Topthemen: Wahl-Tipp abgebenBundestagswahl 2017Thüringer helfenSerie: Aktiv und gesund

Sport

Nagelsmann entschuldigt sich für Bayern-Flirt

Julian Nagelsmann tut mit seinen pointierten und oft humorvollen Aussagen dem Profifußball gut. Nach seiner öffentlich gemachten Vision mit einem Job beim FC Bayern, muss der Hoffenheimer Coach allerdings etwas zurückrudern.



Julian Nagelsmann
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hat sich bei Carlo Ancelotti entschuldigt.   Foto: Uwe Anspach

Julian Nagelsmann hat sich vor der Europa-League-Premiere von 1899 Hoffenheim für seine Interview-Aussagen zu einer möglichen Zukunft beim FC Bayern München entschuldigt.

«Das hat eine größere Rolle gespielt, als von mir gewollt. Tut mir leid, dass diese Aussagen von mir so große Wellen geschlagen haben», sagte der Chefcoach des Bundesligisten gleich zu Beginn einer Pressekonferenz des Bundesligisten vor dem ersten Gruppenspiel gegen Sporting Braga.

«Das war keine Bewerbung von mir und hatte null aktuellen Bezug», erklärte Nagelsmann weiter. Er habe Bayern-Trainer Carlo Ancelotti eine SMS geschrieben, «falls er nur die Überschriften liest. Das ist aus der Welt und abgehakt.» Und: Er habe höchsten Respekt vor dem Italiener: «Er hat mehr Titel gewonnen, als ich Unterhosen oder Poloshirts im Schrank habe.»

In dem Eurosport-Interview hatte Nagelsmann unter anderem gesagt: «Der FC Bayern spielt in meinen Träumen schon eine etwas größere Rolle.» Über einen Wechsel des 30-Jährigen zum deutschen Meister war in den vergangenen Monaten schon öfter spekuliert worden. Nagelsmann, der bei Hoffenheim einen Vertrag bis 2021 hat, hatte auch bestätigt, dass er in München ein Haus baut.

«Ich versuche einfach, ehrlich zu sein und meine Gedanken zu äußern», sagte er. Es ginge ihm unter anderem auch um eine seriöse Lebensplanung als Familienvater. «Viele von denen, die mir eine Initiativbewerbung unterstellen, sind die gleichen, die bemängeln, dass man im Fußball immer nur nahezu identische Aussagen oder nur Floskeln hört», erklärte er.

Mehr als der Gegner aus Portugal war die vergangenen Tage der FC Bayern ein Thema rund um die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim und das Trainingsgelände von Zuzenhausen. Zum einen hallt noch der 2:0-Triumph der TSGgegen das Starensemble nach, zum anderen war da der unverhohlene Flirt des Trainer-Aufsteigers mit dem Branchenführer.

Nagelsmann hat zwar einen Vertrag im Kraichgau bis 2021, der Kontakt mit Bayern-Präsident Uli Hoeneß besteht schon länger. «Dass er bei uns nicht in Rente gehen wird, ist uns bewusst. Die immer wieder aufflammenden Spekulationen über seine Zukunft nehmen wir gelassen und mit einer gewissen Routine zur Kenntnis», sagte Hoffenheims Geschäftsführer Hansi Flick der «Bild»-Zeitung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2017
18:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Carlo Ancelotti FC Bayern München Hans-Dieter Flick Humor Julian Nagelsmann Profifußball SMS TSG Hoffenheim Uli Hoeneß
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Julian Nagelsmann

13.09.2017

1899 Hoffenheim gibt Debüt in der Europa League

Als Tabellenzweiter und Bayern-Bezwinger ist Hoffenheim bereits wieder gut in Form. Die Aussagen von Julian Nagelsmann sorgen allerdings für Unruhe. » mehr

Niederlage

10.09.2017

Sorglos und nachlässig: FC Bayern stolpert in Sinsheim

Eine Niederlage so früh in der Saison - das hatte der FC Bayern zuletzt 2011 erlebt. Ein Interview von Robert Lewandowski sorgt kurz vor dem Start der Champions-League-Saison zusätzlich für Unruhe. » mehr

«Glückauf»

18.09.2017

Tedesco will mutig gegen Bayern spielen lassen

Domenico Tedesco hat einen starken Saisonstart mit Schalke 04 hingelegt. Deshalb rechnet er sich auch gegen Meister Bayern München etwas aus. » mehr

1899 Hoffenheim

14.09.2017

Hoffenheim fordert Sporting Braga

In der Bundesliga sorgte Hoffenheim zuletzt mit einem Sieg gegen den FC Bayern für Furore. Auf internationaler Bühne müssen sich die «Nagelsmänner» nun in der Europa League beweisen, nachdem der FC Liverpool eine Nummer ... » mehr

Julian Nagelsmann

12.09.2017

Zurück zu den Wurzeln: Nagelsmann und sein Traum von München

Aus seiner Verbundenheit zur Stadt München hat Julian Nagelsmann nie ein Geheimnis gemacht. Nun äußert er seine Sehnsucht, auch einmal Trainer beim FC Bayern zu sein. Der Zeitpunkt ist pikant, denn gerade jetzt wirkt Car... » mehr

Torjubel

vor 8 Stunden

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Borussia Dortmund hat die Spitzenposition in der Fußball-Bundesliga verteidigt. Der BVB zeigte beim 3:0 gegen den Hamburger SV keine Schwächen. Der FC Bayern ist vor der TSG 1899 Hoffenheim Zweiter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Südthüringen ist bunt Kloster Veßra

Südthüringen ist bunt | 17.09.2017 Kloster Veßra
» 32 Bilder ansehen

Konfetti und Randale in der Schlosshalle Dermbach

Konfetti und Randale in Dermbach | 17.09.2017 Dermbach
» 90 Bilder ansehen

700 Jahre Schwarzbach Schwarzbach

700-Jahr-Feier in Schwarzbach | 17.09.2017 Schwarzbach
» 134 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2017
18:55 Uhr



^