Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

FC St. Pauli überrascht mit historischem Derby-Sieg

Der FC St. Pauli hat den großen Stadtrivalen Hamburger SV in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Der Kiezclub gewann am Montagabend das emotionsgeladene 102. Derby mit 2:0 (1:0) und feierte den ersten Sieg gegen den Nachbarn seit dem 16. Februar 2011.



2:0
Die Spieler vom FC St. Pauli bejubeln das Tor zum 2:0 im Spiel gegen den Hamburger SV.   Foto: Daniel Bockwoldt

Dimitrios Diamantakos (18.) mit seinem vierten Saisontreffer und ein Eigentor von HSV-Kapitän Rick van Drongelen sorgten vor 29.226 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion für den Erfolg des FC St. Pauli.

Es war der erste Sieg seit dem 16. Februar 2011 (1:0) in einem Pflichtspiel gegen den großen Rivalen vom Volkspark und der erste Heimerfolg gegen den HSV seit Februar 1960, damals noch in der Oberliga.

Durch die schmerzhafte Niederlage nach vier Siegen nacheinander rutschte der Hamburger SV hinter dem Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart auf Platz zwei. St. Pauli kam durch den zweiten Sieg auf den zehnten Rang.

Die Gastgeber begannen bissig und aggressiv. Der HSV kam kaum zur Ruhe. Von geordnetem Spielaufbau war beim Favoriten aus St. Paulis Nachbarschaft kaum etwas zu sehen. Einzig Mittelfeld-Mann Adrian Fein bemühte sich, seine HSV-Kollege anzutreiben.

Die Kiez-Kicker erarbeiteten sich im Laufe der Zeit mehr und mehr Chancen. Vor allem Marvin Knoll und Mats Möller Daehli trieben das Spiel ihrer Mannschaft an. Knoll (14.) prüfte dann auch HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes aus mehr als 30 Metern. Er war es auch, der den Ball vier Minuten später per Kopf an den Pfosten bugsierte - den Abpraller staubte Diamantakos ab.

Erst nach gut 25 Minuten Stunde gelang es dem HSV, sich zu befreien. Doch erst in der 43. Minute wurde es für den FC St. Pauli gefährlich, als Sonny Kittel mit einem Volleyschuss den Pfosten traf. Zwei Minuten danach jubelten er und seine Teamkollegen zu früh, nachdem Lukas Hinterseer getroffen hatte. Doch das Tor wurde annulliert, weil der Ball vor Bakery Jattas Flanke im Aus gewesen sein soll.

Als Schiedsrichter Sven Jablonski die zweite Halbzeit anpfeifen wollte, ließen Fans beider Clubs in ihren Blocks Feuerwerk und Pyrotechnik abbrennen. Das Spiel wurde mit einigen Minuten Verzögerung fortgesetzt. Vor der emotionsgeladenden Partie und während der ersten Halbzeit war es ruhig geblieben. Nach zahlreichen Vorfällen im vorangegangenen Derby am 10. März beim FC St. Pauli hatten die Verantwortlichen die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

HSV-Trainer Dieter Hecking reagierte nach der Pause und brachte Aaron Hunt als Spielgestalter für den schwachen Khaled Narey. Und das wirkte: Die Gäste drückten den FC St. Pauli in dessen Hälfte. Hinterseer (49./53.) scheiterte zweimal an St. Paulis Keeper Robin Himmelmann. Kurz darauf setzte der Österreicher den Ball freistehend als kurzer Entfernung über das Tor.

Etwas überraschend fiel dann die Entscheidung: Ein schnell ausgeführter Freistoß verwirrte die HSV-Deckung, der bis dahin gute van Drongelen lenkte den Ball bei seiner Rettungsaktion ins eigene Tor. Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen. Der HSV hatte kaum noch Chancen. Er hatte noch Glück, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Möller Daehli (82.) traf den Pfosten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
22:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
2. Fußball-Bundesliga Aaron Hunt Dieter Hecking FC Sankt Pauli Fußball-Bundesliga Hamburg-St. Pauli Hamburger SV Lukas Hinterseer Millerntor-Stadion Sonny Kittel VfB Stuttgart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Arminia Bielefeld - Hamburger SV

21.10.2019

HSV hält Bielefeld auf Distanz: Kein Sieger im Topspiel

Viel Tempo, viel Kampf - aber kein Sieger: Im Zweitliga-Spitzenspiel muss sich der HSV mit einem 1:1 in Bielefeld begnügen. Nachdem die Hanseaten im ersten Durchgang beste Chancen vergeben, dreht Bielefeld nach der Pause... » mehr

Dieter Hecking

17.09.2019

Schmerzhafter Rückschlag für HSV: «Nicht zu kritisch sehen»

Der HSV behält trotz der ersten Saison-Niederlage die Ruhe. Trainer Dieter Hecking will das schmerzhafte 0:2 beim Stadtrivalen in Ruhe aufarbeiten und gegen Energie Aue neu angreifen. Seinen Verlierern stärkt er den Rück... » mehr

Jubel

24.11.2019

VfB gewinnt Derby - Keller holt Debüt-Punkt mit dem FCN

Die Top-Favoriten Hamburg und Stuttgart sind im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga am 14. Spieltag die großen Gewinner. Arminia Bielefeld verliert die Tabellenführung. Nürnbergs Trainer Jens Keller kommt beim Debü... » mehr

SV Wehen Wiesbaden

01.12.2019

Bielefeld an Tabellenspitze zurück - VfB und HSV patzen

Arminia Bielefeld ist im Fußball-Unterhaus die Mannschaft der Stunde. Mit dem siebten Auswärtssieg in Serie stellt das Team einen Zweitliga-Rekord auf und springt wieder an die Tabellen-Spitze. Und ein Ex-Nationalstürmer... » mehr

Spitzenreiter

26.10.2019

HSV demütigt VfB - Bielefeld Zweiter, Spektakel in Karlsruhe

Spitzenreiter HSV demütigt den Zweiten Stuttgart an einem turbulenten Samstag in der 2. Liga. Die Schwaben rutschen in die Krise und müssen Bielefeld den zweiten Aufstiegsplatz überlassen. Sechs Tore fallen zwischen Karl... » mehr

Bakery Jatta

30.08.2019

Hecking hofft auf schnelle Lösung im Fall Jatta

Ob die angeblichen Zweifel an der Identität von HSV-Profi Bakéry Jatta Folgen für einige Spielwertungen in der 2. Fußball-Bundesliga haben, bleibt vorerst ungeklärt. Trainer Hecking will eine schnelle Lösung des Falls. D... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Arnstadt Weihacnhtsmarkt

Weihnachtsmärkte Region |
» 50 Bilder ansehen

Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein

Razzia Bad Liebenstein | 05.12.2019 Bad Liebenstein
» 13 Bilder ansehen

Glasbläser Reuß Gräfenroda Gräfenroda

Glasbläser Reuß | 04.12.2019 Gräfenroda
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
22:43 Uhr



^