Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Sport

Gute Laune an Bord: DHB-Frauen wollen Hauptrunde rocken

Mit viel Optimismus und zwei Punkten gehen die deutschen Handballerinnen in die EM-Hauptrunde. Das Überstehen der Vorrunde tut der Entwicklung der Mannschaft gut. Was nun kommt, ist Zugabe.



Jubel
Die deutschen Spielerinnen feiern nach dem Abpfiff den Sieg über Tschechien. Foto: Marco Wolf/wolf-sportfoto   Foto: dpa

Gut gelaunt bestiegen die deutschen Handball-Frauen den Charterflieger von Brest nach Nancy, wo die junge Truppe von Bundestrainer Henk Groener nun auch die EM-Hauptrunde rocken will.

Der Vorstoß in die nächste Phase der Europameisterschaft als Vorrundenzweiter hat das Selbstbewusstsein der DHB-Auswahl enorm gestärkt. «Jetzt können wir befreit aufspielen, denn wir haben unser erstes Ziel erreicht», verkündete Spielführerin Julia Behnke vor dem ersten Hauptrundenspiel gegen Spanien am Freitag.

Bundestrainer Groener erwartet einen Schub für seine Mannschaft, nachdem die Hürde des Weiterkommens erfolgreich übersprungen wurde. «Ich hoffe, dass die Spielerinnen jetzt merken, dass sie mehr können, als sie es sich momentan zutrauen. Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen. Und wie weit wir kommen, werden wir dann sehen», sagte der 58 Jahre alte Niederländer.

Mit 2:2 Punkten aus den Duellen gegen Titelverteidiger Norwegen (33:32) und Geheimfavorit Rumänien (24:29) hat sich die DHB-Auswahl eine bessere Ausgangsposition geschaffen als erwartet. Nach den Spanierinnen (0:4) warten Ungarn (2:2) und der WM-Dritte Niederlande (4:0) als weitere Gegner in der Hauptrundengruppe II. «Alles ist möglich», sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann am Donnerstag vor dem Abflug nach Nancy. «Ab jetzt kann die Mannschaft nur noch positiv überraschen und sich belohnen.»

Die ersten beiden Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale am 14. Dezember in Paris, die jeweils Drittplatzierten spielen am gleichen Tag um Platz fünf. Ein Ziel hat die DHB-Auswahl mit dem Einzug unter die besten zwölf Teams bereits erreicht: Sollte sie sich nicht direkt für die WM 2019 in Japan qualifizieren, ist sie bei der Auslosung der Playoffs in Topf 1 und trifft damit auf einen vermeintlich schwächeren Gegner.

Doch noch ist das Zukunftsmusik: Zunächst liegt der Fokus auf der EM. Das Weiterkommen bei der Endrunde in Frankreich tut der Entwicklung des deutschen Frauen-Handballs nach der verpatzten Heim-WM im Vorjahr gut. «Auch wenn wir das Projekt bewusst langfristig angelegt haben: Für die Stimmung ist das natürlich viel besser, als wenn du nach der Vorrunde heimfahren musst», stellte Michelmann fest.

Der 30:28-Erfolg im Vorrundenfinale gegen Tschechien könnte nun auch die letzten Bremsen lösen. «Wir haben eine Chance gegen alle drei Mannschaften», sagte Spielmacherin Alina Grijseels. Gegen Auftaktgegner Spanien gab es zwar zuletzt beim finalen EM-Test (20:22) und in der EM-Qualifikation (23:27) zwei Niederlagen, zuvor beim Debüt von Bundestrainer Groener im März aber auch einen bemerkenswerten 33:24-Sieg.

Eine Spielerin freut sich besonders auf die Hauptrunde: Xenia Smits. Die 24 Jahre alte Rückraumschützin spielt für den französischen Meister Metz - nur 60 Kilometer entfernt von Nancy. «Ich hoffe, dass jetzt viele Fans kommen, um mich und die deutsche Mannschaft zu unterstützen», sagte Smits. «Wer weiß, vielleicht sind noch ein paar Überraschungen möglich.»

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
12:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Gute Laune Handballerinnen Xenia Smits
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aus

13.12.2018

Nach EM-Aus: DHB-Frauen nehmen WM 2019 ins Visier

Die EM ist gerade erst Geschichte für die deutschen Handballerinnen, da geht der Blick schon zur Weltmeisterschaft 2019 in Japan. Bundestrainer Groener sieht seine Mannschaft trotz des Ausscheidens in der Hauptrunde auf ... » mehr

Hauptrunde

05.12.2018

DHB-Frauen als Gruppenzweiter in die EM-Hauptrunde

Exakt 25 Jahre nach dem ersten und einzigen gesamtdeutschen WM-Titel haben Deutschlands Handball-Frauen mit dem Einzug in die Hauptrunde ihr erstes EM-Ziel erreicht. Jetzt geht es nach Nancy. » mehr

Erfolgreicher EM-Auftakt

02.12.2018

Jubel bei Handball-Frauen nach EM-Coup gegen Norwegen

Was für ein Coup zum EM-Auftakt! Den deutschen Handballerinnen gelingt im ersten Gruppenspiel ein überraschender Sieg über den großen Favoriten Norwegen. Bereits am Montag kann das Team von Bundestrainer Groener den Einz... » mehr

Ungarn - Deutschland

09.12.2018

Rückschlag für DHB-Frauen: 25:26-Niederlage gegen Ungarn

Die deutschen Handball-Frauen erleiden bei der EM einen bitteren Rückschlag. Die zweite Turnier-Niederlage gegen Ungarn tut mächtig weh. Zumal sie nicht nötig war. Das Halbfinale ist aus eigener Kraft nicht mehr zu errei... » mehr

Julia Behnke

19.11.2018

Handballerinnen starten EM-Vorbereitung - Zverev als Vorbild

Erst zehn Tage Feinschliff in Spanien, dann die EM in Frankreich: Die verjüngte deutsche Handball-Nationalmannschaft geht mit der neuen Kapitänin Julia Behnke ins erste große Turnier von Henk Groener als Bundestrainer. » mehr

Torwurf

01.02.2019

«Spaß-Veranstaltung»: DHB-Team trotz Niederlage gut gelaunt

Der Spaß stand im Vordergrund: Trotz der Niederlage im All-Star-Game werden die deutschen Handballer mit Applaus aus der Stuttgarter Arena verabschiedet. Den Fans wurden wieder etliche Kunststücke geboten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Typisierungsaktion für Luca Floh-Seligental

Typisierungsaktion für Luca | 23.02.2019 Floh-Seligental
» 6 Bilder ansehen

Karneval Kaltensundheim Rhön-Gymnasium

Karneval Kaltensundheim Rhöngymnasium |
» 24 Bilder ansehen

EAV in der Messehalle Erfurt Erfurt

EAV auf Abschiedstour in Erfurt | 20.02.2019 Erfurt
» 67 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
12:35 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".