Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Sport

BVB könnte für Tuchel erneut Schicksal spielen

Nach zuletzt zwei vergeblichen Anläufen wäre der BVB gern mal wieder im Viertelfinale der Champions League dabei. Das kann ausgerechnet ein ehemaliger Coach des Revierclubs verhindern.



Thomas Tuchel
Kommt als PSG-Coach nach Dortmund zurück: Thomas Tuchel.   Foto: Bernd Thissen/dpa

Jadon Sancho und Erling Haaland gegen Neymar und Kylian Mbappé. Das Achtelfinale in der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain könnte zu einem Offensivspektakel werden.

Doch nicht die namhaften Angreifer beider Teams beherrschen vor dem Hinspiel am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) die Schlagzeilen, sondern Thomas Tuchel. Erstmals seit der Trennung 2017 kehrt der 46-Jährige an seine alte Wirkungsstätte zurück.

AUSGANGSLAGE: Paris ist seit 23 Pflichtspielen ungeschlagen und schloss die Gruppenphase der Champions League mit 16 Zählern als Tabellenführer ab - beachtliche fünf Punkte vor Real Madrid. «Das sagt alles», kommentierte BVB-Trainer Lucien Favre die famose Bilanz des Gegners. Dagegen benötigte der BVB (10 Punkte) am Ende Schützenhilfe, um sich hinter Barcelona (14), aber vor Inter Mailand (7) für das Achtelfinale zu qualifizieren.

PERSONAL: Der Wunsch beim BVB auf ein schnelles Comeback von Julian Brandt ging nicht in Erfüllung. Der Bänderanriss im Sprunggelenk lässt weiter keinen Einsatz des Nationalspielers zu. «Er wird nicht da sein», sagte Trainer Lucien Favre. Darüber hinaus fehlen die Langzeitverletzten Thomas Delaney und Marco Reus. Die zuletzt angeschlagenen Emre Can und Axel Witsel nahmen jedoch am Montag am Abschlusstraining teil. Beim Gegner erwiesen sich die Sorgen um einen Ausfall von Neymar (Rippenprellung) als unbegründet. «Es ändert für uns alles, wenn wir ihn auf dem Spielfeld haben. Wir haben keinen anderen Spieler mit den gleichen Qualitäten», sagte PSG-Coach Thomas Tuchel am Vorabend der Partie.

RÜCKKEHR: Über die Trennung von Tuchel im Jahr 2017 wird in Dortmund auch heute noch ungern gesprochen. Dafür war das Verhältnis zwischen der Vereinsführung und dem Coach zu zerrüttet. Die erste Rückkehr an die alte Wirkungsstätte ist für Tuchel auch aus einem anderen Grund brisant. Scheitert sein neues Team im vierten Versuch nacheinander bereits im Achtelfinale, könnte seine Zeit auch in Paris abgelaufen sein. Dennoch wirkte der Coach vor der Partie erstaunlich locker: «Wenn ich nicht das Privileg hätte, am Seitenrand zu stehen, würde ich mir das Spiel anschauen. Es war ein Traum, hier Trainer zu sein.»

REAKTIONEN:

Lucien Favre (BVB-Trainer): «Paris ist eine Mannschaft, die einige Dinge sehr gut beherrscht. Ich könnte nicht nur über Neymar, sondern über auch über viele andere Spieler wie di Maria oder Mbappé reden. Der Schlüssel ist, wie wir verteidigen. Wenn es viele Tore gibt, sind die Leute zufrieden, aber nicht unbedingt die Trainer. Manchmal bin ich nicht dagegen, 1:0 zu gewinnen.»

Thomas Tuchel (PSG-Trainer): «Wir haben jedes Recht, selbstbewusst zu sein. Wir haben sehr gute Ergebnisse in verschiedenen Wettbewerben erzielt. Es ist ein Spiel auf sehr hohem Niveau in einem sehr emotionalen Stadion. Deshalb müssen wir ruhig bleiben und sehr intelligent spielen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 02. 2020
21:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Axel Witsel Borussia Dortmund Champions League Emre Can FC Paris St. Germain Inter Mailand Jadon Sancho Julian Brandt Lucien Favre Marco Reus Neymar da Silva Santos Júnior Real Madrid Thomas Delaney Thomas Tuchel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neymar

11.03.2020

Aus im Geisterspiel gegen Tuchel: BVB enttäuscht bei PSG

Der Blick auf die leeren Ränge hatte BVB-Trainer Lucien Favre schon vor dem Anpfiff die Vorfreude genommen. «Kein Ambiente, kein Lärm - ganz komisch», sagte er. Das Ergebnis im Achtelfinal-Rückspiel gegen Paris Saint-Ger... » mehr

Lucien Favre

11.03.2020

BVB spielt im Geisterspiel Schicksal für PSG-Coach Tuchel

Wer kann sich am besten auf die gespenstische Stille im leeren Stadion einstellen? Das Champions-League-Geisterspiel wird für Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund zu einer Herausforderung der besonderen Art. Vor all... » mehr

Thomas Tuchel

12.03.2020

Tuchels Triumph - Gruseliger BVB-Auftritt im Geisterspiel

Enttäuschung beim BVB, Genugtuung bei Thomas Tuchel. Der blutleere BVB scheitert im Geisterspiel von Paris erneut im Achtelfinale der Champions League und rettet seinem Ex-Trainer den Job. Sticheleien des Gegners um Enfa... » mehr

BVB

10.03.2020

Charaktertest in Paris: BVB im Geisterspiel gegen Tuchel

Die Vorfreude bei den BVB-Profis hielt sich in Grenzen. Schließlich findet das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Paris Saint-Germain ohne Zuschauer statt. Droht in der wenig inspirierenden Atmosphäre ein ... » mehr

Thomas Tuchel

17.02.2020

BVB gegen PSG und Tuchel: Rendezvous mit der Vergangenheit

Selbst über Weltstars wie Neymar oder Kylian Mbappé wird nur am Rande geredet. Vor dem Champions-League-Duell des BVB mit Paris Saint-Germain dominiert der ehemalige BVB-Coach Thomas Tuchel die Schlagzeilen - zum Leidwes... » mehr

Lucien Favre

13.02.2020

Reizthema Zweikampfschwäche: Kritik beim BVB wird lauter

Weniger Kunst, mehr Zweikampfhärte - beim BVB wird über die anhaltende Abwehrschwäche diskutiert. Gegen Frankfurt und Paris will es das Team besser machen als bei den jüngsten Niederlage in Bremen und Leverkusen. Gelingt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 02. 2020
21:26 Uhr



^