Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sport

Jens Lehmann folgt auf Klinsmann in Hertha-Aufsichtsrat

Diese Personalie passt zu Hertha BSC. Nach dem Intermezzo mit Jürgen Klinsmann engagiert Geldgeber Lars Windhorst nun Jens Lehmann für den Aufsichtsrat des aufstrebenden Fußball-Bundesligisten. Der frühere Nationaltorwart ist bekannt für pointierte Kommentare.



Jens Lehmann
Jens Lehmann übernimmt den Platz von Jürgen Klinsmann im Hertha-Aufsichtsrat.   Foto: Michael Hanschke/dpa

Hertha BSC setzt auch nach dem unrühmlichen Gastspiel von Jürgen Klinsmann weiter auf bekannte Namen. Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann übernimmt den Posten des im Februar Hals über Kopf als Trainer zurückgetretenen Klinsmann im Aufsichtsrat des Berliner Fußball-Bundesligisten.

Das bestätigte ein Sprecher von Investor Lars Windhorst der Deutschen Presse-Agentur. Der 50-jährige Lehmann soll sich in dem Gremium wie zuvor Klinsmann in dessen nur wenige Wochen währenden Amtszeit um sportliche Belange kümmern. Ebenso neu in den Aufsichtsrat zieht der Berater Marc Kosicke ein, zu dessen Klienten die Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool und Julian Nagelsmann von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig gehören.

«Das Angebot von Lars Windhorst, an der weiteren Entwicklung von Hertha BSC mitzuarbeiten, habe ich gerne angenommen», wurde Lehmann in einer Pressemitteilung von Windhorsts Tennor-Group zitiert. «Ich sehe dies aktuell als eines der interessantesten Projekte im Fußball», betonte Lehmann. Fast wortgleich hatte sich Klinsmann nach seiner Berufung ins Kontrollgremium der Hertha geäußert und die Hertha als eines der spannendsten Projekte in ganz Europa tituliert. Zuletzt war Lehmann mit kontroversen Aussagen zum Coronavirus in die Schlagzeilen geraten.

Der ehemalige Bundestrainer Klinsmann war nach seinem spektakulären Rückzug als Hertha-Trainer im Februar von den Aufgaben als Aufsichtsrat entbunden worden. Diese hatte er übernommen, bevor er im Dezember als Chefcoach bei den Berlinern eingesprungen war. Nach seinem vielfach kritisierten Rückzug nach Kalifornien war er auch bei Windhorst in Ungnade gefallen.

«Ich freue mich sehr, dass sich Jens Lehmann und Marc Kosicke für uns bei Hertha engagieren werden. Beide bringen ein hohes Maß an Erfahrung und Professionalität mit. Sie werden beitragen, die hohen Ziele von Tennor und der Hertha zu erreichen und den Verein gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft zu führen», sagte Windhorst.

Über seine Beteiligungsgesellschaft Tennor hatte Windhorst 2019 für 224 Millionen Euro insgesamt 49,9 Prozent an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA erworben. Er kann zwei Vertreter in den Aufsichtsrat schicken.

Kosickes Engagement ist durchaus pikant. Wenn die Hertha Ende Mai in Leipzig gastiert, wird das Aufsichtsratsmitglied gleichzeitig Berater des gegnerischen Trainers Nagelsmann sein. «Ich freue mich sehr über das Vertrauen von Lars Windhorst und Tennor. Mit meiner Expertise im Fußballbusiness leiste ich gerne einen Beitrag zum Erreichen der großen Ziele, die sich Hertha zusammen mit Lars Windhorst gesetzt hat», sagte Kosicke.

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
17:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beteiligungsgesellschaften Bundestrainer Deutsche Presseagentur FC Liverpool Finanzinvestoren und Anleger Freude Geldgeber Hertha BSC Jens Lehmann Julian Nagelsmann Jürgen Klinsmann Jürgen Klopp Lars Windhorst RB Leipzig Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lars Windhorst

01.07.2020

Hertha wird in Corona-Zeiten 150 Millionen reicher

Die Liga staunt. Während viele Vereine durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie finanzielle Abstriche machen müssen, wird Hertha um noch 150 Millionen Euro reicher. Damit erhöhen sich die Möglichkeiten auf dem Transfer... » mehr

Emre Can

31.01.2020

Nächster BVB-Coup: Emre Can kommt von Juventus Turin

Der nächste Winter-Transfercoup von Borussia Dortmund ist perfekt. Emre Can kommt von Juventus Turin. Zusammen mit Neuzugang Erling Haaland soll der Nationalspieler zu einer erfolgreichen Aufholjagd beitragen. » mehr

Hertha-Coach

30.01.2020

Hertha gibt kräftig aus - Ausrufezeichen der Bayern-Gegner

Xhaka, Götze, Draxler: Bei Hertha wurden Weltklassespieler und Weltmeister gehandelt. Die großen Namen sind zwar nicht gekommen, investiert wurde trotzdem kräftig. Die beiden größten Bayern-Rivalen setzen auf dem immer h... » mehr

Jürgen Klinsmann

11.02.2020

Trainer Klinsmann beendet «Himmelfahrtskommando» bei Hertha

Nach nur elf Wochen als Trainer bei Hertha BSC stürzt Jürgen Klinsmann die Berliner ins Chaos. Sein plötzlicher Rücktritt trifft den Club trotz eines tobenden Machtkampfs völlig unvorbereitet. Nicht nur die Suche nach ei... » mehr

Jürgen Klinsmann

13.02.2020

Investoren-Ohrfeige für Klinsmann: Keine Zukunft bei Hertha

Für Jürgen Klinsmann ist das Kapitel Hertha BSC endgültig beendet. Mit klaren Worten watscht Investor Lars Windhorst den Ex-Bundestrainer ab. Die großen Ziele bleiben, weiteres Geld soll fließen. Die Berliner stehen vor ... » mehr

Timo Werner

07.06.2020

100-Millionen-Deal für Leipzig - Warten auf Werner-Transfer

Während Michael Ballack den möglichen Wechsel von Timo Werner zum FC Chelsea für eine «gute Entscheidung» hält, stellt RB-Chef Mintzlaff klar: Es liegt keine Anfrage für den Stürmer vor, die Klausel ist noch nicht gezoge... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
17:43 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.