Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Löw setzt auf volle Offensivkraft in Estland

«Konzentration und Seriosität»: Das verlangt der Bundestrainer von seiner Mannschaft, um in Estland den nächsten Sieg auf dem Weg zur EM einzufahren. Kapitän Neuer kennt das Rezept für's Tore schießen.



Joachim Löw
Bundestrainer Joachim Löw will gegen Estland Tempofußball sehen. F.   Foto: Federico Gambarini/dpa

Gemütlich wird es für die deutschen Fußballstars am Abend in Tallinn nicht. Windig, regnerisch und frisch soll es sein, wenn Manuel Neuer die Nationalmannschaft um 21.45 Uhr Ortszeit (20.45 Uhr MESZ/RTL) als Kapitän auf den Rasen der kleinen, aber feinen A. Le Coq Arena führen wird.

Rein sportlich soll es dennoch ein recht entspannter Fußballabend in der EM-Qualifikation werden. «Ich erwarte von uns eine hochkonzentrierte Vorstellung», sagte Neuer zur Aufgabe gegen den krassen Außenseiter Estland.

Neuers Erfolgsformel lautet: «Gute Raumaufteilung» plus «schnelles Passspiel» plus «bewegliche Akteure in der Offensive», um so auf dem schnellsten Weg zum Abschluss und zu Toren zu kommen. Auch Löw will hohes Tempo und Handlungsschnelligkeit auf dem Rasen sehen. Als Richtmaß gilt das flotte Angriffsspiel der ersten Spielhälfte beim 2:2 gegen Argentinien. Da habe die Ballbesitzzeit bei «0,97 Sekunden» gelegen, verriet Löw begeistert in Tallinn. Tempofußball will der Bundestrainer auch gegen tief verteidigende Esten sehen.

AUSGANGSLAGE: Nach dem 8:0 im Hinspiel sollte es für das DFB-Team allenfalls um die Höhe des nächsten Sieges auf dem Weg zur EM 2020 gehen. In der Gruppe C liegt Deutschland im Kampf um zwei direkte EM-Tickets mit zwölf Punkten gleichauf mit den Niederlanden und Nordirland. «Es ist ein Spiel, dass über Konzentration und Seriosität gewonnen werden muss. Wir dürfen uns in der Gruppe keine Punktverluste mehr leisten», äußerte Löw in der Hauptstadt Estlands.

PERSONAL: Im Vergleich zum 2:2 im Testspiel gegen Argentinien habe sich die personelle Situation «entspannt», sagte Löw erleichtert. Marco Reus, Ilkay Gündogan und Timo Werner erweitern nach ihren Pausen gegen Argentinien die Optionen des Bundestrainers. «Ilkay wird von Anfang an spielen», verkündete Löw. Auch der Dortmunder Reus ist in der Offensive vorgesehen. Neuer kehrt wieder ins Tor zurück.

TORJÄGER: Im Blickpunkt steht erneut Serge Gnabry, der aktuell Löws Erfolgsgarant ist. «Natürlich habe ich gerade einen super Lauf», sagte der 24 Jahre alte Bayern-Profi. Zehn Tore in elf Länderspielen sind eine starke Quote. In den sieben Partien 2019 ist Gnabry mit sechs Treffern die klare Nummer 1 im DFB-Team. Bei Löw spielt der Münchner mehr Mittel- als Außenstürmer. «Mir persönlich gefällt er in der Mitte noch besser, weil er sich da noch freier bewegen kann. Er ist noch präsenter», sagte Bayern-Kollege Joshua Kimmich. «So, wie sich Serge im letzten Dreivierteljahr gezeigt hat, muss er auf dem Platz stehen bei uns», bekräftigte Löw in Tallinn.

HINSPIEL: Gleich achtmal schepperte es im Juni beim Schützenfest der deutschen Mannschaft im Kasten der Esten. Nationaltrainer Martin Reim musste kurz nach dem 0:8 in Mainz zurücktreten, es übernahm Karel Voolaid. Mit ihm erkämpfte der Weltranglisten-102. gerade beim 0:0 in Weißrussland den ersten Punkt. Von den deutschen Hinspiel-Torschützen sind in Marco Reus (2 Tore), Gnabry (2), Werner und Gündogan noch vier dabei. Die verletzten Leroy Sané und Leon Goretzka fehlen.

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
05:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Deutsche Fußballnationalmannschaft Ilkay Gündogan Joshua Kimmich Leon Goretzka Manuel Neuer Marco Reus Nationaltrainer Serge Gnabry Timo Werner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bundestrainer Joachim Löw

08.11.2019

Löw setzt für EM-Ticket auf sein Umbruch-Personal

Joachim Löw hadert. Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer erneut auf fehlende Kontinuität beim Neuaufbau des Nationalteams hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück... » mehr

Serge Gnabry

12.10.2019

Vor 80 Jahren zuletzt in Estland - Gnabrys Topquote

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Tallinn gegen Estland ihr insgesamt 959. Länderspiel. » mehr

Serge Gnabry

13.10.2019

DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt

Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in Tallinn gegen Estland mit Marco Reus, Julian Brandt und Luca Waldschmidt im Angriff an. » mehr

Toni Kroos

11.11.2019

Nadelstreifen für Löw-Team: Hoffnung auf Platz eins

Auch zum letzten Länderspiel-Doppelpack des Jahres bleibt der Bundestrainer von Absagen nicht verschont. Doch Löw zweifelt nicht am EM-Ticket, hofft noch auf Platz eins. Die neuen Nadelstreifen-Trikots sollen auch demons... » mehr

Löw und Hummels

08.11.2019

Löw öffnet Hintertür für Hummels: «Über Tellerrand schauen»

Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer auf fehlende Kontinuität im Nationalteam hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück. Der Name Hummels spielt für Löw noch keine... » mehr

Enttäuscht

07.09.2019

Nach Holland-Pleite: Löw braucht freie Köpfe für Belfast

Der Rückschlag im Reifeprozess fiel gnadenlos aus. Die Niederlande zeigten der Nationalelf die Lücke zur absoluten internationalen Spitze auf. Das EM-Ticket ist noch nicht in Gefahr. In Belfast fordert Bundestrainer Löw ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau Waldau

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau | 14.11.2019 Waldau
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
05:43 Uhr



^