtmal auflief, aber auch achtmal traf. Beider Torquote beträgt damit 1,0.

Der 1,94 Meter große Haaland dampft mit Wucht über den Rasen. Er trifft vorzugsweise mit dem starken linken Fuß und macht 30 Prozent seiner Tore nach Kontern, einer BVB-Spezialität. Der zehn Zentimeter kleinere Lewandowski befindet sich wohl in der Form des Lebens. Er ist technisch stärker, erzielt die Mehrzahl seiner Tore mit rechts, gilt als kompletter Angreifer und ist inzwischen eine Führungsfigur in München. Mit insgesamt 27 Treffern führt er die Torschützenliste vor Nationalstürmer Timo Werner (24 Tore) an.

«Lewandowski ist der eine Stürmer, der alle überragt», sagte Werner am Sonntag nach seinem Dreierpack für RB Leipzig beim 5:0 in Mainz. Bayerns Nummer 9 sei für ihn aktuell europaweit «der beste Stürmer».

Zu einem der begehrtesten Mittelstürmer in Europa entwickelt sich Haaland gerade. Der blonde Norweger ist trotz eines Vertrages bis 2024 in Dortmund längst ein heißes Spekulationsobjekt - auch in Zeiten der unkalkulierbaren Corona-Pandemie. Real Madrid und Juventus Turin werden bereits als Interessenten gehandelt. Befeuert werden die Gerüchte durch eine angebliche Ausstiegsklausel im BVB-Vertrag. Haaland kann angeblich ab 2022 für 75 Millionen Euro den Arbeitgeber wechseln.

Lewandowskis Entwicklung zum Stürmerstar fand auch in Dortmund statt. 2014 wechselte der Pole als Torschützenkönig ablösefrei zu den Bayern - und hat sich in München zu einem Schreckgespenst des BVB entwickelt. «Lewandowski ist über Jahre sehr konstant und sehr gefährlich. Gerade gegen uns ist er immer in Topform und trifft», erinnerte Bürki vor dem Topspiel in der Schweizer Zeitung «Blick».

Lewandowski bejubelte in den letzten sechs Partien gegen die Schwarz-Gelben ein Dutzend Tore. 16 Ligatreffer sind es insgesamt gegen seinen Ex-Verein. Vorteil Bayern? Wer weiß. Vielleicht wird auch BVB-Bubi Haaland gleich bei seiner Premiere gegen Lewandowski und den deutschen Rekordmeister aus München zum Bayern-Schrecken.

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
14:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ARD Bastian Schweinsteiger Borussia Dortmund Fußballgeschichte Fußballspieler Hans-Dieter Flick Juventus Turin Ottmar Hitzfeld RB Leipzig Real Madrid Robert Lewandowski Roman Bürki Timo Werner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Robert Lewandowski

25.06.2020

«Immer dranbleiben»: Lewandowskis erstaunliche Wandlung

Nach menschlichem Ermessen wird Gerd Müllers Torrekord auch nach der 57. Bundesligasaison Bestand haben. Denn Robert Lewandowski müsste am letzten Spieltag Historisches leisten. Aber gelang dem Bayern-Stürmer nicht schon... » mehr

Erling Haaland

26.05.2020

Die Lage der Liga: Topspiel, Torjäger und Geheimfavorit

Die Bundesliga geht in ihren dritten Geister-Spieltag. Die erste Englische Woche nach der Corona-Zwangspause beginnt mit einem Fußball-Kracher. » mehr

RB-Jubel

27.06.2020

Werder in Relegation - Fortuna-Abstieg - Gladbach Vierter

Sechs Tore, erster Heimsieg seit September: Werder Bremen nutzt seine Mini-Chance auf die Bundesliga-Relegation eindrucksvoll. Fortuna Düsseldorf dagegen muss nach einem 0:3 in Berlin direkt runter. Mönchengladbach macht... » mehr

Meisterlich

27.05.2020

Erster Triple-Schritt von «Jupp» Flick

Matchwinner Joshua Kimmich verkörpert den Unterschied im Topspiel zwischen Bayern und Dortmund. Er führt die «Next Generation» der Münchner an, mit der Hansi Flick als Trainer eine Ära prägen könnte. » mehr

RB-Stürmer

05.06.2020

Werner-Transfer zu den Blues nur noch Formsache

Timo Werner ist offenbar dem Reiz der Premier League erlegen. Der Stürmer von RB Leipzig zieht nach Medienberichten seine Ausstiegsklausel und wechselt zum FC Chelsea. Dafür sollen die Blues trotz der Corona-Krise knapp ... » mehr

Punkteteilung

26.05.2020

Bayern nach Sieg auf Meisterkurs - Leverkusen verliert klar

Der FC Bayern untermauert durch einen Sieg im Bundesliga-Topspiel gegen Dortmund seinen Titelanspruch und zieht auf sieben Punkte davon. Leverkusen verpasst den Sprung auf Platz drei. Bremen und Frankfurt stecken trotz T... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
14:52 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.