Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Dreßen holt fünften Abfahrtssieg seiner Karriere

Nach einem Winter Verletzungspause geht es für Skirennfahrer für gewöhnlich darum, langsam zurück zu alter Form zu finden. Thomas Dreßen aber ist außergewöhnlich - bei der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm schrieb er schon wieder deutsche Ski-Geschichte.



Thomas Dreßen
Sorgte für einen erneuten Abfahrts-Coup: Thomas Dreßen.   Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Diesen Glücksmoment wollte Thomas Dreßen mit all seinen Liebsten erleben. Für Freundin Birgit gab es im Ziel von Saalbach-Hinterglemm einen dicken Kuss, Mutter Martina filmte mit dem Handy stolz die Siegerehrung.

Der Ausnahme-Skirennfahrer hat zwei Wochen nach seinem Heimsieg in Garmisch-Partenkirchen den nächsten Abfahrtserfolg gefeiert und deutsche Ski-Geschichte geschrieben. Nach einer Schrecksekunde zu Beginn raste der 26-Jährige einmal mehr der gesamten Alpin-Elite davon und schaffte als erster DSV-Sportler zwei Abfahrtserfolge nacheinander. «So ganz checken tu' ich das eh selber noch nicht. Ich genieße das einfach im Moment», sagte Dreßen.

Im Salzburger Sonnenschein winkte er dann zu den Zuschauerrängen, wo alte Freunde und frühere Schulkumpels feierten. Für den Oberbayern war dieser Sieg ein emotionaler: In Saalbach hatte er 2015 seinen ersten Weltcup bestritten, eine halbe Autostunde entfernt ging er als Teenager fünf Jahre lang ins Ski-Internat. «Direkt vor dem Rennen habe ich noch meinen alten Trainer gesehen von der Schule», erzählte Dreßen und kündigte bereits eine kleine Party mit den alten Freunden am Freitag - nach dem Super-G (11.00 Uhr) - an.

Grund dazu hat er. In einer spannenden Abfahrt setzte er sich mit 0,07 Sekunden Vorsprung vor dem Schweizer Beat Feuz und 0,09 Sekunden vor dessen Teamkollegen Mauro Caviezel durch. Mit drei Saisonsiegen - vor Saalbach hatte er schon in Lake Louise und Garmisch gewonnen - ist Dreßen nun der erfolgreichste Abfahrer des Winters. Und im ewigen deutschen Sieg-Ranking fehlt ihm mit nun insgesamt fünf Erfolgen nur noch einer zum viertplatzierten Christian Neureuther.

Dabei hatte der Oberbayer, der die vorige Saison noch wegen eines Kreuzbandrisses verpasste, gleich im ersten Streckenteil einen Schreckmoment zu überstehen: Ein kleiner Fehler warf ihn beinahe von der Piste. «Meine Reaktion im Ziel hat es gezeigt: So ganz damit gerechnet habe ich nicht mehr», sagte er. Danach aber zeigte Dreßen all sein Skigefühl. Ex-Weltmeister Feuz lobte seinen Rivalen, der nach dem Patzer wieder mächtig Geschwindigkeit aufgenommen hatte: «Vom Instinkt her ist er einer der Topleute.»

Diesen Instinkt hatte Dreßen jüngst in Kitzbühel kurz verloren, weil er alles perfekt machen wollte, dadurch nicht mehr locker war und enttäuschte. Dann besann er sich seiner Stärke - und wurde wieder pfeilschnell. Inzwischen blödle er wieder mit seinen Betreuern herum und wolle «eine Gaudi» haben. «Dann geht alles lockerer», sagte er.

Das Abfahrts-Ass verblüfft die Skiwelt und auch seine Teamkollegen. «Der Thomas hat so einen Speed, man sieht seine Extraklasse», schwärmte Andreas Sander, als 13. der zweitbeste Deutsche. Auch Josef Ferstl (23.), Romed Baumann (25.) und Dominik Schwaiger (28.) holten Weltcup-Punkte.

Dreßen ist nun Zweiter der Abfahrtswertung im Weltcup, den mit 194 Punkten führenden Feuz wird er bei noch zwei ausstehenden Rennen in Kvitfjell und Cortina d'Ampezzo kaum noch einholen. Aber daran verschwendet Dreßen eh keinen Gedanken. «Ich habe mir in Garmisch schon gedacht: Alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe», erzählte er. «Das, was ich jetzt habe, kann mir keiner mehr nehmen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2020
21:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beat Feuz Christian Neureuther Deutscher Skiverband Patzer Rennen Saisonsiege Ski Alpin Skirennläufer Skisport Super G Thomas Dreßen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thomas Dreßen

14.02.2020

Dreßen erneut famos: Podiums-Erfolg bei umstrittenem Super-G

Der Super-G in Saalbach stand auf der Kippe, eine wetterbedingte Absage drohte. Dann wurde doch gestartet, was viele Ski-Asse ärgerte. Nur Thomas Dreßen ließ sich nicht ablenken und wuchs mal wieder über sich hinaus. Der... » mehr

Top-Resultat

25.01.2020

Dreßen verpatzt Kitzbühel-Rückkehr - Mayer jubelt auf Streif

Thomas Dreßen wollte am Ort seines größten Erfolges wieder jubeln. Die Abfahrt auf der Streif aber verpatzt er diesmal. Stattdessen fuhr ein anderen Deutscher in den Fokus und holte einen ganz emotionalen Top-Ten-Rang. A... » mehr

Abfahrt in Gröden

21.12.2019

Weltcup-Abfahrten wegen Wetterproblemen abgesagt

Heftige Wetterkapriolen haben das Programm des alpinen Ski-Weltcups durcheinandergewirbelt. Am Samstag mussten sowohl die Abfahrt der Herren in Gröden als auch die der Damen in Val d'Isère abgesagt werden. » mehr

Thomas Dreßen

13.02.2020

Fünf Schlaglichter in Dreßens Ski-Karriere

Thomas Dreßen gehört in Saalbach-Hinterglemm zu den Podiumskandidaten in der Abfahrt. Zu dem Skiort in Salzburg hat er eine besondere Beziehung - dort gab er 2015 sein Weltcup-Debüt. Die fünf Jahre hatten es in sich für ... » mehr

Thomas Dreßen

23.01.2020

Abfahrts-Ass Dreßen heiß auf Kitzbühel-Show

Vor zwei Jahren verzückte Thomas Dreßen in Kitzbühel die Ski-Welt, 2019 war er nur Zuschauer. Nun will der Oberbayer im Ski-Mekka wieder für Furore sorgen. Er muss eine Schrecksekunde im Training abhaken - und auf die Zä... » mehr

Thomas Dreßen

24.01.2020

Dreßen patzen bei Super-G auf Streif - Sander überrascht

Die deutschen Hauptrollen vor dem ersten Hahnenkamm-Rennen 2020 waren Dreßen und Ferstl zugeteilt. Im Super-G erfüllten die beiden die Erwartungen dann nicht. Dafür raste ein Teamkollege in den Fokus und hofft auf eine w... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld

Unfall zwischen Schleusingen und Eisfeld |
» 10 Bilder ansehen

Politischer Aschermittwoch Suhl Suhl

Politischer Aschermittwoch in Suhl | 25.02.2020 Suhl
» 65 Bilder ansehen

Faschingsumzug Sonneberg

Faschingsumzug in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2020
21:08 Uhr



^