Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Bayerns Weg zum Triple? Auslosung mit vielen Unwägbarkeiten

Zum ersten Mal findet während der Corona-Pandemie wieder eine Europacup-Auslosung statt. Fest steht, dass der Champions-League-Pokal in Lissabon ausgespielt wird und der FC Bayern zu den Favoriten gehört. Sonst sind aber noch viele Fragen offen.



Champions League
Die Endrunde der Champions League findet in Lissabon statt.   Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa

Jürgen Klopp hat sich schon einmal festgelegt. Seine Favoriten auf den Gewinn der Champions League sind der FC Bayern München und Pep Guardiolas Manchester City.

«Das wäre ein interessantes Spiel!», sagte der Trainer des bereits ausgeschiedenen Titelverteidigers FC Liverpool am vergangenen Wochenende. Am Freitag findet in Nyon in der Schweiz die erste Europapokal-Auslosung der Corona-Zeit statt.

Ausgelost werden die Viertel- und Halbfinal-Paarungen der Champions League (12.00 Uhr/Eurosport und DAZN) und der Europa League (13.00 Uhr/Eurosport und DAZN). Danach kennt jeder zumindest schon einmal den Weg, der bei den beiden Endrunden-Turnier in Lissabon (Champions League) und Nordrhein-Westfalen (Europa League) ins Finale führt.

Ansonsten gibt es aber wie in so vielen Fragen der Corona-Zeit noch eine Menge großer Unwägbarkeiten. Denn bevor sich die beiden vermeintlichen Favoriten FC Bayern und Man City genau wie die drei deutschen Europa-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen mit ihren möglichen Viertelfinal-Gegnern befassen können, müssen sie erst einmal die Hals über Kopf im März unterbrochene Runde der besten 16 beenden.

Auch wo die Achtelfinal-Rückspiele Bayern München - FC Chelsea (Hinspiel 3:0), Manchester City - Real Madrid (2:1), Schachtjor Donezk - VfL Wolfsburg (2:1), FC Basel - Eintracht Frankfurt (3:0) und Bayer Leverkusen - Glasgow Rangers (3:1) in der ersten August-Woche überhaupt stattfinden, muss die Europäische Fußball-Union UEFA erst noch entscheiden. Am eigentlichen Ort des Rückspiels? Oder schon am Ort des jeweiligen Endrunden-Turniers, das im Fall der Champions League am 12. August und im Fall der Europa League bereits am 10. August mit den ersten Viertelfinals beginnt?

Für die UEFA ist das eine Frage der Risiko-Abwägung, ob sie eine Mannschaft in Zeiten der Pandemie einmal nach England oder in die Ukraine fliegen lassen will und dann nur wenige Tage später womöglich gleich weiter nach Portugal oder Nordrhein-Westfalen. «Da das Final-Turnier in Westdeutschland stattfindet, sollte auch das eine oder andere noch auszutragende Spiel davor dort stattfinden. Das wäre eine schlüssige Lösung», sagte Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke am Beispiel der Europa League. «Ich denke jedenfalls nicht, dass es im Moment ratsam wäre, in die Ukraine zu reisen.»

Wer sich wo für die jeweiligen Viertelfinals qualifiziert, ist aber nicht die einzige spannende Frage. Interessant wird auch zu sehen sein, wie Europas Spitzenclubs in den letzten drei Wochen dieser Saison mit ihren unterschiedlichen Vorbedingungen umgehen.

So war bislang kein anderer Champions-League-Favorit nach der Corona-Zwangspause besser in Form als der FC Bayern München. Der deutsche Meister gewann elf von elf Geisterspielen, während andere große Namen wie der FC Barcelona oder Juventus Turin zeitweise schon einige Kraft- und Konzentrationsmängel offenbarten. Doch in Spanien, England und vor allem Italien wird nun bis sehr nah an die Champions-League-Endrunde heran weitergespielt, und die Frage ist: Ist es ein Vorteil für die Bayern, noch einmal knapp zwei Wochen Urlaub machen zu können? Oder verlieren sie dadurch ihren Rhythmus?

Trainer Hansi Flick glaubt eher an Ersteres. «Die Mannschaft ist dann ausgeruht und kann sich in einer kurzen Phase von drei Wochen komplett auf das konzentrieren, auf was es ankommt», sagte er. «Du musst auf den Punkt fit sein. Ich habe ein wahnsinniges Vertrauen in die Mannschaft, dass sie das Ganze so umsetzen kann.»

Das «Ganze» bedeutet für die Bayern: «Ich will die Champions League gewinnen.» Das sagte Joshua Kimmich am Mittwoch in einem «Sport Bild»-Interview. Dass die Bayern nach sieben Jahren wieder das Triple aus Meisterschale, DFB-Pokal und «Henkelpott» holen wollen, gehört zu den wenigen Dingen, die vor der Auslosung unumstößlich feststehen. Genau wie: RB Leipzig steht als einziger deutscher Club bereits sicher im Champions-League-Viertelfinale. Und Jürgen Klopp und sein FC Liverpool sind gar nicht mehr dabei. Sie scheiterten bereits im März in zwei Spielen an Atletico Madrid.

© dpa-infocom, dpa:200709-99-731246/3

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
13:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atlético Madrid Bayer Leverkusen Champions League DFB-Pokal Eintracht Frankfurt FC Barcelona FC Bayern München FC Chelsea London FC Liverpool Glasgow Rangers Hans-Dieter Flick Joshua Kimmich Juventus Turin Jürgen Klopp Manchester City RB Leipzig Real Madrid Sportbild UEFA UEFA Europa League VfL Wolfsburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auslosung

10.07.2020

Bayern vor beschwerlichem Königsweg - Leipzig gegen Atlético

Die Ansetzungen für das Finalturnier der Champions League stehen fest. Der FC Bayern könnte es im Viertelfinale mit dem FC Barcelona zu tun bekommen, danach würde erneut ein Topclub warten. RB Leipzig trifft auf Liverpoo... » mehr

Rückspiel daheim

09.07.2020

Champions League: FC Bayern spielt gegen Chelsea in München

Der FC Bayern München kann in der Champions League sein Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea in der heimischen Allianz Arena bestreiten. » mehr

Spielball

10.07.2020

Die Europapokal-Auslosung: Wer spielt wann und wo?

Wie verläuft der Weg nach Lissabon und Köln? In der Champions League und der Europa League werden heute die Viertel- und Halbfinal-Paarungen ausgelost. » mehr

Neymar

11.08.2020

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Okay, Cristiano Ronaldo fehlt. Ebenso Real Madrid und Jürgen Klopp mit Titelverteidiger FC Liverpool. Aber das «Final-8-Turnier» der Champions League verspricht auch im Geister-Format Fußball der Extraklasse - und das mi... » mehr

Karl-Heinz Rummenigge

05.08.2020

Der FC Bayern will nach Lissabon - Rückspiel gegen Chelsea

Die Champions League erwacht aus dem Corona-Lockdown. Die Bayern planen die finalen Tripleschritte. Im Gegensatz zu RB Leipzig müssen sie aber das Ticket zum großen «Final-8-Turnier» erst noch lösen. » mehr

Champions-League-Sieger

17.06.2020

Europa-League-Finale in Köln - Champions League in Lissabon

Die UEFA hat den Fahrplan für die Europapokal-Wettbewerbe nach der Corona-Pause festgelegt. Der Sieger der Champions League wird in Lissabon gekrönt, das Finalturnier der Europa League findet in vier Stadien in Nordrhein... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hildburghausen leuchtet Hildburghausen

Hildburghausen leuchtet | 25.09.2020 Hildburghausen
» 26 Bilder ansehen

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
13:23 Uhr



^