Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

Bayern soll 70,64 Millionen Euro TV-Gelder erhalten

Mit 70,64 Millionen Euro soll der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München auch in der neuen Bundesliga-Saison den größten Anteil der TV-Gelder aus der nationalen Vermarktung erhalten.



FC Bayern München
70,64 Millionen Euro soll der FC Bayern München an TV-Geldern erhalten, berichtet «Kicker».   Foto: Matthias Balk/dpa

Auf Rang zwei der vom «Kicker» am Montag veröffentlichten Verteilerliste steht Borussia Dortmund (69,73 Millionen Euro) vor Bayer Leverkusen (67,47) und RB Leipzig (65,96). Schlusslicht der 36 Clubs ist Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers (7,49). Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wollte den Bericht auf dpa-Anfrage nicht kommentieren.

Insgesamt 1,2 Milliarden Euro werden aus der nationalen Vermarktung der Medienrechte in der Saison 2020/21 an die 36 Profivereine der ersten und zweiten Liga auf der Basis eines Vier-Säulen-Modells (Bestandsschutz, Nachhaltigkeit, Nachwuchs und Wettbewerb) ausgezahlt.

Den Clubs seien die Zahlen am 16. Juli genannt worden, berichtet der «Kicker». Insgesamt 1,4 Milliarden Euro, davon 200 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung, würden zur Auszahlung kommen. Vorausgesetzt, die Saison verlaufe ohne Unterbrechungen, hieß es.

Wegen der Corona-Krise halte die Deutsche Fußball Liga (DFL) erst einmal 45 Millionen Euro zurück. Künftig werden die TV-Gelder in zwölf Raten - anstatt wie bisher vier - ausgezahlt. Ursprünglich war die DFL mit einer Rekordzahlung von 1,637 Milliarden Euro aus der Vermarktung der nationalen und internationalen Medienrechte auf Basis bestehender Verträge für die Saison 2020/21 ausgegangen.

Bereits in der gerade abgelaufenen Saison hatten die Clubs aufgrund der Coronavirus-Pandemie Einbußen in Höhe von etwa 150 Millionen Euro aus TV-Geldern hinnehmen müssen. Außerdem fehlen Ticket- und Sponsoreneinnahmen in Höhe von etwa 150 Millionen Euro.

In der im September beginnenden Saison wird mit einer Reduzierung der nationalen Medienerlöse um 183,5 Millionen Euro auf 1,2 Milliarden Euro geplant, die Erwartungen aus der internationalen Vermarktung wurden von 254 auf 200 Millionen Euro gesenkt, schreibt der «Kicker».

Die Zahlen die der «Kicker» präsentiert hat:

Verein TV-Gelder in Millionen Euro
BUNDESLIGA
Bayern München 70,64
Borussia Dortmund 69,37
Bayer Leverkusen 67,47
RB Leipzig 65,96
Borussia Mönchengladbach 64,54
TSG 1899 Hoffenheim 63,14
Eintracht Frankfurt 60,45
Hertha BSC 59,29
Schalke 04 56,17
VfL Wolfsburg 55,18
SC Freiburg 51,50
Werder Bremen 49,87
FSV Mainz 05 46,20
FC Augsburg 42,87
1. FC Köln 40,34
VfB Stuttgart 39,09
1. FC Union Berlin 33,37
Arminia Bielefeld 29,80
2. BUNDESLIGA
Hannover 96 22,46
Fortuna Düsseldorf 22,33
Hamburger SV 20,15
Darmstadt 98 15,94
1. FC Nürnberg 15,53
1. FC Heidenheim 14,68
VfL Bochum 13,14
SC Paderborn 12,99
Holstein Kiel 12,02
FC St. Pauli 11,51
Greuther Fürth 11,30
Jahn Regensburg 10,62
Erzgebirge Aue 9,74
SV Sandhausen 9,50
Eintracht Braunschweig 8,74
Karlsruher SC 8,52
VfL Osnabrück 8,13
Würzburger Kickers 7,49

© dpa-infocom, dpa:200727-99-936124/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
11:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FC Nürnberg 1. FSV Mainz 05 1.FC Köln Arminia Bielefeld Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Darmstadt 98 Deutsche Presseagentur Eintracht Braunschweig Eintracht Frankfurt Erzgebirge Aue FC Augsburg FC Bayern München FC Sankt Pauli FC Würzburger Kickers Fortuna Düsseldorf Hamburger SV Hannover 96 Hertha BSC Holstein Kiel Jahn Regensburg Karlsruher SC RB Leipzig SC Freiburg SC Paderborn 07 SSV Jahn Regensburg SV Sandhausen Schalke 04 SpVgg Greuther Fürth TSG Hoffenheim Union Berlin VfB Stuttgart VfL Bochum VfL Osnabrück VfL Wolfsburg Werder Bremen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hürde genommen

12.09.2020

Alle Bundesligisten am Samstag weiter

Die große Sensation blieb in den Erstrunden-Spielen des DFB-Pokals am Samstag aus. Kein Bundesligist stolperte. RB Leipzig spielte souverän, Borussia Mönchengladbach gelang der höchste Sieg. Union Berlin musste allerding... » mehr

Knapper Sieg

13.09.2020

Hoffenheim zittert, Freiburg müht sich, Leverkusen souverän

Im DFB-Pokal wird wieder vor Tausenden Fans gespielt. Chemnitz bringt Hoffenheim an den Rand einer Niederlage, Hansa Rostock verliert nur knapp. Der SC Freiburg macht sich in Mannheim das Leben schwer. Bayer Leverkusen, ... » mehr

Fan-Rückkehr

04.08.2020

Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion?

Nicht nur NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann steht Bundesligaspielen mit mehreren Tausend Zuschauern «sehr skeptisch» gegenüber. Wie die Sicht der Erstligisten selber vor der Mitgliederversammlung der DFL ist, ze... » mehr

Joker

23.05.2020

Darmstadt und Hannover die großen Gewinner

Im Abstiegskampf der 2. Bundesliga geht es extrem eng zu. Hannover 96 hat sich daraus durch das 4:2 in Osnabrück wohl befreit. Derweil darf Darmstadt 98 zumindest noch ein wenig auf den Aufstieg hoffen. » mehr

Kampf gegen den Abstieg

20.06.2020

Spannung oben wie unten: Entscheidende Phase der Bundesliga

Kampf gegen Abstieg und um die Plätze im Europapokal. Auch nach der Meisterkür des FC Bayern bleibt es in der Fußball-Bundesliga spannend. Heute könnten weitere Entscheidungen fallen. » mehr

Überlaufen

27.06.2020

Werder in Relegation - Fortuna-Abstieg - Gladbach Vierter

Sechs Tore, erster Heimsieg seit September: Werder Bremen nutzt seine Mini-Chance auf die Bundesliga-Relegation eindrucksvoll. Fortuna Düsseldorf dagegen muss nach einem 0:3 in Berlin direkt runter. Mönchengladbach macht... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mopedunfall Steinheid

Mopedunfall Steinheid |
» 4 Bilder ansehen

Schwerer Unfall Effelder Effelder

Unfall Effelder | 13.09.2020 Effelder
» 12 Bilder ansehen

Kürbiswiegen Fambach

Kürbiswiegen Breitungen | 12.09.2020 Fambach
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
11:02 Uhr



^