Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

FC Bayern: Salihamidzic zufrieden mit Last-Minute-Transfers

Mit seinen späten Transfers hat der FC Bayern für Aufsehen gesorgt. Manche Experten und Ex-Profis kritisierten die Deals der Münchner. Nun hat Sportvorstand Salihamidzic das Vorgehen erklärt. Er nannte dabei einen Hauptgrund für die späten Einkäufe.



Hasan Salihamidzic
Hasan Salihamidzic ist der Sportvorstand des FC Bayern München.   Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

München (dpa) - Nach der Schlussoffensive des FC Bayern München auf dem Transfermarkt hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein positives Fazit gezogen und Kritik an der Einkaufspolitik zurückgewiesen.

Wegen der «besonderen Umstände» und des «schwierigen Terminplans» in der Corona-Zeit sei man an der Säbener Straße «zufrieden», resümierte der Manager des Fußball-Rekordmeisters im «Kicker». Der FC Bayern hatte in den letzten Stunden vor dem Ende der Transferperiode die Offensivakteure Douglas Costa und Eric Maxim Choupo-Moting, den Mittelfeldspieler Marc Roca und Verteidiger Bouna Sarr verpflichtet.

Dass die Deals erst so spät über die Bühne gingen und die Münchner in Zeitnot waren, begründete Salihamidzic mit der Teilnahme am Königsklassen-Finalturnier im August in Lissabon - wo der Titel gefeiert wurde. «Dem Erfolg beim Champions-League-Turnier haben wir alles untergeordnet. Wir wollten die Mannschaft nicht durch Gerüchte zu kommenden oder gehenden Spielern belasten», sagte der 43-Jährige.

Vor den vier späten Neueinkäufen hatten die Münchner bereits die Zugänge von Leroy Sané, Alexander Nübel und Tanguy Nianzou perfekt gemacht, «was mancher schon vergessen hat», wie Salihamidzic sagte.

Fußball-Experten wie die ehemaligen Bayern-Profis Stefan Effenberg und Dietmar Hamann hatten die Einkaufspolitik kritisiert. Hamann wertete Sarr - den Backup für Rechtsverteidiger Benjamin Pavard - als «wahrscheinlich die Notlösung». Effenberg arbeitete sich in einer Kolumne vor allem an der Costa-Rückkehr von Juventus Turin ab und erinnerte daran, dass der frühere Bayern-Präsident Hoeneß den Brasilianer nach dessen Weggang 2017 als «ziemlichen Söldner» bezeichnete, der den Münchnern «charakterlich nicht gefallen» habe.

Salihamidzic dagegen befand die Neuzugänge für geeignet. «Da müssen alle Teile passen. Rollenverständnis, Anforderungsprofil und Charakter der Kandidaten runden das Sportliche ab», sagte er. «Wir haben bei jedem dieser Transfers genaue Überlegungen angestellt.» Der Sportchef widersprach Gerüchten, wonach die Mannschaft auf eine Verpflichtung von Costa gedrängt habe. «Das ist ein Märchen», sagte er und stellte klar: «Kaderplanung ist nicht Sache der Mannschaft.»

Die vier neuen Spieler kommen ohne Anspruch auf Stammplätze zum Serienmeister, die Bayern suchten vor allem Ergänzungsprofis und Backups für die Stars vor einer extrem intensiven Saison. Für das Binnenklima des Clubs war es stets wichtig, dass sich die Reservisten nicht allzu sehr über die fehlenden Spielzeiten beschwerten.

Darüber hinaus sagte Salihamidzic, dass in der Corona-Zeit auch finanzielle Aspekte wichtig waren. «Der FC Bayern geht nicht jede Verrücktheit ein.» Für Bayern-Wunschspieler Callum Hudson-Odoi hatte der FC Chelsea Berichten zufolge ein mindestens 77 Millionen Euro teures Geschäft zur Bedingung gemacht. Der Deal kam nicht zustande.

© dpa-infocom, dpa:201008-99-868291/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
12:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Nübel Benjamin Pavard Deutsche Presseagentur Dietmar Hamann FC Bayern München FC Chelsea London Fußballexperten Fußballspieler Hasan Salihamidzic Juventus Turin Mittelfeldspieler Stefan Effenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Robert Lewandowski

05.10.2020

Last-Minute-Bayern schlagen auf Transfermarkt zu

Vier Tore von «Lebensversicherung» Lewandowski, vier Neue für Hansi Flick: Ex-Bayer Costa ist zurück, der frühere Neymar-Kollege Choupo-Moting, U21-Europameister Roca und der Franzose Sarr sind neu. Flick plant den Neust... » mehr

Marc Roca

04.10.2020

Bayerns Schluss-Einkauf auf Transfermarkt

Im Endspurt auf dem Transfermarkt hat besonders der FC Bayern noch eine umfangreiche Aufgabenliste abzuarbeiten. Das Tempo der Gerüchte ist schwindelerregend. Einen Erfolg gab's 24 Stunden vor dem Ende der Wechselperiode... » mehr

Leroy Sané

23.07.2020

FCB freut sich auf Unterschiedsspieler Sané - Geht ein Star?

Willkommen Leroy Sané, auf Wiedersehen Alaba und Thiago? Den Kampf um Thiago hat der FC Bayern verloren, der um Alaba ist offener denn je. Erst einmal steht die Champions League an, auf die Sané noch verzichten muss. Der... » mehr

Douglas Costa

13.10.2020

«Söldner»-Thema für Costa erledigt - Kein Treffen mit Hoeneß

Die Nebengeräusche beim Abschied sollen für Douglas Costa vergessen sein. In seiner zweiten Amtszeit will er auch Vereinspatron Uli Hoeneß voll überzeugen. Ein junger Spanier strebt eine lange Bayern-Zeit an - und nennt ... » mehr

Hansi Flick

15.10.2020

Bayerns Auftritt gegen Düren mit vielen Debütanten

Rekordpokalsieger gegen Fünftligist - eigentlich ist der Ausgang dieses Erstrundenspiels im DFB-Pokal klar. Von solchen Prognosen will Hansi Flick aber nichts wissen. Gespannt ist der Bayern-Trainer auf seine Debütanten. » mehr

Bayern-Keeper

14.10.2020

Viele Bayern-Debüts: Mit Nübel statt Neuer gegen Düren

Der krasse Außenseiter freut sich auf sein größtes Fußball-Abenteuer, der FC Bayern auf reichlich Debütanten gegen Düren. Das Pokalduell voller Gegensätze könnte trotz des programmierten Ausgangs zum Hingucker werden. Ei... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall A71 Suhl Meiningen Autobahn 71

Unfall A71 Suhl/Meiningen | 29.11.2020 Autobahn 71
» 7 Bilder ansehen

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
12:02 Uhr



^