Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

DFB-Elf droht Hammergruppe - Frauen-Königsklasse reformiert

Nach der Auslosung ist vor der Auslosung: Die UEFA hat die Töpfe für die Nations League 2020/21 festgelegt - und wieder droht der DFB-Elf eine Hammergruppe. Zudem reformierte das UEFA-Exekutivkomitee die Königsklasse der Frauen.



UEFA-Chef
Verkündete eine «bahnbrechende» Veränderung für den Frauenfußball: UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.   Foto: Vadim Ghirda/AP/dpa

Der deutschen Fußball-Nationalmannschaft droht vor der EM-Endrunde im kommenden Sommer schon wieder eine Hammergruppe mit Frankreich und Portugal.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw wird bei der Auslosung der Nations League 2020/2021 am 3. März 2020 in Amsterdam aus Topf 4 gezogen, wie das UEFA-Exekutivkomitee bestätigte. Neben den Kontrahenten, die Deutschland für die EM zugelost bekommen hatte, wären beispielsweise auch die Niederlande und Spanien oder England und Italien mögliche Gegner in der Nations-League-Vierergruppe.

Deutschland wäre gemeinsam mit Polen, Kroatien und Island eigentlich in die B-Liga abgestiegen, alle profitierten aber von der Aufstockung der A-Liga auf 16 Mannschaften. Den vermeintlich schwächsten Gegner wird die DFB-Elf aus dem Topf 3 der Nations-League-Aufsteiger mit Bosnien-Herzegowina, der Ukraine, Schweden und Dänemark zugelost bekommen.

Weiterhin legte das Exko der Europäischen Fußball-Union fest, dass über die Nations League zwei Nationalmannschaften die Chance auf die Qualifikation zur WM 2022 bekommen werden. Nach dem bekannten Muster wird zunächst die WM-Qualifikation mit zehn Gruppen gespielt, deren Sieger sind sicher in Katar dabei. Die zehn Gruppenzweiten spielen anschließend zusammen mit den zwei bis dahin noch nicht qualifizierten und nicht zu den Zweiten gehörenden Gruppensiegern der Nations League in Playoffs drei weitere europäische WM-Teilnehmer aus.

Eine «bahnbrechende» Veränderung verkündete UEFA-Präsident Aleksander Ceferin in Nyon für den Frauenfußball. In der Champions League wird ab der Saison 2021/22 eine Gruppenphase mit 16 Mannschaften sowie ab dann eine Zentralvermarktung eingeführt. Aus der Bundesliga - eine Platzierung unter den Top-6-Verbänden vorausgesetzt - qualifizieren sich nach der Reform drei statt wie bislang zwei Mannschaften. Der Titelverteidiger und die Meister der drei stärksten Verbände steigen direkt in die neue Gruppenphase ein.

Fast Formsache schien in Nyon die Entscheidung, den Videobeweis auch in den EM-Playoffs im kommenden Jahr sowie in der WM-Qualifikation einsetzen zu wollen. Der Weltverband FIFA muss dem Beschluss noch zustimmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
18:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Champions League Deutsche Fußballnationalmannschaft FIFA Frauenfußball Fußballnationalmannschaften Joachim Löw Nations League UEFA Uefa-Präsidenten Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Joachim Löw

23.09.2019

Deutschland könnte in A-Liga der Nations League bleiben

Deutschland ist im Herbst 2018 in der Nations League in die B-Staffel abgestiegen. Jetzt könnte es für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw für die nächste Auflage im kommenden Jahr aber eine Hintertür zum Verbleib ... » mehr

Erstklassig

25.09.2019

Unverhofftes Upgrade in Nations League - Löw denkt nur an EM

Mit der Reform der Nations League hat die UEFA sogar Joachim Löw überrascht. Der Bundestrainer freut sich über stärkere Konkurrenz im Herbst 2020. Noch schaut er aber kaum über den EM-Sommer hinaus. Eine Langzeitwirkung ... » mehr

Erstklassig

24.09.2019

DFB-Team bleibt in Nations League erstklassig

Nach der EM muss Joachim Löw doch nicht in Europas Fußball-Provinz. Die UEFA reformiert die gerade erst eingeführte Nations League und hievt Absteiger Deutschland damit wieder in die A-Liga. Für mehr als eineinhalb Jahre... » mehr

DFB-Team

19.11.2019

DFB-Team gegen Nordirland: Punkte für Platz 1 und die Moral

Der Anreiz im Gruppenfinale ist groß: Mit einem Sieg gegen Nordirland würde die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die Qualifikationsrunde für die EM vor Holland abschließen. Das wäre ein großer moralischer Schub für da... » mehr

UEFA-Präsident

24.09.2019

Nations-League-Reform und Königsklassen-Finale für München

In der slowenischen Heimat von Präsident Aleksander Ceferin wird die UEFA diverse wichtige Beschlüsse fassen. Nutznießer der angedachten Nations-League-Reform wäre auch die deutsche Nationalmannschaft. Als sicher gilt ei... » mehr

EM-Pokal

30.11.2019

Löw nach EM-Hammerlos: «Ans Limit gehen»

Das war kein deutsches Losglück: Auf Joachim Löw wartet schon in der Gruppenphase eine echte EM-Prüfung. Die Nationalmannschaft bekommt es im Sommer 2020 mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal zu tun. Eine... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
18:20 Uhr



^