Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Nationalspieler Gündogan verlängert bei Manchester City

Ilkay Gündogan hat die Länge der Vertragsverhandlungen mit Manchester City begründet. Mit dem englischen Meister will der frühere Dortmunder noch viele Titel gewinnen.



Ilkay Gündogan
Hat bei Man City einen neuen Vertrag unterschrieben: Nationalspieler Ilkay Gündogan.   Foto: Jon Super/AP

Nach Ilkay Gündogans langfristigem Bekenntnis zu Manchester City folgte das große Lob seines Chefs.

«Er ist ein Spieler, der in Bezug auf seine Persönlichkeit in Europa nur schwer zu finden ist. Ich kann nur Danke sagen, dass er für die nächsten vier Jahre bei uns bleibt», sagte City-Coach Pep Guardiola über seinen Mittelfeldspieler.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler hat seinen Vertrag beim englischen Meister bis 30. Juni 2023 verlängert. «Ich sehe meine Mission hier noch lange nicht als beendet an und will noch weitere Titel holen», sagte Gündogan der Deutschen Presse-Agentur. Die Champions League und die dritte Meisterschaft in Serie seien große Ziele. «Um dies weiter zu verfolgen, sehe ich uns als Team bestens aufgestellt für die nächsten Jahre», sagte Gündogan, der ein wichtiger Baustein des Guardiola-Teams ist.

Bereits vor Monaten war Gündogan eine Vertragsverlängerung angeboten worden, jetzt kam es erst zur finalen Einigung. «City für mich immer in der Pole Position, und ich habe auch zu keiner Zeit etwas anderes behauptet», sagte der 28-Jährige, der trotz zweier Meistertitel sowie dem bisher einmaligen Vierfach-Triumph mit dem Gewinn aller vier englischen Trophäen Supercup, Ligapokal, FA-Cup und Meisterschaft in einer Saison noch erfolgshungrig ist.

Bei City sieht Gündogan die beste Basis, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen und erklärte sein Bleiben mit der «großen und spannenden Herausforderung in der besten Liga der Welt, das für mich perfekte Spielsystem unter Pep Guardiola sowie all der Wertschätzung, die ich hier in den vergangenen drei Jahren erfahren durfte.» Gündogan war 2016 der erste Transfer, den der kurz zuvor von Bayern München gewechselte Guardiola verkündete.

Doch nicht nur im Verein will Gündogan glänzen: «Auch in Bezug auf die deutsche Nationalmannschaft möchte ich mich hier mit guten Leistungen auf Top-Niveau weiter beweisen, um beim DFB-Team eine Schlüsselrolle einzunehmen.»

Zwischenzeitlich war gar über eine Rückkehr in die Bundesliga spekuliert worden. «Mein angebliches Zögern wurde im Frühling so interpretiert, dass ich wechseln möchte. Ich habe aber immer versucht, alles offen und ehrlich zu kommunizieren», sagte Gündogan. Im Frühling habe er sich einfach voll auf die wichtige Restsaison konzentrieren wollen: «Ich denke, meine Leistungen haben gezeigt, dass das der richtige Weg war.»

Nach dem Sommerurlaub seien die Gespräche zwischen ihm und dem englischen Meister «wie angekündigt wieder sehr intensiv geworden», sagte der frühere Dortmunder: «Wir hatten uns beide als Ziel gesteckt, dass wir vor dem 1. Spieltag noch alles unter Dach und Fach bekommen. Und das ist uns auch gelungen.» City startet gegen West Ham United in die neue Premier-League-Saison.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
15:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Champions League Deutsche Fußballnationalmannschaft Deutsche Nationalmannschaften Deutsche Presseagentur FC Bayern München Football Association Challenge Cup Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan Ligapokal Manchester City Mittelfeldspieler Nationalmannschaften Premier League West Ham United
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
DFB-Elf

10.10.2019

Löw gerät unter Zeitdruck - Gnabry trifft immer

Beim Bundestrainer kommt gegen Argentinien ein Confed-Cup-Gefühl zurück. Die junge Not-Elf um Nobody Koch, Talent Havertz und einen Erfolgsgaranten macht erst Spaß - und knickt dann ein. Juniorchef Kimmich erkennt ein Mu... » mehr

Torjubel

13.10.2019

Nach Rot-Schock in Estland: Gündogan hält Löw-Team auf Kurs

Die deutsche Nationalmannschaft macht sich in Estland selbst das Leben schwer. In Unterzahl muss das Team von Joachim Löw hart arbeiten, ehe Doppelpacker Ilkay Gündogan für die Erlösung sorgt. » mehr

Ilkay Gündogan

20.05.2019

Gündogan über Zukunft in Manchester: «Fühle mich hier wohl»

Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan will bald mit Manchester City über seine Zukunft sprechen. » mehr

UEFA-Präsident

24.09.2019

Nations-League-Reform und Königsklassen-Finale für München

In der slowenischen Heimat von Präsident Aleksander Ceferin wird die UEFA diverse wichtige Beschlüsse fassen. Nutznießer der angedachten Nations-League-Reform wäre auch die deutsche Nationalmannschaft. Als sicher gilt ei... » mehr

Türkei - Albanien

13.10.2019

Wirbel um Salut-Torjubel türkischer Fußball-Nationalspieler

Der Salut-Torjubel türkischer Fußball-Nationalspieler sorgt für Aufregung. Der Verband widmet die Geste den in Syrien eingesetzten Soldaten. Zwei deutsche Nationalspieler rechtfertigen sich für ihre Reaktion auf ein Foto... » mehr

Nationalspieler

vor 17 Stunden

Serdar zu Militär-Salut: «Wir sind alle gegen Krieg»

Fußball-Nationalspieler Suat Serdar hat sich nach den Diskussionen über die Militär-Salute von türkischen Nationalspielern klar positioniert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
15:29 Uhr



^