Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Sport

Ski-Ass Neureuther sagt für Garmisch-Riesenslalom ab

Felix Neureuther hat die WM im Fokus und will vor den Titelkämpfen in Schweden nichts riskieren. Deshalb verzichtet der lange verletzte Skirennfahrer gar auf den Riesenslalom im Heimatort Garmisch. Ein Start des angeschlagenen Teamkollegen Stefan Luitz ist ebenso offen.



Felix Neureuther
Felix Neureuther wird nicht beim Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen an den Start gehen.   Foto: Peter Schneider/KEYSTONE

Felix Neureuther glaubt trotz seiner jüngsten Verletzungen an eine Chance auf Edelmetall bei der WM und will sich beim Saisonhöhepunkt voll auf den Slalom fokussieren.

«Wenn jemand an drei Weltmeisterschaften nacheinander eine Medaille gewinnt, kann man bei der vierten WM auch auf ihn zählen», sagte der Skirennfahrer in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Um bei der WM die bestmögliche Slalom-Form zu haben, verzichtet der 34-jährige Sportler auf einen Start beim Weltcup-Riesenslalom am Sonntag (10.30/13.30 Uhr/ARD und Eurosport). Die Entscheidung traf er nach dem Training, wie Verbandssprecher Ralph Eder sagte.

Neureuther hatte nach seiner langen Kreuzband-Verletzungspause in diesem Winter nur einen Riesenslalom Anfang Dezember in Val d'Isère bestritten und sich danach auf Slalom-Auftritte konzentriert. In der Disziplin gelangen ihm zuletzt zwar keine Spitzenresultate, die Form stimmt ihn aber optimistisch für das WM-Rennen in gut zwei Wochen.

Der Slalom am 17. Februar ist wohl Neureuthers einziger Auftritt in Are. Einen Start im Riesenslalom ohne Wettkampfpraxis bezeichnete er als «schwierig». Auch ein Auftritt in dem als Parallel-Slalom ausgetragenen Team-Event ist nicht geplant. «Wenn es normal läuft und keine Wunderdinge passieren, dann starte ich nur im Slalom», sagte der Familienvater, der seine vierte WM-Einzelmedaille in Serie nach 2013 (Silber), 2015 (Bronze) und 2017 (Bronze) gewinnen kann.

Durch die Absage am Sonntag war Neureuther womöglich vor zwei Jahren das letzte Mal als Rennfahrer in Garmisch zu sehen gewesen. Ob er nach der Saison seine Karriere beendet, will der Routinier erst im Anschluss an die Titelkämpfe in Skandinavien verkünden. «Ich glaube, ich habe einen sehr guten Plan und freu mich sehr darauf.»

Für die Zukunft ruhen die Hoffnungen im Deutschen Skiverband (DSV) auf Stefan Luitz, der zu den besten Riesenslalom-Fahrern der Welt gehört. Der Allgäuer verletzte sich zuletzt in Adelboden aber an der Schulter und konnte seitdem kein Rennen mehr bestreiten. Ob er am Sonntag in Garmisch antritt, will er kurzfristig entscheiden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
16:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Deutscher Skiverband Felix Neureuther Riesenslalom Skirennläufer Skislalom Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Felix Neureuther

01.02.2019

Neureuther über die Zukunft: «Habe einen sehr guten Plan»

Felix Neureuther ist seit Jahren der beste deutsche Skirennfahrer. Seit dem Kreuzbandriss kämpft er um den Anschluss. Bei der WM in Schweden hat er Großes vor. » mehr

Sieger

16.03.2019

Pinturault gewinnt Riesenslalom - Schmid ausgeschieden

Beim Weltcup-Finale in Andorra hat Alexis Pinturault den letzten Riesenslalom des Winters gewonnen und seine starke Saison mit Rang zwei in der Gesamtwertung gekrönt. Die Kugel hatte Marcel Hirscher schon sicher - ob er ... » mehr

Felix Neureuther

16.03.2019

«Zu viele Zweifel»: Felix Neureuther beendet seine Karriere

Er hört tatsächlich auf. Seit Wochen spekulierten Fans, Medien, Kollegen und sogar Betreuer, ob Felix Neureuther auch im kommenden Winter noch mal um Podestplätze im Ski-Weltcup fährt. Die Antwort ist seit Samstag offizi... » mehr

Stefan Luitz

11.01.2019

Luitz-Causa und andere Baustellen: Skiteam angespannt

Jahrelang waren die Techniker um Felix Neureuther die Erfolgsgaranten im deutschen Skiteam, in Adelboden hatten sie immer doppelt die Chance auf Weltcup-Podien. Diesmal ist die Lage anders, das Team kriselt. Vor allem fü... » mehr

Siegerehrung

07.12.2018

Luitz droht Disqualifikation wegen Regelverstoß

Fakt ist: Stefan Luitz hat eine Anti-Doping-Regel des Skiweltverbands gebrochen. Ob und wie hart der Skirennfahrer bestraft wird, ob er sogar seinen ersten Weltcup-Sieg verliert, das ist allerdings offen. Denn die FIS un... » mehr

Handicap

14.02.2019

Zur Not einarmig: Luitz will trotz Schulterblessur jubeln

Die Vorzeichen sind kompliziert: Am grünen Tisch ausgebremst, an der Schulter verletzt, aber heiß auf die WM. Skirennfahrer Luitz will im Riesenslalom von Are Historisches schaffen. Eine Einschränkung nimmt er gerne in K... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
16:27 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".