Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Sancho bleibt dem BVB erhalten: «Entscheidung ist defintiv»

Borussia Dortmund hat gleich zum Auftakt des Trainingslager von Bad Ragaz für eine Überraschung gesorgt. Jungstar Jadon Sancho wird auch in der kommenden Saison das BVB-Trikot tragen. Daran ließ Sportdirektor Michael Zorc keine Zweifel.



Jadon Sancho
Bleibt in der kommenden Saison definitiv beim BVB: Jadon Sancho.   Foto: David Inderlied/dpa

Die monatelangen Spekulationen über die Zukunft von Jadon Sancho haben vorerst ein Ende. Gleich zum Auftakt des Trainingslagers in der Schweiz schaffte Borussia Dortmund mit einem unerwartet deutlichen Statement Klarheit.

«Wir planen mit Jadon. Er wird nächste Saison beim BVB spielen. Diese Entscheidung ist definitiv», verkündete der glänzend gelaunte Sportdirektor Michael Zorc noch während der ersten Einheit im noblen Kurort Bad Ragaz.

Den zuletzt von diversen Medien kolportierten Transfer des 20 Jahre alten englischen Nationalspielers zu Manchester United wird es demnach nicht geben. Bedenken, dass der Bundesliga-Topscorer der vergangenen Saison mit dem Verbleib in Dortmund hadern könnte und dem Beispiel ehemaliger BVB-Profis wie Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang folgen und sich wegstreiken könnte, hegt Zorc nicht: «Diese Entscheidung wird vom Spieler und natürlich auch von seiner Agentur respektiert.»

Nicht ohne Stolz und fast beiläufig verriet Zorc, dass der Vertrag mit dem Ausnahmekönner bereits im vergangenen Jahr um ein Jahr bis 2023 verlängert wurde. Dabei seien die Bezüge «der Leistungsentwicklung von Jadon angepasst» worden.

Offenbar scheute Manchester United in schwierigen Corona-Zeiten das Risiko, die vom BVB aufgerufene Ablösesumme in Höhe von 120 Millionen Euro zu investieren. Nach der deutlichen Aussage von Zorc dürfte das Aufregerthema der vergangenen Wochen trotz der in diesem Jahr langen Wechselfrist bis Anfang Oktober für den Bundesliga-Zweiten ausgestanden sein.

Dabei hatte Sancho noch am Samstag mit einer Privatreise nach London für Aufregung gesorgt und neue Wechselgerüchte geschürt. Doch der BVB war darüber informiert und hatte allen Profis ähnliche Reisen zu ihren Familien genehmigt. Berichten zufolge war Sancho mit Freunden auf einer Rapper-Party, wie auf einem Video in den sozialen Medien zu sehen war. Corona-Regeln und Hygienemaßnahmen wurden allem Anschein nach nicht missachtet. «Dass Spieler vor einen Trainingslager noch mal auf Heimatbesuch sind, ist üblich und in Ordnung, wenn es sich nicht um Risikogebiete handelt. Das gilt für alle und natürlich auch für Jadon», kommentierte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge den Kurztrip.

Doch schon die Tatsache, dass Sancho beim Abflug der Borussia Richtung Schweiz dabei war, wurde als Indiz für seinen Verbleib beim BVB gewertet. Dem Vernehmen nach hatte die Vereinsspitze den Abreisetag als Frist für einen möglichen Wechsel festgesetzt. «Wir haben uns ehrlich gesagt schon über einige Berichte in den vergangenen Wochen gewundert und waren selbst - wie Sie vielleicht gemerkt haben - sehr entspannt», sagte Zorc den Medienvertretern.

In der Schweiz fehlen nur die langzeitverletzten Routiniers Marco Reus und Marcel Schmelzer. Sie sollen ihre Reha-Maßnahmen in Dortmund fortsetzen, um möglichst bald Anschluss an das Team zu finden. Dafür waren die Rekonvaleszenten Mats Hummels und Mahmoud Dahoud beim Abflug dabei. Das Duo soll im Laufe der kommenden Woche in das Teamtraining einsteigen.

© dpa-infocom, dpa:200810-99-108591/7

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 08. 2020
18:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borussia Dortmund Jadon Sancho Mahmoud Dahoud Manchester United Marcel Schmelzer Marco Reus Mats Hummels Michael Zorc Ousmane Dembélé Pierre-Emerick Aubameyang Sportdirektoren Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Uli Hoeneß

03.08.2020

Hoeneß poltert gegen den BVB - Zorc kontert

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß an der Transferpolitik des Erzrivalen für Aufregung. Die Reaktion aus Dortmund ließ nicht lange a... » mehr

BVB-Star

11.08.2020

Sancho-Verbleib macht BVB Mut - «Können mehr»

Diverse Male zog der BVB beim Versuch, wichtige und von anderen Clubs umworbene Leistungsträger zu halten, den Kürzeren. Doch diesmal gab es bei Scorer-König Jadon Sancho ein Happy End. Hilft das dem BVB im Dauer-Zweikam... » mehr

BVB-Kapitän

30.07.2020

Neues Kapitel der Leidensgeschichte: Reus bleibt Problemfall

Nach langer Zwangspause schien die Zeit für einen Neuanfang gekommen. Doch noch immer ist Marco Reus nicht voll belastbar. Deshalb lässt das Comeback des Nationalspielers beim BVB weiter auf sich warten. Darüber hinaus f... » mehr

Erling Haaland

29.07.2020

BVB startet nächsten Angriff auf den FC Bayern

Bleibt Top-Scorer Jadon Sancho? Wie fit ist Kapitän Marco Reus? Und wie schlägt sich das erst 15 Jahre alte Sturm-Juwel Youssoufa Moukoko im Kreis der Profis? Bei Borussia Dortmund gibt es zum Start in die Vorbereitung a... » mehr

BVB-Youngster

20.09.2020

BVB feiert Jungstars - Favre winkt bei Meisterfrage ab

Bayerns Tor-Festival kontern die Super-Teenies des BVB mit gnadenloser Effektivität im Bundesliga-Topspiel. Bei der Frage nach einem Meisterkampf winken Dortmunds Trainer und Sportchef aber nur müde ab. Dennoch scheinen ... » mehr

Hans-Joachim Watzke

14.08.2020

BVB-Chef Watzke: «Sancho-Verbleib ist in Stein gemeißelt»

Fast in jedem Jahr verlor der BVB zuletzt einen Star. Diesmal gelang es jedoch, den umworbenen Jadon Sancho zu halten. Mit deutlichen Worten beseitigte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke letzte Zweifel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 79 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 08. 2020
18:33 Uhr



^