Topthemen: Orkan: Keine große Waldschäden - Trauer um Feuerwehrmann

Sport

Dahlmeier auf Gold-Mission, dann kommt Schempp

Laura Dahlmeier und ihre drei Teamkolleginnen hatten sich mental schon auf den schweren Biathlon-Klassiker vorbereitet. Doch nun müssen sie sich gedulden. Wegen zu starker Winde wurde das Rennen über 15 Kilometer um einen Tag verschoben. Danach starten die Männer.



Laura Dahlmeier
Laura Dahlmeiers Chance auf eine dritte Medaille muss warten. Das Einzel der Damen wurde vertagt.   Foto: Michael Kappeler

Laura Dahlmeier muss sich bei ihrer Mission olympisches Gold-Triple in Geduld üben. Und das ist gut so, denn der Biathlon-Klassiker über 15 Kilometer hätte durch Sturmböen zur Wind-Lotterie werden können.

«Wir wollten keine unfairen Bedingungen für die Athleten haben», sagte Nicole Resch, die Generalsekretärin des Biathlon-Weltverbandes IBU. Damit kommt es auch bei den Skijägern zu einem Super-Donnerstag. Um 9.15 Uhr MEZ kämpfen die Damen um die Medaillen, um 12.30 Uhr sind die Männer dran. Und da gibt es einen Wechsel im deutschen Team: Der Bayer Johannes Kühn läuft für den angeschlagenen Bronze-Gewinner Benedikt Doll.

«Ich habe diese Entscheidung als Jury-Mitglied mitgetragen», sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig am Mittwoch zur Rennabsage. «Da sich die Situation mit einer Strafminute pro Fehler deutlich härter auswirkt als bei den anderen Rennen und wir eine sehr gute Wetterprognose haben, hat sich die Jury entschieden, den Wettkampf zu canceln und am Donnerstag unter vermeintlich sehr guten und fairen Bedingungen zwei Einzel auszutragen.»

Für sein Team kam die Absage völlig überraschend. «Die, die schon draußen waren, haben gesagt, dass es eigentlich gute Bedingungen am Schießstand waren», sagte Staffel-Weltmeisterin Franziska Hildebrand. «Aber es ist wohl für später noch mehr Wind gemeldet.»

Hildebrand war wie Dahlmeier, Maren Hammerschmidt und Franziska Preuß schon in der Wettkampf-Vorbereitung. «Jetzt habe ich das ganze Prozedere noch mal mit Anspannung und Vorbereitung. Ich hatte mich auf einen schönen freien Tag gefreut. Aber dann eben morgen again», sagte sie.

«Gestern das Training war wirklich vom Winde verweht, kann man sagen», sagte Olympia-Debütantin Hammerschmidt und begrüßte die Verschiebung. «Schwupps ist morgen und wir stehen vor dem Wettkampf. Da freue ich mich immer noch.»

Nach ihrem historischen Doppel-Gold in Sprint und Verfolgung geht Dahlmeier auch als Favoritin in das dritte Einzelrennen. Selbst die Verschiebung dürfte sie nicht aus dem Konzept bringen. «Ich versuche mich wieder auf mein Rennen zu konzentrieren. Ganz, ganz wichtig wird es wieder sein, am Schießstand sauber zu arbeiten», sagte die siebenmalige Weltmeisterin. Und da ist Wind besonders hinderlich.

Bei den Männern pausiert Doll derweil über die 20 Kilometer. «Es kratzt leicht im Hals», sagte der Olympia-Dritte in der Verfolgung. Für den Schwarzwälder rückt neben Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer, Massenstart-Weltmeister Simon Schempp und Erik Lesser der 26-Jährige Kühn ins Team.

«Ich fühle mich relativ fit und gesund», sagte Peiffer, der bei seiner dritten Olympia-Teilnahme erstmals für den Einzel-Wettbewerb nominiert wurde. Auch Lesser, in Sotschi schon Olympia-Zweiter im Einzel, gibt sich kämpferisch: «Ich habe noch etwas gut zu machen nach dem Verfolger.»

Schempp, der im Vorfeld von Rückenproblemen geplagt wurde, ist nach seinen Leistungen mit Platz sieben im Sprint und Rang fünf in der Verfolgung «sehr positiv gestimmt». Sein Rücken hält, auch wenn der Schwabe noch immer behandelt werden muss. «Wenn man zweimal knapp davor war, dann möchte man vielleicht weiter nach vorne», sagte Schempp.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2018
10:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Arnd Peiffer Benedikt Doll Deutsche Presseagentur Deutscher Skiverband Erik Lesser Franziska Hildebrand Franziska Preuß Gerald Hönig Internationales Olympisches Komitee Johannes Kühn Laura Dahlmeier Maren Hammerschmidt Rennen Simon Schempp Wind
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jubel

12.02.2018

Super Biathlon-Start: Gold für Dahlmeier, Bronze für Doll

Deutschlands Biathlon-Königin Laura Dahlmeier schreibt weiter an ihrem nächsten Winter-Märchen. Und bei den Männern ist immer ein deutscher Skijäger für eine Medaille gut. Diesmal holt Doll Bronze. Vier Medaillen in vier... » mehr

Gute Chancen

12.02.2018

Nächste Gold-Chancen für Dahlmeier und Peiffer

Das deutsche Team ist erfolgreich in die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang gestartet. So soll es heute weitergehen. » mehr

Laura Dahlmeier

vor 12 Stunden

Debakel für Dahlmeier und Co.: Biathlon-Staffel nur Achte

Genau wie vor vier Jahren in Sotschi sind die deutschen Biathletinnen auch bei den Winterspielen in Pyeongchang im Staffelrennen ohne Medaille geblieben. Am Donnerstag reicht es für das Quartett um Doppel-Olympiasiegerin... » mehr

Dritte

15.02.2018

Dahlmeier holt dritte Olympia-Medaille - Bronze im Einzel

Wenige Millimeter trennen Laura Dahlmeier vom historischen Gold-Triple. Aber mit ihrer dritten Medaille im dritten Rennen schreibt Deutschlands Biathlon-Königin ihre Erfolgsgeschichte fort. Und Franziska Preuß schreibt i... » mehr

Heftiger Wind

12.02.2018

Windige Riesenslalom-Absage führt zu Super-Ski-Tag

Nach der Abfahrt mit Thomas Dreßen war der starke Wind in Pyeongchang am Montag auch Schuld für die Absage des Riesenslaloms mit Viktoria Rebensburg. Bei Olympia kommt es nun zu einem Super-Ski-Tag mit den vielverspreche... » mehr

Frust

20.02.2018

Biathleten verballern Gold - Protest rettet Bronze nicht

Die deutschen Biathleten haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang eine fast schon sicher geglaubte Goldmedaille noch aus der Hand gegeben. Am Ende gab es Platz vier, auch ein Protest verhalf nicht zu einer ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waffenrod

Unfall Waffenrod | 22.02.2018 Waffenrod
» 7 Bilder ansehen

Brand Wiedersbach

Pkw-Brand Wiedersbach | 21.02.2018 Wiedersbach
» 16 Bilder ansehen

Kristallmarathon

12. Kristallmarathon Merkers | 18.02.2018
» 106 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2018
10:23 Uhr



^