Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Köppel: Rose kann mit Gladbach Ära prägen wie in den 70ern

Ex-Nationalspieler Horst Köppel traut Borussia Mönchengladbach in dieser Saison die sechste Meisterschaft zu.



Horst Köppel
Traut Trainer Marco Rose mit Borussia Mönchengladbach Großes zu: Horst Köppel.   Foto: Victoria Bonn-Meuser/dpa

Der frühere Borussen-Profi und - Trainer hält die aktuelle Situation beim Tabellenführer der Fußball-Bundesliga unter Trainer Marco Rose sogar vergleichbar mit der Anfangszeit von Hennes Weisweiler als Trainer der Gladbacher. «Man kann schon sagen, dass da zur Zeit eine Parallele entsteht», sagte Köppel der Deutschen Presse-Agentur vor dem Bundesliga-Spitzenspiel am 7. Dezember gegen Bayern München.

Wie unter Weisweiler zeige Borussia wieder spektakulären Angriffsfußball, der zudem erfolgreich sei. «Natürlich kann eine Mannschaft, die nach 13 Spieltagen Tabellenerster ist, auch nach 34 Spielen oben stehen», sagte Köppel, der als Spieler unter Weisweiler und Udo Lattek alle bisherigen fünf deutschen Meisterschaften der Borussia miterlebt hatte.

«Das Spiel am Samstag ist natürlich ganz wichtig. Mit einem Sieg hätte man zumindest die Bayern schon ein Stück abgehängt», sagte der heute 71-Jährige weiter. «Ich hoffe, Borussia gewinnt. Aber ich könnte mir am Ende ein Unentschieden sehr gut vorstellen.»

Im Unterschied zu den 1970er Jahren, die fast ausschließlich von Gladbach und dem FC Bayern geprägt worden sei, sei der Konkurrenzkampf speziell in diesem Jahr indes größer. «Man muss mit Dortmund weiter rechnen und natürlich vor allem mit den Leipzigern», sagte Köppel weiter, der selbst 2005/06 Cheftrainer bei Borussia war. Sein Ex-Club ist seit dem 7. Spieltag Spitzenreiter der Bundesliga. Vor dem 14. Spieltag hat Gladbach (28 Zähler) vier Punkte Vorsprung auf Rekordmeister München auf Rang vier. RB Leipzig liegt einen Punkt hinter Gladbach auf Rang zwei, der FC Schalke (25) ist Dritter.

Auch der frühere Bundestrainer Berti Vogts vergleicht Gladbach-Coach Rose mit der Trainer-Legende Weisweiler. «Die Art, wie er mit dem Team umgeht, wie er die Spieler immer wieder fordert, seine Ansprache, auch, wie er an der Seitenlinie coacht - Marco Rose hat sehr viel von Hennes Weisweiler», sagte der 72-Jährige in einem Interview der «Rheinischen Post».

Vogts ist mit 419 Liga-Spielen und fünf Meisterschaften Rekordspieler der Gladbacher und spielte zehn Jahre unter Hennes Weisweiler. Weisweiler starb 1983 und wäre am Donnerstag 100 Jahre alt geworden. Er prägte in den 1960er und 70er Jahren die erfolgreichste Zeit der Borussia aus Mönchengladbach.

Vogt traut dem aktuellen Tabellenführer der Bundesliga einiges zu: «Wenn Gladbach am Samstag gegen die Bayern gewinnt, wird es schwer sein, sie da oben wieder wegzukriegen.» Am Samstag empfängt die Elf vom Niederrhein den FC Bayern München.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
07:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berti Vogts Borussia Mönchengladbach Bundesligatrainer Bundesligen Bundestrainer Deutsche Meisterschaften Deutsche Presseagentur FC Bayern München Fußball-Bundesliga Horst Köppel Marco Rose RB Leipzig Trainer und Trainerinnen Udo Lattek
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bundestrainer

15.01.2020

Jagd auf Leipzig beginnt - Löw: Spannend wie lange nicht

Nach 26 Tagen Winterpause startet die Bundesliga mit dem Westschlager Schalke gegen Gladbach in die Rückrunde. Der Titelkampf verspricht Spannung wie lange nicht. Kann Leipzig seine erste Meisterschaft feiern? Und es prä... » mehr

Marco Rose

05.12.2019

Borussia wie im Rausch: «Kann einfach alles passieren»

Jahrelang gab es bei Borussia Mönchengladbach eine Euphorie-Bremse. Die hat der neue Trainer Marco Rose gelöst. Vor dem Klassiker gegen die Bayern halten viele Alt-Borussen den Titel inzwischen für möglich. Rose wird ber... » mehr

Christoph Daum

15.01.2020

Christoph Daum: RB Leipzig oder Bayern München wird Meister

Die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga werden RB Leipzig und der FC Bayern München unter sich ausmachen. Das vermutet Christoph Daum. Für einen einstigen Top-Club sieht der frühere Meistertrainer schwere Zeiten bis ... » mehr

RB-Coach

05.01.2020

Leipzig bleibt daheim - Reise-Probleme bei Bayern und BVB

Während die Spitzenclubs aus München und Dortmund mit Verspätung ins Trainingslager aufbrachen, genoss man bei Tabellenführer Leipzig noch die freie Zeit. Erst am Montag steigt RB in die Vorbereitung ein, durfte sich abe... » mehr

Julian Nagelsmann

14.12.2019

Bundesliga-Samstag: RB auf dem Sprung und ein Klassiker a.D.

RB Leipzig schielt auf Platz eins in der Fußball-Bundesliga. Der Serienmeister Bayern München hat Punkte-Nachholbedarf und will vor Weihnachten noch drei Siege holen. Die Nachbarn 1. FC Köln und Bayer Leverkusen trennen ... » mehr

Gladbach-Coach

22.12.2019

Spannung vor Rückrunde: Bayern-Schwäche bereitet Liga Freude

So eng ging es zum Hinrunden-Ende lange nicht mehr zu. Nur sieben Punkte liegen zu Weihnachten zwischen den ersten fünf Plätzen der Bundesliga. Gladbach gefällt sich in der Rolle des Außenseiters. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Meininger Tageblatt Meiningen

Meininger Tageblatt Jubiläum | 24.01.2020 Meiningen
» 43 Bilder ansehen

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
07:47 Uhr



^