Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

«Großartige Nacht»: Havertz-Hattrick gegen die Zweifel

«Hero!», schreibt der FC Chelsea auf seiner Homepage über Kai Havertz. Der deutsche Nationalspieler feiert im Ligapokal nicht nur sein Tor-Debüt, sondern ist nach seinen Dreierpack gleich ein Tor-Held!



Kai Havertz
Chelseas Tammy Abraham (r) gratuliert Kai Havertz zum Hattrick.   Foto: Neil Hall/POOL EPA/AP/dpa

Nach seiner ersten «magischen Nacht» im Chelsea-Dress trug 100-Millionen-Mann Kai Havertz den frisch desinfizierten Spielball als Andenken unter dem Arm.

«Ich werde ihn nach Hause mitnehmen und dort die richtige Ecke für ihn suchen», sagte der deutsche Fußball-Nationalspieler strahlend nach seinem Gala-Auftritt beim 6:0 (2:0) im Ligapokal gegen den Zweitligisten FC Barnsley bei Chelsea TV. Auf der Vereins-Homepage wurde der lächelnde Havertz mit einem Wort abgefeiert: «Hero!» (Held).

«Schritt für Schritt werde ich fitter. Das Spiel heute war sehr gut für mich, um mehr Selbstvertrauen zu sammeln», meinte er zufrieden. Das konnte er auch sein: Denn die Hälfte aller Treffer hatte der von Bayer Leverkusen zum Londoner Premier-League-Spitzenclub gewechselte Offensivakteur beigesteuert. Nach dem ersten Hattrick seiner Karriere befragt, antworte er forsch «Ja». Denn: «Das ist eine große Sache für mich, ich bin sehr happy über diesen Hattrick», meinte Havertz.

Gemach, gemach! Da seine Tore nicht in einer Halbzeit und auch nicht alle drei nacheinander fielen, war es in Wirklichkeit «nur» ein Dreierpack - aber überaus sehenswert und immerhin der erste in seinem 153. Pflichtspiel auf Vereinsebene. Aber das war letztlich auch egal.

Zumal die Drei-Tore-Show nur der Anfang gewesen sein soll für den Offensivakteur, der seinen Trainer regelrecht ins Schwärmen brachte. «Das war eine großartige Nacht für Kai, die erste von vielen für ihn», lobhudelte Chelsea-Coach Frank Lampard nach der Eigenwerbung des deutschen Shootingstars. Die Zweifler, die nach den ersten beiden eher schwachen Auftritten des DFB-Auswahlakteurs für die Blues den Mega-Transfer schon kritisch beäugten, sind vorerst verstummt.

«Es war schwer. Ich habe keine richtige Vorbereitung gehabt und nur eine Woche mit meinem neuen Team trainiert», berichtete Havertz von den Anfangsproblemen. Dass zudem die Rekordablöse für einen deutschen Fußballer, die bei entsprechenden Erfolgen von rund 80 auf bis zu 100 Millionen Euro anwachsen kann, ganz schön auf den Schultern des Mittelfeldakteurs lastet, versteht sich von selbst. Umso froher war der Tor-Held, dass es im dritten Anlauf mega geklappt hat.

«Ich hoffe, wir können so weitermachen», meinte er. Vor allem der Wechsel von der Außenbahn auf die Position hinter Stürmer Tammy Abraham, der diesmal Timo Werner ersetzte und zwei Tore für Havertz auflegte, tat diesem sichtlich gut. «Unser Zusammenspiel auf dem Platz war sehr gut», befand der Deutsche, der von Coach Lampard noch ein Sonderlob erhielt: «Ich bin sehr zufrieden mit Kai. Es war genau so, wie ich mir diesen Abend für ihn vorgestellt hatte.»

© dpa-infocom, dpa:200923-99-684065/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 09. 2020
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AS Rom Bayer Leverkusen Chelsea Christian Fuchs FC Arsenal FC Barcelona FC Chelsea London Frank Lampard Fußballnationalspieler Fußballspieler Kai Havertz Ligapokal Olivier Giroud RB Leipzig Timo Werner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
FC Chelsea - FC Southampton

17.10.2020

Chelsea trotz Toren von Werner und Havertz nur unentschieden

Trotz der ersten Premier-League-Tore der deutschen Fußball-Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz hat der FC Chelsea einen Heimerfolg gegen den FC Southampton verpasst. Beim 3:3 (2:1) verspielte die Mannschaft von T... » mehr

Havertz und Werner

06.09.2020

«Persönlichkeitsschule» für Havertz, Werner & Co.

Kai Havertz ist zum teuersten deutschen Nationalspieler aufgestiegen. Nicht nur das DFB-Juwel wagt in diesem Sommer den Schritt ins Ausland. Von der Bundesliga-Flucht der jungen Profis profitiert auch die Nationalmannsch... » mehr

Havertz und Volland

31.08.2020

Bosz über Havertz: «Erwarte nicht, dass Kai zurückkommt»

Kai Havertz ist derzeit bei der Nationalmannschaft in Stuttgart - und wird danach wohl nach London zum FC Chelsea reisen statt zurück nach Leverkusen. Damit rechnet jedenfalls sein Trainer. Auch Kevin Volland wird Leverk... » mehr

Antonio Rüdiger

31.07.2020

FA Cup: Krönung für Chelsea oder Arsenals letzte Rettung?

Mit einem Pokalerfolg im FA Cup will der FC Chelsea mit dem deutschen Verteidiger Antonio Rüdiger am 1. August eine gelungene Saison krönen. Gegner ist der kriselnde Lokalrivale Arsenal, bei dem Mesut Özil mal wieder vor... » mehr

Callum Hudson-Odoi

04.10.2020

Bayerns Schluss-Einkauf auf Transfermarkt

Im Endspurt auf dem Transfermarkt hat besonders der FC Bayern noch eine umfangreiche Aufgabenliste abzuarbeiten. Das Tempo der Gerüchte ist schwindelerregend. Einen Erfolg gab's 24 Stunden vor dem Ende der Wechselperiode... » mehr

FC Bayern-Königstransfer Leroy Sane

06.10.2020

Die Transferbilanz der 18 Bundesliga-Clubs

Das Transferfenster ist geschlossen. Bis zum neuen Jahr können die Bundesliga-Clubs nur noch vertragslose Spieler verpflichten. Wer hat auf den letzten Drücker groß investiert, wer sich zurückgehalten? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand Oberhof

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 23 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 09. 2020
12:11 Uhr



^