Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Olympia-Verschiebung: Sportler erleichtert - viele Fragen

Das IOC hat mit der Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021 für Klarheit gesorgt. Die Sportler begrüßen überwiegend die Entscheidung. Auf die IOC-Koordinierungskommission und das Organisationskomitee wartet nun viel Arbeit.



IOC
Nach der Absage der Spiele in Tokio für 2020 muss das Internationale Olympische Komitee nun einen neuen Termin finden.   Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Deutschlands Olympia-Stars haben überwiegend mit Erleichterung auf die Verschiebung der Olympischen Spiele reagiert. Die Hängepartie ist beendet, kein Training mehr unter extrem schweren Bedingungen, kein verzweifeltes Suchen nach geöffneten Trainingsstätten.

«Meine Ziele haben sich nicht geändert. Sie sind nur um ein Jahr verschoben. Die Arbeit geht also weiter», sagte Hindernis-Europameisterin Gesa Krause und auch die dreifache Bahnrad-Weltmeisterin Emma Hinze sieht sich trotz bester Aussichten auf reichlich Edelmetall nicht einer großen Chance beraubt. «Ich finde das gar nicht so schlimm, weil ich noch jung genug bin, auch in den Folgejahren noch an Olympischen Spielen teilnehmen zu können. Meine Leistungskurve geht noch nach oben», sagte die 22-Jährige, die vor gut drei Wochen gleich dreimal bei der Heim-WM in Berlin triumphiert hatte.

Andere Sportler stehen dagegen nicht am Anfang ihrer Karriere, sondern müssen nun umdenken. «Ich wollte nach den Spielen meine Karriere beenden. Jetzt muss ich das erstmal sacken lassen und mit meiner Frau Gespräche führen», sagte Kanu-Olympiasieger Ronald Rauhe. Ähnlich sieht es Ringer-Weltmeister Frank Stäbler: «Mein Olympia-Traum ist verschoben - nicht geplatzt. Auch wenn es für mich aktuell schwer zu greifen ist, es ist die absolut richtige Entscheidung die Spiele zu verlegen.» Der 30-Jährige hängt einfach noch ein Jahr dran.

Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf blickt bereits weiter. «Es gibt viele spannende Themen: Was passiert mit den qualifizierten Spielern? Was passiert mit der Weltrangliste - wird sie eingefroren? Was passiert mit den Turnieren?», fragte der frühere Weltmeister im Doppel. 57 Prozent der Athleten hatten bereits ihr Ticket für Tokio sicher. Bis 2021 kommen neue Turniere, neue-Welt- und Europameisterschaften. Womöglich werden in manchen Sportarten die Karten neu gemischt.

Zuerst muss das Internationale Olympische Komitee aber einen neuen Termin finden. «Das geht nicht in einem Telefongespräch», sagte IOC-Chef Thomas Bach. Olympia sei das komplexeste Event auf dem Planeten. Realistisch sind zwei Szenarien: Entweder wie ursprünglich vorgesehen im Sommer nach der ebenfalls um ein Jahr verschobenen Fußball-EM oder im Frühling, womöglich im Mai. Dann wären auch die Temperaturen in Tokio angenehmer.

Für die IOC-Koordinierungskommission und das Organisationskomitee beginnt nun erst recht die Arbeit. Der Sportkalender muss neu abgesteckt werden und auch in Japan sind hinsichtlich Olympisches Dorf, Hotels und Sportstätten viele Fragen offen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
07:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeit und Beruf Aschaffenburger Mutig-Preis Europameisterschaften Frank Stäbler Fußball-Europameisterschaften Internationales Olympisches Komitee Jörg Roßkopf Karriere und beruflicher Werdegang Olympiade Sportler Thomas Bach Turniere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Abe und Bach

24.03.2020

Sieg der Vernunft: Sport atmet nach Olympia-Verlegung auf

Es ist eine historische und einmalige Entscheidung. Japans Ministerpräsident Abe machte den Weg für die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio frei. Olympia soll nun 2021 stattfinden. Einen konkreten Zeitpunkt gibt... » mehr

Thomas Bach

22.03.2020

Olympia-Entscheidung: IOC setzt sich Frist von vier Wochen

Wochenlang hat sich IOC-Chef Thomas Bach gegen eine Verlegung oder Olympia-Absage gewehrt. Doch die Coronavirus-Pandemie hat die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen. Es gibt nun eine Deadline von vier Wochen für mögli... » mehr

Terminnot

26.03.2020

Termin-Chaos droht: Wie Corona den Sport-Kalender aufwirbelt

Olympia, Fußball-EM, French Open - und noch viel mehr: Die sportlichen Höhepunkte in der Mitte des Jahres fallen fast alle flach. Wann und wie es weitergeht, steht in kaum einem Fall derzeit fest. Wie soll man es auch wi... » mehr

Olympische Ringe

27.02.2020

Olympia als Geisterspiele? Athleten «unter Hochspannung»

Geisterspiele, Verunsicherung, Risiko, Hochspannung - die Diskussion über eine Olympia-Absage treibt vor allem die Athleten um. Die Ansteckungsgefahr auf Reisen und dann drohende Quarantäne könnten die Vorbereitung auf d... » mehr

Wada

06.12.2019

Wada-Exekutive entscheidet über Bestrafung für Russland

Russland droht ein bitterer Tag. Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur wird wegen Manipulation von Dopingdaten aus dem Moskauer Labor am 9. Dezember voraussichtlich erneut Sanktionen gegen das Land verhängen. » mehr

Olympia 2020

15.03.2020

Coronavirus legt Sport quasi lahm - Olympia in Gefahr?

Die Auswirkungen des grassierenden Coronavirus auf den Sport sind dramatisch. Auch die Olympia-Macher geraten aufgrund zunehmender Terminschwierigkeiten bei der Qualifikation zunehmend in die Bredouille, halten aber vore... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
07:20 Uhr



^