Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Showdown in EM-Quali: Deutsche Gruppe ein Rechenexempel

Sechs Mannschaften sind schon durch, 14 weitere lösen am letzten Doppelspieltag das EM-Ticket. In der deutschen Gruppe muss ordentlich gerechnet werden. Bundestrainer Löw spricht von «verschiedenen Konstellationen». Eine Premiere könnte es in Helsinki geben.



DFB-Team
Hat die Qualifikation für die EM selbst in der Hand: Die deutsche Nationalmannschaft beim Training in Düsseldorf.   Foto: Bernd Thissen/dpa

Spanien, Italien, Polen, Belgien, Russland und die Ukraine haben sich schon vor dem letzten Doppelspieltag die Teilnahme an der Endrunde der Fußball-EM 2020 gesichert.

In der deutschen Gruppe machen sich neben Oranje und dem DFB-Team auch die Nordiren noch Hoffnungen. Unter Druck steht besonders Titelverteidiger Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo.

Ein Überblick über das Geschehen in den zehn Qualifikationsgruppen:

GRUPPE A: England hat das Ticket mit einem Sieg gegen Montenegro sicher. Auch Tschechien ist auf Kurs und kann die Turnierteilnahme mit einem Sieg gegen Kosovo klarmachen. Der Außenseiter vom Balkan muss auf Siege gegen beide Konkurrenten hoffen, hat aber einen Playoff-Platz als Gruppensieger seiner Nations-League-Gruppe sicher.

GRUPPE B: Die Ukraine ist qualifiziert und auch schon Gruppensieger. Titelverteidiger Portugal braucht hingegen zwei Siege gegen Litauen und Luxemburg, sonst könnte Serbien noch vorbeiziehen. Superstar Cristiano Ronaldo müsste dann mit dem Champion von 2016 den unbequemen Umweg über die Playoffs gehen.

GRUPPE C: Deutschland hat es selbst in der Hand. Mit einem Sieg gegen Weißrussland und einem Remis gegen Nordirland ist die EM sicher erreicht. In der Dreierkonstellation mit Oranje (reicht ein Remis gegen Nordirland) und den Briten könnte Bundestrainer Joachim Löw im Extremfall sogar trotz zwei Niederlagen das Ticket lösen.

GRUPPE D: Die Schweiz ist noch Dritter und hat trotzdem die besten Karten. Mit Siegen gegen die Außenseiter aus Georgien und Gibraltar sind die Eidgenossen sicher dabei. Zwischen den Co-Gastgebern Irland und Dänemark kommt es am letzten Spieltag dann zu einem K.o.-Duell kommen, wie schon vor der WM 2018, als die Dänen klar siegten.

GRUPPE E: Den Kroaten reicht schon ein Remis gegen die Slowakei für das Ticket. Die Slowaken hingegen brauchen einen Sieg. Ungarn muss auf einen Sieg der Kroaten hoffen - und dann noch Wales schlagen, dann wäre man 2020 als deutscher Gruppengegner dabei. Wales könnte mit zwei Siegen noch von Platz vier auf zwei springen.

GRUPPE F: Spanien hat das Ticket schon sicher. Dahinter streiten Schweden und Rumänien um Platz zwei. In Bukarest kommt es zum direkten Showdown. Noch haben die Skandinavier einen Punkt Vorsprung. Theoretisch könnte noch Norwegen als lachender Dritter auf Platz zwei durchstarten.

GRUPPE G: Polen hat die Qualifikation schon geschafft. Österreich sollte sich das EM-Ticket nicht mehr nehmen lassen. Ein Remis gegen Nordmazedonien reicht. Der Kontrahent hat wie Slowenien und Israel nur noch theoretische Chancen bei einer Austria-Niederlage.

GRUPPE H: Die Türkei und Frankreich sind klar auf EM-Kurs. Den Türken reicht ein Remis gegen den einzig verbliebenen Rivalen Island, der ein Playoff-Ticket praktisch sicher hat. Die Franzosen müssen gegen Moldau gewinnen um alle Zweifel zu beseitigen. Für den Gruppensieg brauchen sie aber einen Ausrutscher der Türken.

GRUPPE I: In dieser Gruppe ist alles klar. Belgien und Russland haben sich für die Endrunde qualifiziert. Im direkten Duell geht es noch um den Gruppensieg, der Einfluss auf die Platzierung in den Lostöpfen für die Gruppenauslosung hat. Die distanzierten Schotten sind für die Playoffs startberechtigt.

GRUPPE J: Italien ist durch. Finnland steht vor der Turnierpremiere. Ein Sieg gegen Liechtenstein reicht für die erste EM-Teilnahme. Bosnien-Herzegowinas Chancen auf eine direkte Qualifikation sind eher theoretisch, aber einen Playoff-Platz ist sicher.

Veröffentlicht am:
13. 11. 2019
07:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro Deutsche Fußballnationalmannschaft Joachim Löw UEFA
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erstklassig

25.09.2019

Unverhofftes Upgrade in Nations League - Löw denkt nur an EM

Mit der Reform der Nations League hat die UEFA sogar Joachim Löw überrascht. Der Bundestrainer freut sich über stärkere Konkurrenz im Herbst 2020. Noch schaut er aber kaum über den EM-Sommer hinaus. Eine Langzeitwirkung ... » mehr

UEFA-Chef

04.12.2019

DFB-Elf droht Hammergruppe - Frauen-Königsklasse reformiert

Nach der Auslosung ist vor der Auslosung: Die UEFA hat die Töpfe für die Nations League 2020/21 festgelegt - und wieder droht der DFB-Elf eine Hammergruppe. Zudem reformierte das UEFA-Exekutivkomitee die Königsklasse der... » mehr

Carvalho und Joao Mario

30.11.2019

Löw nach EM-Hammerlos: «Ans Limit gehen»

Das war kein deutsches Losglück: Auf Joachim Löw wartet schon in der Gruppenphase eine echte EM-Prüfung. Die Nationalmannschaft bekommt es im Sommer 2020 mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal zu tun. Eine... » mehr

Gruppenauslosung

30.11.2019

Hammerpotenzial: DFB-Elf drohen Frankreich und Portugal

So kompliziert war eine EM-Auslosung noch nie. Während die Russen schon vorab fast alle Gegner kennen, muss sich Joachim Löw auch nach der Zeremonie bis März für einen kompletten Turnierausblick gedulden. In Bukarest kön... » mehr

Joachim Löw

28.11.2019

Bundestrainer Löw vor Auslosung: «Nehmen es, wie es kommt»

Vier Zeitzonen, sieben Währungen, zehn Sprachen, zwölf EM-Länder. Was Michel Platini einst als romantische Idee ersann, ist für viele Fans ein Ärgernis und für die neue UEFA-Führung ein Problem. Joachim Löw hat für sich ... » mehr

Trainersuche

11.11.2019

Das bringt die Fußball-Woche: Trainersuche & EM-Quali

Nach dem elften Bundesliga-Spieltag gehen gleich mehrere Clubs mit personellen Fragezeichen in die Länderspielpause. Der 1. FC Köln und der FSV Mainz 05 sind auf Trainersuche, beim FC Bayern deutet sich dagegen eine lang... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Feuerwehr löscht lichterloh brennendes Forstgerät Neuenbau

Brennende Forstmaschine | 15.01.2020 Neuenbau
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
13. 11. 2019
07:37 Uhr



^