Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Hamilton über Ecclestone: «Ignorant und ungebildet»



Lewis Hamilton
Bezieht klar Stellung gegen Rassismus: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton.   Foto: Michael Dodge/AAP/dpa

Berlin (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton hat Aussagen des früheren Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone zu Rassismus als «ignorant und ungebildet» kritisiert.

«Wenn jemand, der den Sport über Jahrzehnte führt, so wenig von den tiefgreifenden Problemen versteht, mit denen schwarze Menschen jeden Tag umgehen müssen, wie können wir dann Verständnis von den Menschen erwarten, die unter ihm arbeiten», schrieb der 35 Jahre alte Brite bei Instagram. Zuvor hatte Ecclestone in einem CNN-Interview behauptet, in vielen Fällen seien schwarze Menschen rassistischer als weiße Menschen.

«Verdammt, ich weiß nicht einmal, wo ich anfangen soll», leitete Hamilton seine Reaktion ein. Der 89 Jahre alte Ecclestone sei zwar nicht mehr Teil der Formel 1 und aus einer anderen Generation, seine Kommentare würden aber zeigen, was falsch laufe. «Es macht für mich nun komplett Sinn, warum nichts gesagt oder getan wurde, um unseren Sport diverser zu machen oder den rassistischen Angriffen zu begegnen, denen ich in meiner ganzen Karriere ausgesetzt war», schrieb Hamilton.

Zuvor hatte sich die Formel 1 bereits in scharfer Form von Ecclestone distanziert. «In einer Zeit, in der Einigkeit gefordert ist, um Rassismus und Ungleichheit zu attackieren, stimmen wir überhaupt nicht mit den Aussagen von Bernie Ecclestone überein», hieß es in einer Mitteilung. Ecclestone spiele keine Rolle mehr in der Formel 1.

In dem Interview hatte der langjährige Geschäftsführer der Rennserie den Einsatz von Hamilton gegen Rassismus gelobt, eine Diskriminierung schwarzer Menschen in der Formel 1 aber bestritten.

Hamilton indes bekräftigte: «Die Zeit des Wandels ist jetzt gekommen.» Der Mercedes-Pilot hatte in den vergangenen Wochen immer wieder öffentlich die «Black-Lives-Matter»-Bewegung unterstützt. Zudem warf er der Formel 1 vor, ein «von Weißen dominierter» Sport zu sein und gründete eine Kommission, die mehr schwarzen Menschen den Weg in die Formel 1 ebnen soll.

© dpa-infocom, dpa:200627-99-583050/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2020
07:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernie Ecclestone Deutsche Presseagentur Diskriminierung Formel 1 Lewis Hamilton Rassismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lewis Hamilton

08.06.2020

Lewis Hamilton: Statuen von Rassisten abreißen

Der Protest gegen den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizisten hat bei Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton die Schleusen geöffnet. Auf sozialen Medien lässt er seinem Frust über rassistische Disk... » mehr

Bernie Ecclestone

28.06.2020

«Ignorant»: Ecclestone-Eklat vor Formel-1-Neustart

Die Formel 1 schleppt in den Start ihres Notbetriebs einen Zoff mit dem einstigen Boss Bernie Ecclestone mit. Der 89-Jährige verstört mit seltsamen Aussagen zum Rassismus. Der Kritik von Lewis Hamilton und den Spitzen de... » mehr

Hamilton und Ecclestone

23.07.2020

Ecclestones kontert Hamilton: Gleiches Schulniveau wie Du

Bernie Ecclestone hat die verbalen Attacken von Lewis Hamilton in der Rassismus-Debatte der Formel 1 gekontert. Der 89 Jahre alte Brite, dem Hamilton vorgeworfen hatte, «ignorant und ungebildet» zu sein, sagte der «Daily... » mehr

Carlos Sainz

14.05.2020

Was macht Vettel? Sainz angeblich Nachfolger bei Ferrari

Ferrari ist in Personalfragen wohl schneller als auf der Rennstrecke. Nach dem Aus von Sebastian Vettel soll angeblich Carlos Sainz der neue Formel-1-Teamkollege von Charles Leclerc werden. Welche Szenarien bieten sich d... » mehr

Lewis Hamilton

21.07.2020

Kampf gegen Rassismus: Hamilton weist Andretti-Kritik zurück

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (35) hat die Kritik von Mario Andretti (80) an seinem Einsatz gegen Rassismus scharf zurückgewiesen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hildburghausen leuchtet Hildburghausen

Hildburghausen leuchtet | 25.09.2020 Hildburghausen
» 26 Bilder ansehen

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2020
07:53 Uhr



^