Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sport

Herrlichs Corona-Eigentor: Verstoß wegen Zahnpasta und Creme

Heiko Herrlich wollte eine unterhaltsame Anekdote erzählen. Tatsächlich offenbart der Augsburger Coach einen Verstoß gegen die Corona-Regeln im DFL-Konzept.



Heiko Herrlich
Neu beim FC Augsburg auf der Trainerbank: Heiko Herrlich.   Foto: Stefan Puchner/dpa

Heiko Herrlich handelte immerhin konsequent. Er zeigte sich selbst die Rote Karte. Nach 67 Tagen hätte die Wartezeit auf sein Debüt auf der Augsburger Trainerbank endlich enden sollen - nun geht sie in die nächste Verlängerung.

Ein Hygiene-Fauxpas zwingt den ehemaligen Fußball-Nationalstürmer zu einer selbst auferlegten Zwangspause beim Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg.

Eine Gedankenlosigkeit, die gerade bei ihm und seiner Vorgeschichte niemand erwartet hätte, beschädigt sein Ansehen und seine Autorität als Chef der FCA-Profis schon vor dem Neustart der Bundesliga. Weil der 48-Jährige Zahnpasta und Hautcreme benötigte, verstieß er gegen Quarantäne-Regeln der DFL und leistete anschließend Abbitte.

«Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungeschehen machen», entschuldigte sich Herrlich, dessen FCA-Debüt sich schon wegen der Coronavirus-Krise immer weiter verzögert hatte.

«Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden», bedauerte der sonst reflektierte Herrlich. «Ich werde daher konsequent sein und zu meinem Fehler stehen.» Herrlich kündigte an, im Vorfeld der Partie gegen den VfL nicht das Training zu leiten und auch die Mannschaft im Spiel nicht im Augsburger Stadion zu betreuen. Für ihn springt Co-Trainer Tobias Zellner ein.

Augsburgs Geschäftsführer Steffen Reuter war wie die kontaktierte DFL wenig erfreut von dem Fauxpas, hält aber weitere härtere Konsequenzen für «völlig überzogen. Das Fehlverhalten war nicht gut, aber ich habe noch keinen Menschen kennengelernt, der ohne Fehler ist», sagte der 53-Jährige der «Bild». Herrlich habe gedankenlos gehandelt, «aber Heiko hat gegen keinerlei behördliche Vorschriften verstoßen. Er war mit Mund- und Nasenschutz in einem Supermarkt und hat Abstand gehalten», betonte Reuter.

Nach der Video-Affäre um den danach suspendierten Hertha-Profi Salomon Kalou schürte nun ausgerechnet der Risikopatient Herrlich die Zweifel am DFL-Konzept zur Fortsetzung der Bundesliga-Saison. Herrlich hatte auf einer Video-Pressekonferenz am Donnerstag eigentlich eine unterhaltsame Anekdote erzählen wollen, um den auch für ihn schwierigen Umgang mit der Corona-Krise zu illustrieren.

«Wir sind im Hotel in Quarantäne und sollen da eigentlich auch nicht rausgehen. Es gibt aber Situationen, die es einfach erfordern», schilderte Herrlich, der durch einen Gehirntumor im Jahr 2000 ein nach eigener Aussage beschädigtes Immunsystem hat. Seine Zahnpasta ging ihm aus, auch Hautcreme hatte er nicht mehr. «Und dann bin ich mit meinem Trainingsanzug in der Nähe zu einem Supermarkt gegangen.»

Laut DFL-Konzept sollen dagegen «mindestens die letzten sieben Tage vor Saisonbeginn als Trainingslager in Quarantäne verbracht» werden. In ihren Quartieren sollen Spieler, Trainer und Betreuer isoliert und so vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden.

Der ahnungslose Herrlich schmückte seine Episode sogar noch aus: Wie er zunächst seine Gesichtsmaske im Hotel vergessen hatte und dann auch kein Wechselgeld für einen Einkaufswagen hatte. So plauderte sich der FCA-Coach ins Abseits. In den kommenden Tagen werden nun nach Vereinsangaben weitere Corona-Tests durchgeführt. «Nach zwei negativen Testergebnissen wird Heiko Herrlich die Trainingsarbeit beim FC Augsburg wieder aufnehmen», hieß es.

Markus Gisdol vom 1. FC Köln nahm Herrlich in Schutz: «Er weiß, dass er etwas gemacht hat, was nicht in Ordnung war. Aber die Verurteilung geht mir zu weit.» Sportvorstand Jonas Boldt vom Hamburger SV hat hingegen überhaupt kein Verständnis. Er dachte erst, die ganze Sache sei ein Witz gewesen. Der FCA-Trainer sei schließlich ein erwachsener Mann mit Vorbildfunktion.

Herrlich hatte kurioserweise in der Pressekonferenz auch um Verständnis geworben für den Fall von bestimmten Verstößen der Spieler gegen Hygieneregeln. Auf Abklatschen und Umarmungen sollen die Profis beim Jubeln verzichten, auch Spucken soll auf dem Platz unterbleiben. «Die Vorgaben sind gut und richtig, aber wenn das in der Emotion, und Fußball ist ein emotionales und leidenschaftliches Spiel, trotzdem passiert, dann darf man niemanden verurteilen. Jeder ist mit der Situation neu konfrontiert», sagte Herrlich.

«Falls es aus der Emotion heraus, der Leidenschaft und Freude doch passiert, dann darf man das dem Spieler nicht vorwerfen», meinte Herrlich. Er warnte sogar davor, mögliche Verstöße öffentlich zu verurteilen: «Wenn wir anfangen, das zu kontrollieren und in den Medien zu zeigen und das denunzieren, sind wir in einer Sackgasse.»

Der frühere Leverkusener Trainer war am 10. März in Augsburg als Nachfolger von Chefcoach Martin Schmidt präsentiert worden. Sollte nun kein positives Testergebnis oder keine weitere Verfehlung dazwischenkommen, dürfte Herrlich die Augsburger das erste Mal als Trainer an der Seitenlinie in einer Woche gegen Schalke betreuen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
15:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1.FC Köln Bundesligasaison Bundesligen Der Spieler Emotion und Gefühl Erwachsene FC Augsburg Fehler Freude Gefahren Hamburger SV Heiko Herrlich Hertha BSC Markus Gisdol Martin Schmidt Risikopatienten Salomon Kalou Schäden und Verluste VfL Wolfsburg Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
FC Bayern München

07.05.2020

Das bringt die Liga: Titelrennen, Abstiegskampf und Labbadia

Die nach dem Geisterspiel Borussia Mönchengladbach gegen 1. FC Köln am 11. März eingefrorene Tabelle wird aufgetaut. Der Ball in der Bundesliga rollt wieder. Wie war nochmal der letzte Stand vor der Coronavirus-Krise? » mehr

Remis in Berlin

28.05.2020

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Sieben Punkte Vorsprung hat der FC Bayern an der Tabellenspitze der Bundesliga auf den BVB - und auch Leipzig kann nicht Schritt halten. Für den FC Schalke und Trainer David Wagner setzt es den nächsten Tiefschlag, auch ... » mehr

Aufgebracht

08.06.2020

Herrlich schimpft über Kölner Videokeller: «Ein Skandal»

Heiko Herrlich ist sauer. Nach einem verwehrten Elfmeter lässt sich der Trainer des FC Augsburg zu einer scharfen Kritik am Video-Schiedsrichter hinreißen. Unmittelbare Folgen hat das für ihn aber nicht. Der DFB-Kontroll... » mehr

Fortuna-Coach

21.06.2020

Werder taumelt Abstieg entgegen - Auch Düsseldorf zittert

Werder Bremen feierte einst unter Otto Rehhagel und Thomas Schaaf große Erfolge. Nun droht der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte nach 1980. Im Fernduell mit Fortuna Düsseldorf kann sich Bremen nur mit Schützenhilfe ma... » mehr

Kampf gegen den Abstieg

20.06.2020

Spannung oben wie unten: Entscheidende Phase der Bundesliga

Kampf gegen Abstieg und um die Plätze im Europapokal. Auch nach der Meisterkür des FC Bayern bleibt es in der Fußball-Bundesliga spannend. Heute könnten weitere Entscheidungen fallen. » mehr

Auswärtserfolg

17.05.2020

Geister-Schauspiel auf Bewährung: Re-Start fast unfallfrei

Der Neustart ist der Bundesliga gelungen. Größere Zwischenfälle bleiben aus, auch wenn die Geisterspiele gewöhnungsbedürftig sind. Schon gibt es Signale aus der Politik für Lockerungen für den Profifußball nach der Somme... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
15:19 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.